Home » Apps » iTunes & iCloud für Windows: BSI warnt vor Sicherheitslücke

iTunes & iCloud für Windows: BSI warnt vor Sicherheitslücke

Shortnews: Wann habt ihr das letzte Mal auf dem Windows-Computer iTunes oder die iCloud-App aktualisiert?

icloud-photos-demi-hero-update

Da die Update-Moral unter Windows nicht unbedingt zwingend ist, meldet sich nun das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu Wort. Die Experten des Bundes haben schwere Sicherheitslücken in den beiden Programmen auf Windows entdeckt. Diese ermöglichen es Außenstehenden, einen Schadcode aus der Ferne auf dem Rechner auszuführen. In dem Bericht schreibt man:

Zwei Schwachstellen in WebKit, das von Apple iCloud for Windows verwendet wird, ermöglichen einem entfernten, nicht authentifizierten Angreifer die Ausführung beliebigen Programmcodes sowie das Ausspähen von Informationen. Apple stellt die Version 6.0.1 von iCloud für Windows als Sicherheitsupdate zur Verfügung, um die Schwachstellen zu beheben.

Apple hat bereits Ende der letzten Woche eine Aktualisierung veröffentlicht. iCloud für Windows steht seitdem in Version 6.0.1 zur Verfügung, während iTunes in Version 12.5.2 vorliegt. Das BSI rät nicht umsonst dringend zur Aktualisierung.

Für den Mac hat Cupertino die Sicherheitslücke bereits mit macOS 12.1 ausgebügelt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "iTunes & iCloud für Windows: BSI warnt vor Sicherheitslücke"

  1. Steve Ditko 31. Oktober 2016 um 14:10 Uhr ·
    Erster!
    iLike 4
    • Artur 31. Oktober 2016 um 15:13 Uhr ·
      Was bringt es dir jetzt? Du bist doch dadurch kein besserer Mensch geworden. Es ist doch unnötig so etwas zu schreiben.
      iLike 15
  2. Heinz 31. Oktober 2016 um 14:15 Uhr ·
    Ältere OS X Versionen haben also den Fehler noch? Na gut
    iLike 0
    • Martin 31. Oktober 2016 um 14:41 Uhr ·
      Na ich hoffe dass das mit einem Sicherheits UpDate behoben wird. Unabhängig der macOS Version!
      iLike 1
  3. inu 31. Oktober 2016 um 14:47 Uhr ·
    Fehler beheben, ist gut – Fehler von vorneherein vermeiden, sprich: erst gar nicht machen, ist besser, Fa. Apple!!!!!! :-<<
    iLike 3
    • Häh? 31. Oktober 2016 um 16:42 Uhr ·
      ?
      iLike 4
  4. Extremstopfer 3. November 2016 um 09:14 Uhr ·
    Trolle
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.