Home » Mac » Jony Ive blockierte Touchscreen-Mac, deutet weitere Neuerungen an

Jony Ive blockierte Touchscreen-Mac, deutet weitere Neuerungen an

Shortnews: Mit der Einführung der Touch Bar in den aktuellen MacBook Pro-Modellen kam öfters die Frage auf, warum Apple nicht gleich einen Touchscreen in das Display integrierte. Apples Chef-Designer Jony Ive hat diesen offenbar persönlich blockiert, wie er im Interview mit Cnet bekannt gab. Innovationen sieht er an anderer Stelle.

8a0a3046-verge-0

Glaubt man seinen Worten, so habe sich das Designteam bei Apple schon vor „vielen, vielen Jahren“ gegen einen Touchscreen im Mac entschieden. Stattdessen habe sich Ive für „andere Konzepte in diesem Bereich“ ausgesprochen:

Es gibt eine Menge Gründe für diese Entscheidung. Es ist schwierig darüber zu reden, ohne auf Dinge einzugehen, an denen wir derzeit arbeiten. Ich möchte wirklich nicht mehr darüber sagen.

Eines dieser Dinge dürfte die dynamische Tastatur sein, die Analysten für 2018 erwarten. Damit könnte jede einzelne Taste nach Belieben beschriftet werden, etwa wenn man gerade an einem Videoschnitt sitzt oder ein Foto bearbeitet.

Statt eines berührungsempfindlichen Displays soll also die Tastatur als Touchscreen-Alternative herhalten. Dies deutete Ive in dem Interview bereits an. Demnach sei Touch Bar gerade erst der Anfang einer langen Entwicklung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "Jony Ive blockierte Touchscreen-Mac, deutet weitere Neuerungen an"

  1. Richard 31. Oktober 2016 um 13:20 Uhr ·
    Finde ich auch besser so, denn sein wir mal ehrlich würde man ständig das Display anfassen, müsste man es auch ständig reinigen, damit es nicht verschmiert und schmutzig aussieht.
    iLike 60
    • ALDeeN 31. Oktober 2016 um 14:06 Uhr ·
      Oh nein, das wäre geradezu tragisch.
      iLike 29
      • Deniz 31. Oktober 2016 um 15:43 Uhr ·
        Hat er schon recht. Außerdem sind die finger eh auf den tasten und immer umgreifen ist keine wirkliche erleichterung. Touch wäre nur „just because“ alles jetzt touch haben soll
        iLike 20
  2. User 31. Oktober 2016 um 13:26 Uhr ·
    Hoffen wir mal, dass Apple wieder auf den richtigen Weg findet.
    iLike 27
    • Matthias 31. Oktober 2016 um 13:54 Uhr ·
      Was meinst du mit dieser Aussage?
      iLike 12
      • User 31. Oktober 2016 um 16:55 Uhr ·
        Ich meine, dass das neue MacBook nicht gerade das gelbe vom Ei ist. Die Touch Bar ist zwar schön und gut, aber ein richtiger Touchscreen wäre auch was gutes gewesen. Außerdem bekommt man nicht die neuste Hardware (kein KabyLake), welche die Konkurrenz schon längst anbietet und die Preise sind viel zu hoch. Früher gab es wenigstens noch eine „billigversion“ ohne die AMD Grafik, welche dieses Jahr aber weggefallen ist. Und das alte Einstiegsmodell wurde keinen Cent billiger und hat eben alte Hardware. Es fehlen die tollen Innovationen. Ich finde Microsofts SurfaceStudio wesentlich interessanter. Da kommen die iMacs nicht mehr mit.
        iLike 8
      • Kunibert 31. Oktober 2016 um 19:10 Uhr ·
        @User: Seit wann gibt es KabyLake Notebook-Prozessoren? Dementsprechend sind die auch nicht im Surface oder sonst einem Notebook verbaut…
        iLike 1
      • User 31. Oktober 2016 um 21:12 Uhr ·
        Zum Beispiel im Dell XPS 13 sind KabyLake Prozessoren verbaut.
        iLike 6
    • Chillyourlife 31. Oktober 2016 um 17:38 Uhr ·
      Nenne mir Notebook mit kabyLake! Nach meinem Wissen ist noch garnicht technisch machbar KabyLake im Notebook einzubauen.
      iLike 2
      • Luki 31. Oktober 2016 um 18:01 Uhr ·
        Doch ist es, Dell machts vor! Dell XPS 13
        iLike 5
  3. Magontry 31. Oktober 2016 um 13:31 Uhr ·
    Ich denke er hat Recht. Eine dynamische Tastatur macht mehr Sinn. Damit kann man denke ich produktiver sein als mit einem Touchscreen in Sachen Video, Text zum Beispiel mit der Ausnahme von Zeichnen. Außerdem ist ein Touchscreen im Gegensatz zur Touchbar oder halt einer dynamischen Tastatur ergonomisch schlecht.
    iLike 16
    • Peter Birnenkuchen 31. Oktober 2016 um 14:36 Uhr ·
      Mit einem Touchscreen ist eine dynamische Tastatur genauso möglich. Mehr noch als bei einer physischen mit einzelnen Tasten, bei der dieselben gleich groß bleiben und nur die Tastenfunktionen unterschiedlich belegt werden können. Unterm Strich wird es ein Hybrid werden. Die Tasten werden wie kleine Displays sein, die unterschiedlich beschriftet werden können. Aber die Tastengröße wird unveränderlich bleiben. Das ist wahrscheinlich eh angenehmer zum Tippen. Tippen ohne physisches Feedback muss schwer zu erlernen sein. Aber auf lange Sicht wird es darauf hinauslaufen. Ist ja beim Homebutton schon so.
      iLike 4
  4. Pascal Kimoon 31. Oktober 2016 um 13:31 Uhr ·
    Eine gute Entscheidung, wie ich finde. Man bedient ein Desktop-Betriebssystem nun mal anders als Portables wie iOS. Ich hätte keine Lust, permanent den Arm in Richtung Monitor zu strecken.
    iLike 25
  5. MACBOOKPRO 31. Oktober 2016 um 13:32 Uhr ·
    Wenn das stimmt, will man vermutlich die Kunden mit der sehr flachen Tastatur, bereits heute schon langsam auf eine Art Touch Screen Tastatur gewöhnen… Die könnte dann ähnlich Rückmeldung beim tippen geben, wie das Trackpad. Reine Fantasie-Vorstellung meinerseits ;)
    iLike 6
  6. Spider-Man 31. Oktober 2016 um 13:33 Uhr ·
    wenn jony ive redet kriege ich immer einen würgereiz. kein mensch redet so schmierig und monoton wie er.
    iLike 12
    • Septimus 31. Oktober 2016 um 13:58 Uhr ·
      Ja, daran muss Apple bei seinem Cyborg noch etwas arbeiten…
      iLike 9
      • Septimus 31. Oktober 2016 um 14:30 Uhr ·
        Vorübergehend könnten sie ihm ja die Stimme von Siri geben. :-)
        iLike 4
    • Marco 31. Oktober 2016 um 14:24 Uhr ·
      Ich finde genau das Gegenteil
      iLike 8
  7. Blear 31. Oktober 2016 um 13:35 Uhr ·
    Das ist deswegen, damit sich noch alle das iPad kaufen.. sonst würden die Leute ja weniger kaufen
    iLike 3
  8. DereinemitiPhone 31. Oktober 2016 um 13:36 Uhr ·
    Mal schauen, wie lange diese Entwicklung aber noch weiter geht, bei diesen Preisen und Cooks preisoptimierungen, bei denen man eine 750p Kamera in ein 2000€ gerät einbaut…
    iLike 14
  9. 31. Oktober 2016 um 13:54 Uhr ·
    Ich glaube ja nicht, dass eine dynamische Tastatur einen beim arbeiten derart weiter bringt. Dadurch kann man nur noch mit seiner eigenen Tastatur schnell arbeiten & sobald man an einem anderen Gerät sitzt muss man jede Taste suchen. ? Bin aber trotzdem mal gespannt.
    iLike 7
  10. Ingo 31. Oktober 2016 um 13:55 Uhr ·
    Eine dynamische Tastatur hat Lenovo schon an einem Notebook verbaut. Ist aber bei echten „Applefans“ offenbar nicht im Sichtfeld.
    iLike 3
    • Heinz 31. Oktober 2016 um 15:09 Uhr ·
      Modell?
      iLike 4
  11. Heinz 31. Oktober 2016 um 14:02 Uhr ·
    Ohne Jony Ive käme Apple besser voran – nur meine Meinung.
    iLike 7
    • gast22 31. Oktober 2016 um 14:36 Uhr ·
      … indem sie MS kopieren und Touch-Displays einbauen – für ein Maus gesteuertes OS. Ein dynamisches System, das ich auch noch selbst anpassen kann (hier die Touch-Bar) ist sicherlich produktiver als ein immer wieder voll geschmierter Screen mit vorgestrecktem Arm. Eine Dreiviertel Stunde strengt jedenfalls unter dieser Bedingung richtig an. Oder ich arbeite im Stehen. Echt ergonomisch. Ive weiß was er macht. Er ist sicherlich nicht dumm und kann aufgrund stimmiger Fakten begründet Sachverhalte entscheiden. Ob das hier im Forum auch bei den Kommentatoren so ist?
      iLike 4
      • anton 31. Oktober 2016 um 16:20 Uhr ·
        @gast22: Display vom MacBook abgenommen: die iOS Versionen der Apps erscheinen. Incl. der Bedienung Display ans MacBook angedockt: die macOS Versionen der Apps erscheinen wieder. Incl. der Bedienung Die Daten müssen wenigstens zw. diesen beiden Systemen das Gerät nicht verlassen und Datenaustausch ist von keinem Netzwerk abhängig weil alles lokal ist. Manche Menschen haben schon eine absichtliche Denkblockade im Schädel eingebaut, wenn sie auf ein MacPad mit macOS + iOS verzichten, nur weil der Ive das sagt…
        iLike 2
      • Travalon 31. Oktober 2016 um 18:43 Uhr ·
        Genau Anton! Auch hat nie einer gesagt das man dann alles mit dem Finger machen soll. Früher mal wurde alles mit der Tastertut gemacht. Dann kam die Maus und wird nun alles mit der Maus gemacht (Jenseits der Texteingabe natürlich)? Nein jeder benutzt noch Shortcuts. Die einen mehr und die anderen weniger. Ich hätte für einige wenige Aktionen nur zu gerne ein Touchscreen. Habe schon so oft aufnden Display gegriffen, unbewusst! Und nein, habe noch nie mit einem touch PC gearbeitet. Lange Rede kurzer Sinn: 1. warum muss eine neue Möglichkeit den dann immer exclusiv sein? Warum nicht ergänzend? 2. warum darf man nicht für sich selbst entscheiden was mir besser taugt? 3. Auch Ive ist nur ein Mensch und nicht Gott. Auch er macht mal Fehler!
        iLike 0
  12. Tony 31. Oktober 2016 um 14:16 Uhr ·
    Der Vogel soll mal lieber ein richtig geiles iPhone für nächstes Jahr Designen
    iLike 4
  13. inu 31. Oktober 2016 um 14:48 Uhr ·
    Vom Kauf unbedingt abzuraten … … …
    iLike 1
    • Nummer47 31. Oktober 2016 um 17:02 Uhr ·
      Ach und warum?
      iLike 2
    • Y 31. Oktober 2016 um 20:00 Uhr ·
      Von deiner Mutter unbedingt abzuraten
      iLike 1
  14. Benjamin 31. Oktober 2016 um 15:32 Uhr ·
    Touchscreen-Trackpad vielleicht?
    iLike 0
  15. Secure 31. Oktober 2016 um 15:35 Uhr ·
    Ein Touchscreen macht aus ergonomischen Gründen keinen Sinn. Den Arm anheben, um den Bildschirm zu berühren führt bei häufiger Wiederholung zwangsläufig zu Verspannungen. Warum also etwas Einbauen, was sowieso niemand auf Dauer nutzt, bzw. dort, wo Arbeitsschutz/Arbeitssicherheitsbeauftragte bei der Beschaffung von IT ein Wörtchen mitzureden haben solche Geräte es eben nicht mehr auf die Einkaufliste schaffen.
    iLike 1
    • Travalon 31. Oktober 2016 um 18:46 Uhr ·
      Dafür haben die Microsoft Ingenieure eine Lösung gefunden. Schau dir mal ein Video zum Surface Studio an!
      iLike 0
  16. Secure 31. Oktober 2016 um 15:39 Uhr ·
    UPDATE: nach […]mitzureden haben „, werden “ solche Geräte[…]
    iLike 0
  17. Pat 31. Oktober 2016 um 18:38 Uhr ·
    Für mich haben die das MacBook Pro kaputt gemacht! Im MacBook ist das ok alles weg zu lassen aber im Spitzenmodell…
    iLike 1
  18. Os 31. Oktober 2016 um 19:59 Uhr ·
    Ich finde es gut,dass das MacBook keinen Touch Screen hat.weil es für die Leute,die lieber Touch als tastertur und trackpad mögen ja das iPad Pro 13″ gibt !
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.