Home » Hardware » Sonos hat den Move 2 vorgestellt

Sonos hat den Move 2 vorgestellt

Die IFA ist nun zu Ende und direkt im Anschluss hat nun Sonos seine lang erwartete Aktualisierung vom Move vorgestellt. Der Move 2 übernimmt Designelemente der neuen Lautsprecher und bietet eine wichtige Verbesserung an. Wir haben die Details.

Sonos Move 2 vorgestellt

Von der Form und Gewicht hat sich nichts verändert, neu sind die Bedienelemente auf der Oberseite. Die werden vom Era 300 und vom Era 100 übernommen. Außerdem gibt es nun einen USB-C-Anschluss, der mithilfe des speziellen Adapters als Line-in fungiert.

Laut eigenen Angaben hat Sonos das akustische Design mit zwei Hochtönern vollständig überarbeitet. Der Move 2 ist nach IP56-Zertifizierung gegen Wasser und Staub geschützt. Im heimischen WLAN lässt sich der Move 2 ganz normal ansteuern, er integriert aber auch zugespielte Musik via Bluetooth in das Multirooming

Im Gegensatz zum Move 1 ist also echter Stereo-Sound hörbar. Der fest verbaute Akku bietet nun eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden an, den Stromverbrauch im Standby hat man um bis zu 40% gesenkt. Dank des USB-C-Anschluss lässt sich der Move 2 unterwegs, passendes Kabel vorausgesetzt, auch als Powerbank für das iPhone nutzen. Der Akku lässt sich zudem wechseln.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Sonos Move 2 lässt sich ab sofort auf der Webseite des Herstellers vorbestellen. Aufgrund der Ausstattung und der deutlich gestiegenen Akkulaufzeit steigt auch der Preis, Interessenten müssen nun 499 Euro einplanen. Die ersten Auslieferungen sollen am 20. September erfolgen. Immerhin gibt es nun mit einer Art Minzgrün eine dritte und frische Farbe.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.