Home » Apple » 115 Milionen Aktien: Warren Buffett verkauft kräftig Apple-Anteile

115 Milionen Aktien: Warren Buffett verkauft kräftig Apple-Anteile

Apple Park neu 1

Apple-Großaktionär Warren Buffett hat seine Beteiligung an dem iPhone-Konzern zuletzt deutlich reduziert. Dessen Investmentgesellschaft hat im ersten Quartal etwa 115 Millionen Anteilsscheine verkauft. Dennoch bleibt der Starinvestor perspektivisch zuversichtlich.

Warren Buffetts Investmentfirma hat zuletzt eine große Menge an Apple-Aktien auf den Markt geworfen. Wie aus den Zahlen von Berkshire Hathaway für das erste Quartal hervorgeht, hat das Unternehmen seine Apple-Position um 13% reduziert, laut einer Kalkulation von CNBC wurden damit rund 115 Millionen Apple-Papiere verkauft. Das ist für die Anlagestrategie der Beteiligungsgesellschaft eine relativ große Bewegung. Der Apple-Anteil ist immer noch riesig, er wiegt zuletzt noch rund 135,4 Milliarden Dollar, noch 790 Millionen Anteilsscheine hält das Unternehmen.

Tim Cook besuchte Aktionärstreffen

Apple bleibt auch weiterhin die größte Einzelposition von Berkshire Hathaway. Dessen Boss Warren Buffett musste vor Jahren erst vom großen Potenzial des Unternehmens überzeugt werden, erklärtermaßen kauft er keine Anteile von Unternehmen, deren Geschäftsmodell er nicht versteht. In den letzten Jahren war der Apple-Anteil allerdings immer eine relativ unbewegliche Größe im Portfolio.

Applechef Tim Cook besuchte das jährliche Aktionärstreffen der Gesellschaft in Omaha, Nebraska, zu dieser Gelegenheit unterstrich Buffett noch einmal den Glauben seines Unternehmens in Apples Erfolg. Apple, Cocacola und American Express gehören zu den größten Positionen im Portfolio des Unternehmens und daran werde sich so lange nichts ändern, wie keine dramatischen Ereignisse eintreten, die ein Handeln erforderlich machten.

Wieso Berkshire Hathaway indes Apple-Aktien in recht großer Menge abgestoßen hat, wurde nicht klar. Ein Zusammenhang mit steuerlichen Fragen wird nicht ausgeschlossen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "115 Milionen Aktien: Warren Buffett verkauft kräftig Apple-Anteile"

  1. Wiesel 6. Mai 2024 um 13:40 Uhr ·
    Ob der mehr weiß?
    iLike 0
  2. Gast1 6. Mai 2024 um 14:53 Uhr ·
    Der weiß auch nur das was wir alle Wissen. Aber vieles ist auch sichtbar und erkennbar. Zum Beispiel die Probleme in der EU. Dad was noch kommt in den USA . Der Probleme in China . Das Problem Tim Cook wiegt auch noch schwer. Wie Steve aus gesundheitlichen Gründen an Tim übergeben hat war noch viel in der Schublade was Tim nutzen konnte , diese ist jetzt fast leer solte er an einen Nachfolger übergeben. Alles womit Tim groß rauskommen wollte , das Car , die Brille usw. versandet gerade. KI , Gamesmarkt , Faltgeräte und ja ich finde ein Car von Apple ist eine gute Idee , kommt nicht oder nur zögerlich. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen neuen Boss mit mehr Mut und Ideen.
    iLike 0
  3. Nator 6. Mai 2024 um 16:49 Uhr ·
    Tim ist der letzte Husten , katastrophal für Apple der Typ
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.