Home » Apple » TSMC profitiert vom iPhone SE-Start und blickt sorgenvoll auf zweite Jahreshälfte

TSMC profitiert vom iPhone SE-Start und blickt sorgenvoll auf zweite Jahreshälfte

TSMC-Logo - TSMC

TSMC wird vom Start des iPhone SE (Affiliate-Link) wohl deutlich profitieren. Das Unternehmen blickt aktuell optimistisch in die Zukunft, nachdem man seinen Umsatz und Gewinn zuletzt fast verdoppeln konnte.

Apples Prozessorlieferant der Wahl TSMC sieht den Start des iPhone SE offenbar als glückliche Entwicklung für die eigene Geschäftstätigkeit. Das Unternehmen hat zuletzt eine satte Verdoppelung seines Quartalsergebnisses melden können. Wie aus Medienberichten hervorging, wurde das erste Quartal 2020 mit Stand vom 31. März mit einem Überschuss von 3,9 Milliarden Dollar abgeschlossen, der Umsatz lag bei 10,31 Milliarden Dollar. Damit konnte TSMC seinen Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 90% steigern.

Rest des Jahres mit Licht und Schatten für TSMC

Für das zweite Quartal sieht Wendell Huang, CFO bei TSMC, Umsatz und Gewinn stagnieren, was von Beobachtern bereits als gute Nachricht aufgenommen wird, da derzeit die meisten Unternehmen ihre Gewinnerwartungen für das nächste Quartal zusammenstreichen. Der Start des iPhone SE ist für TSMC insofern ein Plus-Faktor, da das iPhone mit dem aktuellen A13 Bionic ausgestattet ist und dieser Prozessor wird ausschließlich bei TSMC gefertigt.

Das Unternehmen baut schon seit Jahren alle Flaggschiff-A-Series-Prozessoren für Apple, für den Rest des Jahres sind die Erwartungen von TSMC aber eher verhalten. Man sorge sich um eine allgemein verringerte Nachfrage und insofern auch einen verhagelten Start des iPhone 12. Diese Befürchtung teilen aktuell aber viele, unter anderem auch Apples Partner Goldman Sachs, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten. Das iPhone 12 wird wohl einen bei TSMC gefertigten 5nm-Prozessor besitzen, der A14 wird dann wohl auch in ein mutmaßliches iPad Pro 2.0-Update einziehen, über dessen mögliche Verzögerung wir zuletzt hier berichtet hatten.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "TSMC profitiert vom iPhone SE-Start und blickt sorgenvoll auf zweite Jahreshälfte"

  1. iPhoner 19. April 2020 um 09:09 Uhr ·
    40% vom Umsatz als Gewinn ist verrückt. Schröpft diese Steuerdiebe endlich!
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.