Siri kann in Patent Emotionen auslesen: Würdet ihr das erlauben?

Ein ziemlich spannendes Patent hat Apple letztens angemeldet. In diesem ist die Rede vom Auslesen und Analysieren des Gesichtsausdruckes der Nutzer, vermutlich für Siri oder ein anderes System.

Die Software soll über die FaceTime-Kamera erkennen, welche Muskelpartien des Nutzers besonders beansprucht werden und somit, was für ein Gesichtsausdruck er oder sie gerade zeigt. Das hätte mehrere Vorteile und Möglichkeiten zur Folge: Erstens könnte Siri manche Wörter besser verstehen, da ein weiterer Input gegeben wäre.

Siri erkennt, wenn der Nutzer verärgert ist

Doch viel spannender: Siri könnte erkennen, wenn ihr verärgert seid, nachdem Siri euch geantwortet hat. Oder eben auch, wenn ihr zufrieden mit der Antwort scheint. So könnte die künstliche Intelligenz besser trainiert werden.

Ebenso wird erwähnt, dass der Nutzer (vermutlich über Face ID) erkannt werden könnte, um personalisierte Nachrichten, Musik oder Emails abzufeuern. Wenn ihr also mit Siri spricht, würde Siri euch erkennen. Das wäre vor allem auf dem iPad eine spannende Sache, oder für Familien oder Firmen mit mehreren Nutzern.

Wie genau Apple das Ganze integrieren wird, ist wie immer noch völlig offen. Patente sind zunächst einmal Patente. Wir wissen auch nicht, ob Apple gedenkt, das Ganze massentauglich zu machen. In diesem Fall sind die Möglichkeiten in Zukunft aber ziemlich spannend.

Würdet ihr eine solche Option aktivieren und Siri Zugriff auf eure Kamera geben?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Siri kann in Patent Emotionen auslesen: Würdet ihr das erlauben?"

  1. Auge78 14. November 2019 um 21:37 Uhr · Antworten
    Bevor sie große Schritte macht, soll sie erst einmal das Krabbeln lernen 🤯
    iLike 16
    • Halb&Halb 14. November 2019 um 22:12 Uhr · Antworten
      Ganz genau 👍🏻 Sie bekommt nicht mal ne simple Erinnerung gebacken. Man muss eine bestimmte Reihenfolge einhalten, sonst kommt IMMER und IMMER wieder ‚an was möchten sie erinnert werden‘. Ich kotz jedes mal auf‘s Neue.
      iLike 4
  2. Tom 14. November 2019 um 21:50 Uhr · Antworten
    E-Mail…
    iLike 0
  3. Thomas 14. November 2019 um 22:10 Uhr · Antworten
    Siri hat so unglaublich viel Luft nach oben, da würde ich sowas mal ganz nach hinten schieben. Wäre schön , wenn Siri erstmal das beherrschen würde, was der Rest schon lange kann. Ich warte z.B. noch immer auf die neue Stimme, vielleicht endlich mal mit richtiger Betonung. Schade, dass das ja scheinbar nur in Englisch kommt…
    iLike 4