Mac Mini 2018 und Einsteiger-MacBook: Gibt es wieder eine Mac-Keynote im Oktober?

Lebt der Mac Mini wieder auf? Mit aktuellerer Technik könnte er 2018 zurückkehren, nicht mehr ganz so günstig, dafür etwas attraktiver auch für anspruchsvolle Anwender. Und ein neues MacBook könnte im Herbst kommen.

Die Hinweise auf neue Macs diesen Herbst sind zahlreich und haben sich in den letzten Wochen immer weiter verdichte. Bislang wurde aber zumeist über das neue MacBook gesprochen. Gerüchte über die Desktop-Rechner gab es bislang kaum, bis jetzt. Mark Gurman von Bloomberg glaubt nun, Apple werde dem Mac Mini wieder neues Leben einhauchen.

Mac Mini

Mac Mini

Der jahrelang nicht mehr aktualisierte Rechner war in der Vergangenheit bereits häufiger Gegenstand diverser Spekulationen: Wird die kleine Kiste früher oder später verschwinden? Nein, sagt Mark Gurman, im Gegenteil. Der Mac Mini 2018 werde mit zeitgemäßen Prozessoren kommen und eine aktuelle Speicherausstattung erhalten.

Er soll auch den Ansprüchen von Profi-Anwendern genügen, wird also vermutlich etwas teurer werden. Das wird vermutlich vielen Kunden weniger gefallen, andere werden hier aber wohl beherzt zugreifen.

Mac-Event im Oktober

Das neue Retina-MacBook werde ebenfalls vorgestellt, so Gurman. Es soll das neue Einsteiger-MacBook werden, zu einem Preis, der etwa für Studenten attraktiv ist.

Zuvor fragten wir uns schon, was Apple etwa mit dem MacBook macht. Das bleibt im Lineup, sagt der Analyst, was Fragen aufwirft. Es müsste dann seinerseits aufgerüstet werden, um zu dem höheren Preis attraktiv zu bleiben. Kommt also ordentlich Bewegung ins Portfolio?

Das alles soll Apple auf einem gesonderten Mac-Event im Oktober vorstellen, schätzt Gurman. Diese gesonderten Mac-Keynotes hatte es in der Vergangenheit schon gegeben und ein solches erscheint auch für diesen Herbst nicht abwegig. In unserem Podcast vom Wochenende hatten wir über eine solche Terminplanung bereits spekuliert.

Die Herbst-Keynote, die am 12. September stattfinden könnte, wäre mit den neuen iPhones, der neuen Apple Watch, AirPower und womöglich den iPads bereits reichlich bestückt.

Apple könnte auf einer Mac-Keynote auch die Gelegenheit nutzen, aktualisierte iMacs vorzustellen, um seine Aktivitäten im Firmensegment zu unterstreichen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Mac Mini 2018 und Einsteiger-MacBook: Gibt es wieder eine Mac-Keynote im Oktober?"

  1. DannyDawn 21. August 2018 um 11:50 Uhr ·
    Nochmal… ganz einfach. Ende letzten Jahres kehrte Jony Ive zurück zu seiner eigentlichen Position und Aufgabe, die er die Jahre zuvor wegen dem Apple Park nur in nötigsten Fällen ausgeübt hat. Deshalb gab es kaum grundlegende Änderungen, alles so unregelmäßig und tröpfchenweise und es gab eine Designpause bei allen Produkten. Selbst iPhone X hat ja ausgeschalten das gleiche Design wie 8 und 8 Plus und 7 und 7 Plus und 6S und 6S Plus und 6 und 6 Plus… jetzt ist er zurück und es kommt dieses Jahr ein großer Umbruch im Portfolio. Auch beim Design. Gerade beim Design. Deshalb achten sie seit Ende letzten Jahres oder wars Anfang diesen Jahres auch so extrem auf Geheimhaltung und gehen härter gegen Leaks vor. Weil im Herbst und Winter dieses Jahr und im ganzen nächsten Jahr großartige Neuerungen warten. Die bisherigen Neuerungen waren ja nur nebenbei um die Leute hinzuhalten bis zum Herbst. Das gesamte Portfolio wird aufgemischt ihr werdet schon sehen! Ich bin begeistert und kanns kaum erwarten
    iLike 11
    • xxxx 21. August 2018 um 12:09 Uhr ·
      Mal angenommen, das was du schreibst, hat Hand und Fuß, dann ist das eine deutlich treffendere und viel interessantere Analyse als das ganze Herumgerate der offiziellen „Analysten“, denen Apfelpage hier beinahe täglich eine unnötige Plattform bietet.
      iLike 5
      • Roman van Genabith 21. August 2018 um 12:12 Uhr ·
        Ganz richtig, nur einmal angenommen, es ist was dran. Werden wir bald sehen.
        iLike 1
    • nighty 21. August 2018 um 12:57 Uhr ·
      Da wird nichts dran sein. Apple hat bei den iPhones das Design behalten, weil es einfach ausgereift ist und am besten funktioniert. Das X ist für Apple verhältnisse schon ein komplett neues Design. Was will man auch gerade bei Smartphones noch an Designs rausholen? Die Dinger sind quasi ausentwickelt. Nächsten Monat wird das iPhone 8s und das iPhone X 2018 vorgestellt und gut ist. Optisch wird sich da nix ändern. Die einzige Design-Änderung sehe ich nur beim iPhone SE2.
      iLike 4
    • Petrillo 21. August 2018 um 16:41 Uhr ·
      Dein Wort in Gottes Gehörgang. Vielleicht kommt dann auch mal wieder bessere Usability, denn Designfails wie z.B. hellgraue Schrift auf weißem Grund hätten nie durchgehen dürfen. Auch sollen sich schon etliche Leute im neuen Apple-Building verletzt haben, als sie gegen die nahezu unsichtbaren, entspiegelten Glaswände gerannt sind. Will sagen: Mr. Ives hat zweifelsohne wunderschöne Geräte geschaffen, scheint aber nun Probleme zu haben, noch was am Design zu verbessern. Wenn die Sachen schon nahezu perfekt sind, kann man nur noch verschlimmbessern… Die SW hätte m.E. mal dringend einen Refresh nötig: Win10 und Android sind stellenweise optisch moderner als macOS und iOS.
      iLike 1
  2. macer 21. August 2018 um 14:45 Uhr ·
    Tja. Wenn sich am X nix ändert qirds nicht gekauft. So einfach ists. Konsequent muss man sein Kinder. Nicht jeden scheiss mitmachen
    iLike 0
  3. Goody 21. August 2018 um 16:10 Uhr ·
    Leider entsprachen die Dummys, die die letzten Jahre vor der eigentlichen Präsentation im Umlauf waren, immer dem tatsächlichen neuen iPhone. Ich sehe keinen vernünftigen Grund, warum das dieses Jahr anders sein sollte. Auch trotz der verschärften Geheimhaltung. Das grundsätzliche Design des Gehäuses wird sich also aller Voraussicht nicht ändern und es wird so kommen, wie vorhergesagt.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.