Klingt gut: macOS Big Sur bringt alten Startton am Mac zurück

Der Startsound am Mac kehrt zurück: Mit macOS Big Sur erklingt der altbekannte Ton, wenn ein Mac startet. Apple hatte ihn 2016 bei Erscheinen der neuen MacBook Pro-Modelle gestrichen.

Für viele Nutzer wird diese Änderung sicher bedeutungslos bleiben, andere werden sich vielleicht sogar darüber ärgern, andere werden aber einen kleinen Heiterkeitsausbruch erleben: macOS Big Sur bringt den klassischen Startton am >Mac wieder. Die Tonfolge, die unmittelbar nach dem Einschalten eines Mac-Computers erklingt, hat sich im Laufe der Jahrzehnte immer wieder ein wenig verändert, blieb aber im Kern unverwechselbar – bis 2016: Als nämlich die damals neu vorgestellten MacBooks sich einschalteten, sobald ein Ladekabel angesteckt wurde, hatte sich Apple entschieden, den Ton zu streichen.

macOS Big Sur klingt wieder beim Start

Aus welchen Gründen auch immer: Jetzt ertönt der Startton beim Einschalten wieder, wenn macOS Big Sur installiert ist.Auch unter den aktuellen Versionen wie macOS Catalina lässt sich der Startsound bereits wieder aktivieren, hierzu ist ein Terminalbefehl nötig, mit dem sich der Ton auch heute schon recht bequem ein- und ausschalten lässt. In dieser Meldung erklären wir, wie das geht.

macOS Big Sur bringt nach ersten Erfahrungsberichten von Nutzern der Beta auch einen Ton beim Anschluss des Ladekabels mit alten MagSafe-Adaptern zurück, der in den früheren Versionen entfallen war. Hier lest ihr alle Details zu macOS Big Sur.

Seid ihr auch so begeistert?

Zugegeben, in diesem Fall kann der Autor nicht ganz objektiv bleiben. Der Startton des Mac hat seinen Platz in der Hall of Fame der Töne von Computern mehr als verdient. Ihn vor Jahren zu streichen, hat sich irgendwie nicht richtig angefühlt – ihn zurückzubringen, ist ein schönes kleines Detail im neuen Update – oder wie seht ihr das?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Klingt gut: macOS Big Sur bringt alten Startton am Mac zurück"

  1. freshmac 23. Juni 2020 um 21:37 Uhr ·
    Ich wäre begeistert wenn man den sofort wieder abstellen könnte- der Ton nervt extrem!
    iLike 7
    • neo70 23. Juni 2020 um 21:44 Uhr ·
      Wie oft hörst Du den den ??? Mein MacBook Pto Late 2012 kannst Du an vier Händen abzählen, dass ich es komplett.neu gestartet habe.
      iLike 13
    • Veräppler 24. Juni 2020 um 04:19 Uhr ·
      Dann mach ihn aus du Eimer 🙄 ich schreib dir sogar noch den konsolenbefehl hin: sudo nvram StartupMute=%01 // viel Spaß damit
      iLike 4
  2. DasKonstrukt 23. Juni 2020 um 21:42 Uhr ·
    Ich freue mich auf diesen Weg und die kommenden Updates. Auf die ARM Macs am meisten.
    iLike 8
  3. Steve 23. Juni 2020 um 21:59 Uhr ·
    Nur ein Mac macht diesen Ton !!💪🏿
    iLike 13
  4. mplusm 23. Juni 2020 um 22:03 Uhr ·
    Wer braucht solch dämliches Zeugs
    iLike 0
  5. Henning Schmid 23. Juni 2020 um 23:57 Uhr ·
    Das ging mit einer einzigen Kommandozeile im Terminal auch bisher immer. Konnte man ganz einfach einschalten
    iLike 4
    • applex 24. Juni 2020 um 07:02 Uhr ·
      Ja das weiß jeder. Aber eben über nen Befehl. Jetzt geht es offiziell wieder.
      iLike 2
  6. Veräppler 24. Juni 2020 um 04:15 Uhr ·
    Die Sounds wurden ja auch komplett überarbeitet. Der Sound für „ungültige Aktion“ ist ganz anders drückt unter Big Sur mal auf dem Schreibtisch cmd + Q mit nichts markiert…. puh gewöhnungsbedürftig
    iLike 1
  7. jupiieh 24. Juni 2020 um 11:05 Uhr ·
    Ist mir eigentlich völlig egal…
    iLike 1
  8. Olaf 24. Juni 2020 um 13:45 Uhr ·
    Kann man drüber diskutieren, muss man aber nicht. Ooohhh, schau mal, ein Eichhörnchen 🐿
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.