Mac mit Face ID: Apple hat auch Magic Keyboard mit Touch Bar patentiert

Face ID auf dem Mac - Patently Apple

Apple möchte Face ID über kurz oder lang auf den Mac bringen. Frühere Hinweise hatten dies bereits vermuten lassen, nun ist ein neues Patent aufgetaucht, das diese Entwicklung beschreibt.

Eigentlich ist es nur konsequent: Face ID wird auch den Mac erreichen. Apple hatte die Technik am iPhone eingeführt und sie inzwischen – wenn auch einstweilen nur teilweise – auf das iPad gebracht. Es ist logisch anzunehmen, dass auch der Mac bald Face ID erhält.

Nun beschreibt ein Patent, das von Patently Apple veröffentlicht wurde und das Apple beim Europäischen Patentamt beantragt hatte, wie Apple Face ID am Mac realisieren könnte. Dies muss nicht zwangsläufig unter Nutzung der 3D-Gesichtserkennung erfolgen, die unter iOS zum Einsatz kommt und die recht fortschrittlich ist. Es wird auch ein Retina-Scanner als möglicher biometrischer Sensor beschrieben.

Auch Magic Keyboard mit Touch Bar möglich

Dieser Mac mit Face ID könnte auch im Ruhezustand nach Gesichtern Ausschau halten. Findet er ein bekanntes, würde er aufwachen. Vergleichbare Features hatte bereits eine frühere Patentanmeldung beschrieben, die Apple vor Jahren eingereicht hatte.

Weiter wird in dem Patent eine externe Tastatur mit einer Touch Bar beschrieben. Ein solchermaßen aufgewertetes Magic Keyboard wünschten sich bereits verschiedentlich Mac-Nutzer, sie wäre auch eine sinnvolle Weiterentwicklung des Zubehör-Portfolios.

Wann ein solcher Mac auf dem Markt ist, bleibt abzuwarten. Es scheint zwar sicher, dass er kommt, zumal sich die Gesichtserkennung am Computer bereits einen recht festen Platz erschlossen hat, etwa durch Windows Hello, doch es könnten dennoch weitere Jahre vergehen. Ein möglicher Starttermin eines Face ID-Mac wäre der vermutete Relaunch des MacBook Pro 2021.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Mac mit Face ID: Apple hat auch Magic Keyboard mit Touch Bar patentiert"

  1. Jörg 12. April 2019 um 18:08 Uhr ·
    Gibt es apple 2021 überhaupt noch? Glaube da nicht mehr dran so langweilig wie die inzwischen sind…..
    iLike 10
    • _0815_ 12. April 2019 um 18:13 Uhr ·
      Naja ist ja jetzt nicht so, dass andere Hersteller eine Bomben Zechnologie nach der anderen vorstellen…. Abgesehen davon gehe ich nicht davon aus das Apple in den nächsten Jahren verschwindet. Dafür sind sie zu groß aber man weiß ja nie..
      iLike 6
      • Jörg 13. April 2019 um 00:37 Uhr ·
        Wobei Ich jetzt nicht wusste, dass Apple schon wieder das wertvollste Unternehmen der Welt ist.
        iLike 2
    • neo70 12. April 2019 um 18:13 Uhr ·
      extrem d….. und überflüssiger Kommentar
      iLike 24
    • Ottoderzweite 13. April 2019 um 12:48 Uhr ·
      Geile Hardware,geile Software, in meinen Bekanntenkreis wechseln seit letztem Jahr immer mehr in das Appleuniversum. Ich selbst habe komplett 2013 zu Apple gewechselt und es nie bereut. Mit „Parallels“ nie wieder zurück zu W…… und mobil zu A…… etc.
      iLike 7
    • carstentrading 17. April 2019 um 10:24 Uhr ·
      Dann erfinde doch einfach jedes Jahr was neues. Wie mir diese dämlichen Kommentare auf den Sack gehen
      iLike 1
  2. Blub 12. April 2019 um 19:25 Uhr ·
    Apple sollte endlich mal wieder durchgehende Konzepte haben, damit meine ich in allen Geräten USB-C oder in allen Geräten FaceID, von mir aus auch dünne Ränder, eine neues Konzept bei den MacBooks wäre auch nicht verkehrt, das Air ist besser als das normale MacBook, das MacBook will nicht mehr richtig ins Konzept passen, da bin ich mal gespannt was aus dem wird.
    iLike 3
    • Loftus Cheek 12. April 2019 um 19:37 Uhr ·
      Apple schafft es nicht mal bei der Namensgebung ein durchgängiges Konzept vorzulegen. Wie soll das mit den Funktionen funktionieren. iPad Pro, iPhone Plus, Apple Watch, MacBook Air…. da blickt doch keiner mehr durch.
      iLike 6
      • Michael 12. April 2019 um 21:14 Uhr ·
        Welcher Hersteller hat den bitte bessere Produktbezeichnungen?
        iLike 2
      • carstentrading 17. April 2019 um 10:25 Uhr ·
        Samsung Galaxy 10, 10s 😂
        iLike 1
      • Kevin 14. April 2019 um 07:57 Uhr ·
        Nur Idioten blicken da nicht durch🤦‍♂️ mal ganz ehrlich…das ist doch leichter als das Alphabet!
        iLike 2
      • walbri 16. April 2019 um 16:08 Uhr ·
        Hast Du bessere Vorschläge? Dann her damit und nicht einfach nur was dahinro…!
        iLike 1
  3. ixxi 13. April 2019 um 07:57 Uhr ·
    Moin moin, wenn es denn einen Mac mit Face ID geben sollte, dann muss er konsequenterweise bei der automatischen Gesichtserkennung aber auch gleich das entsprechende Benutzerkonto aktivieren. Sonst macht es ein meinen Augen nur wenig Sinn. Das Magic Keyboard mit Touch Bar kann ich mir sehr gut vorstellen. Das wäre jetzt schon gekauft.
    iLike 2
  4. Ottoderzweite 13. April 2019 um 12:49 Uhr ·
    Geile Hardware,geile Software, in meinen Bekanntenkreis wechseln seit letztem Jahr immer mehr in das Appleuniversum. Ich selbst habe komplett 2013 zu Apple gewechselt und es nie bereut. Mit „Parallels“ nie wieder zurück zu W…… und mobil zu A…… etc.
    iLike 2
  5. Wagnersjens 14. April 2019 um 12:20 Uhr ·
    Das größte Problem von Apple ist die hervorragende Qualität und Langlebigkeit. Mein MBP Mid 2012 leistet immer noch hervorragende Dienste. Und wenn es soweit ist, dann kaufe ich mir auch wieder ein Gerät von Apple. Statt jedes Jahr aufs neue Elektronikmüll zu produzieren.
    iLike 5

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.