Nacht der vielen Updates: HomePod erhält neue Firmware

Apple HomePod

Die gestrige Updatewelle brachte nicht nur eine kleine Aktualisierung für iOS und tvOS und neue Betas, sondern auch eine neue Firmware für den HomePod. Dieser ist allerdings noch gar nicht auf dem Markt, sondern wird von Apple-Mitarbeitern noch getestet.

Apple hat gestern Abend deutscher Zeit eine ganze Menge Updates zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt veröffentlicht. Es begann mit den Updates iOS 11.2.1 und tvOS 11.2.1 und später erschienen dann noch neue Betas für iOS, watchOS und tvOS. Daneben gibt es aber auch eine neue Firmware für den HomePod. Apples smarter Lautsprecher ist noch nicht auf dem Markt und die Firmware steht auch nicht für Entwickler zum Download bereit, sondern sollte nur von Apple-Mitarbeitern geladen werden können, die den HomePod gerade testen.

HomePod nicht mehr dieses Jahr

Die Firmware für den Lautsprecher wurde im Sommer zum Verräter und hatte Entwicklern und im weiteren der ganzen interessierten Fachöffentlichkeit eine Menge über die kommenden iPhones verraten. So wurde etwa die Anwesenheit von Face ID im iPhone X aus dem Code der HomePod-Firmware herausgelesen. Die letzte Aktualisierung im Oktober und auch das jetzt erschienene Update sind allerdings weniger spektakulär.

Den HomePod wollte Apple eigentlich im Dezember vorstellen und die Vermarktung in den USA starten, unlängst gab Apple jedoch bekannt, dass es damit bis irgendwann Anfang 2018 wartet. Man benötige noch mehr Zeit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Nacht der vielen Updates: HomePod erhält neue Firmware"

  1. 7Gold7 14. Dezember 2017 um 09:56 Uhr · Antworten
    OÄS
    iLike 0
  2. Peter 14. Dezember 2017 um 12:11 Uhr · Antworten
    Auf den HomePod bin ich schon echt neugierig. Ob man vom mac min YouTube auf denselben streamen können wird?
    iLike 0
    • Matze001 14. Dezember 2017 um 13:39 Uhr · Antworten
      Ich denke schon, via AirPlay II
      iLike 1
  3. Tom 14. Dezember 2017 um 12:31 Uhr · Antworten
    Solange für mich die Nachteile überwiegen, betrachte ich gerne den Werdegang solcher Assistenzsysteme mit dem Abstand, den meine Privatsphäre braucht.
    iLike 0
  4. Udron 14. Dezember 2017 um 14:24 Uhr · Antworten
    Ich würde den HomePod gerne geil finden, aber damit er als Assistent gegen Google und Amazon anstinken kann muss Siri SEEEEEHR viel besser und smarter werden. Ich bin Apple Fan und nutze alle Geräte. Aber von Siris Performance werde ich fast jeden Tag enttäuscht. Hoffe sie holen auf….
    iLike 1
    • Roman van Genabith 14. Dezember 2017 um 16:34 Uhr · Antworten
      Geht mir ganz genauso. Siri Hat es leider einfach nicht in sich.
      iLike 1