MacBook Pro: T2-Chip schützt vor Malware-Attacke

Der T2-Chip des MacBook Pro schützt Apples Rechner wirksam vor Attacken auf den Boot-Prozess, das zeigte nun eine Untersuchung von Sicherheitsforschern. Viele aktuelle Notebooks sind indes angreifbar.

Apple hat in seine neuesten Rechner eine zweite Generation seiner neuen T-Serie-Chips eingebaut. Der T2 folgt dem T1 nach, der im ersten MacBook Pro mit Touch Bar verbaut worden war. Der T2 erledigt deutlich mehr Aufgaben als sein Vorgänger. Er kontrolliert nicht nur Audio- und Videohardware, sondern besorgt auch die Hardwareverschlüsselung und schützt den Bootvorgang.

Genau das schützt den Mac offenbar vor einem Angriff, der bei vielen aktuellen Rechnern zum Erfolg führt.

T2-Chip macht den Mac sicher

Die Sicherheitsforscher von F-Secure, einem Unternehmen, das mit Antivirus- und Antimalware-Lösungen sein Geld verdient, haben verschiedene moderne Rechner auf ihre Anfälligkeit für sogenannte Cold Boot-Attack untersucht. Dabei greift eine Malware während des Bootvorgangs auf den Arbeitsspeicher zu. Dort finden sich manchmal noch nicht sauber gelöschte Daten, die sich abgreifen lassen.

Dieser Angriff funktioniert allerdings nur mit physischem Zugriff, erfordert einiges an Können und zudem ein vorangegangenes rabiates Ausschalten des Rechners.

Am MacBook Pro mit T2-Chip oder iMac Pro ist er indes ganz wirkungslos.

Apple wird nachgesagt, früher oder später alle Prozessoren in seinen Macs selbst zu entwickeln, bis es allerdings soweit ist, wird noch einige Zeit vergehen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "MacBook Pro: T2-Chip schützt vor Malware-Attacke"

  1. Tom 14. September 2018 um 18:14 Uhr · Antworten
    Und dann 2.999€ Einstiegspreis😬
    iLike 0