macOS 10.15 könnte Kurzbefehle und Bildschirmzeit erhalten

Apple möchte offenbar weitere Funktionen von iOS auf den Mac bringen. Dabei scheint man sich des neuen Frameworks Marzipan zu bedienen, das in Zukunft einen einfachen Weg zur Erstellung von Apps für iOS und macOS bieten soll.

In den letzten Tagen erregte 9to5Mac mit einer Reihe spannender Ausblicke auf die Neuerungen in iOS 13 und macOS 10.15 Aufmerksamkeit und legte nun noch einmal nach. Weitere Features, die bereits von iOS bekannt sind, sollen demnach auf den Mac springen. So sei etwa geplant, die Kurzbefehle-App auf macOS nutzbar zu machen.

Kurzbefehle - Apple

Kurzbefehle – Apple

Diese App

Kurzbefehle - Apple

Kurzbefehle – Apple

ging aus der Workflow-Anwendung hervor, die Apple vor Jahren gekauft hatte und die die Erstellung recht komplexer Makros ermöglichte, die nun auch per Siri aufgerufen werden können. Einen Kommentar zu Sinn oder Unsinn dieser Entwicklung könnt ihr hier lesen. Inzwischen gibt es eine ganze Anzahl teils interessanter Kurzbefehle-Sammlungen, die Entwickler und Fans zusammengestellt haben, so lässt sich auf diese Weise etwa eine Playlist der beliebtesten Titel auf Apple Music eines vergangenen Jahres aufrufen. Die Kurzbefehle-App soll auch für macOS 10.15 erscheinen, wie Personen, die mit der Entwicklung vertraut sind, nun erklärten.

Es wäre möglich, dass Nutzer die separat zu ladende Anwendung als Marzipan-Version aus dem Mac App Store laden werden können.

Bildschirmzeit auf auf dem Mac?

Siris’s Kurzbefehle sind seit iOS 12 auf dem iPhone verfügbar. Eine weitere mit dieser Version eingeführte Funktion soll nun ebenfalls auf den Mac springen: Die Bildschirmzeit. Diese erlaubt einen Überblick darüber, wie viel Zeit der Nutzer täglich am iPhone verbringt.

Wie sinnvoll dieses Feature für den Mac ist, sei dahin gestellt, aber Apple soll eine Bildschirmzeit-Version, die ähnlich wie die iOS-Vorlage funktioniert, für macOS 10.15 vorbereiten.

Zudem soll es eine verbesserte Verwaltung der Apple-ID am Mac geben, die auch die Konfiguration von Familienfreigaben erleichtert.

macOS 10.15 wird im Rahmen der WWDC vorgestellt, die Apple Anfang Juni abhält. Die finale Version wird dann im Herbst an alle Nutzer ausgegeben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "macOS 10.15 könnte Kurzbefehle und Bildschirmzeit erhalten"

  1. Fabi 20. April 2019 um 09:46 Uhr ·
    Kurzbefehle auf dem Mac wären großartig… wo wir gerade beim Thema sind: Was ist aus Shortcuts für watchOS geworden, das letzten Herbst noch fest eingeplant war?
    iLike 7
  2. neo70 20. April 2019 um 10:59 Uhr ·
    Hätte, könnte, sollte 😂👍🏻
    iLike 3
  3. Petrillo 20. April 2019 um 23:21 Uhr ·
    Apropos Neuerungen: noch im März sollten doch neue Emojis kommen – seither hat man nichts mehr gehört und auch im Web habe ich nichts gefunden. Weiß zufällig jemand, wie diesbezüglich der Stand der Dinge ist? Danke!
    iLike 1
  4. Blub 21. April 2019 um 00:25 Uhr ·
    Wer nutzt diese Kurzbefehle? Totaler Nonsens der Kram.
    iLike 1
    • Ben 21. April 2019 um 09:20 Uhr ·
      Ich nutze sie. Nonsens sind sie wahrscheinlich nur für den, der sie nicht begreift.
      iLike 2
    • MarcelFox 21. April 2019 um 10:16 Uhr ·
      Wo ist das bitte Nonsens? Kurzbefehle sind meiner Meinung nach mit das Sinnvollste, was Apple in den letzten Jahren eingeführt hat.
      iLike 1
  5. Raschie 22. April 2019 um 09:57 Uhr ·
    Wäre Super
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.