Home » Apps » Prime Video für den Mac: Version 2.0 ist nun verfügbar

Prime Video für den Mac: Version 2.0 ist nun verfügbar

Was für Disney+, Netflix und Prime Video auf dem iPhone und iPad selbstverständlich ist, ist auf dem Mac genau das Gegenteil. Die Rede ist von nativen Apps. Lediglich Prime Video macht seit November 2021 eine Ausnahme und hierfür gibt es nun ein neues Update. 

Prime Video in Version 2.0

Die anfängliche Freude war groß, als Amazon eine Prime Video-App für den Mac bereitstellte. Doch direkt danach machte sich Ernüchterung breit, da es sich lediglich um einen Ableger der iPad-App handelt. Nun ist das Update auf Version 2.0 erschienen – leider mit schlechten Nachrichten.

Die alten Probleme bleiben

Wer nämlich hoffte, dass dieses Update sich der Unzulänglichkeiten annimmt, wird enttäuscht werden. Ein Vollbildmodus für die Navigation oder eine Änderung des Darstellungsfensters ist immer noch nicht möglich. Das liegt daran, dass es sich nach wie vor um die iPad-App handelt. Ein Blick auf das Infofenster „Über Prime Video“ bringt Gewissheit: Es handelt sich um die App-Version 9.3, die identisch mit der Prime-Video-App für iPhone und iPad ist.

Disney+ und Netflix lassen weiterhin auf eine App warten

Video-Streaming auf dem Mac ist abseits von Apple TV+ grundsätzlich ein schwieriges Thema. Denn Disney+ und Netflix bieten keine native App für den Mac an. Wer die Inhalte hierauf konsumieren will, muss über den Webbrowser gehen, inklusive erhöhtem Akkuverbrauch. Daran ändert auch der Apple Silicon nichts, mit dessen Hilfe sich aufgrund der ARM-Architektur ohne Kompilierung iOS-Apps auf dem Mac ausführen lassen. Sowohl Netflix als auch Disney+ haben die Verfügbarkeit hier schlicht gesperrt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.