iPhone-Prozessoren bis auf weiteres nur von TSMC: Samsung bleibt wohl draußen

TSMC Logo

Samsung liefert zwar seit Jahren schon Speicher und Displays an Apple, bei neuen Aufträgen für Prozessoren bleiben die Südkoreaner aber glücklos. Daran soll sich auch die nächsten Jahre nicht viel ändern.

Apple ist dafür bekannt, sich bei allen Schlüsselkomponenten und auch weniger vitaler Baugruppen für seine Produkte möglichst viele Optionen offen zu halten. Im Ergebnis werden oft wenigstens zwei Unternehmen mit Orders bedacht, wie etwa bei der länger bestehenden Aufteilung der Modem-Fertigung für das iPhone zwischen Intel und Qualcomm.

Hier ergab sich auch erst durch den Ärger, den Qualcomm mit dem Rest der Branche hat, eine Änderung der Verhältnisse.

Bei den Prozessoren gab es vor Jahren eine ähnliche Doppelstrategie. Samsung und der taiwanische Halbleiterspezialist TSMC lieferten halbwegs zu gleichen Teilen CPUs für die iPhones, doch TSMC hat Samsung hier verdrängt.

Aktuell hält es eine Art Monopol auf die A-Serie-Chips.

TSMC bleibt alleiniger CPU-Fertiger

bis 2020

Zuletzt hatte es vermehrt Berichte gegeben, die sich auf Beobachtungen von Marktexperten stützten. Danach ist Samsung wieder bestrebt, in die Fertigung für iPHone-Prozessoren zurückzukehren, wofür man einige technische Rückstände zur TSMC aufholen müsste.

Daraus wird aber vorerst nichts, wenn man Berichten asiatischer Medien glauben kann. Unter Berufung auf Induestrieanalysten gehen sie davon aus, dass Apple wenigstens bis 2020 allein Prozessoren von TSMC in die iPhones einbauen wird.

A11 Bionic

A11 Bionic

Damit wäre dem Unternehmen der Zuschlag für den A12, A13 und womöglich gar dem A14 sicher.

Außerdem ist TSMC offenbar bemüht, den herausgespielten Entwicklungsvorsprung auszubauen: Während dieses Jahr vermutlich ein 7nm-CPU ins iPhone einziehen wird, möchte der Halbleiterbauer perspektivisch 25 Milliarden Dollar in die Entwicklung eines 5nm-Prozesses investieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "iPhone-Prozessoren bis auf weiteres nur von TSMC: Samsung bleibt wohl draußen"

  1. Timo 1981 23. August 2018 um 20:10 Uhr ·
    🤔 macht es einen qualitativen Unterschied wer die Prozessoren herstellt?
    iLike 0
  2. Blub 23. August 2018 um 20:52 Uhr ·
    Samsung bekommt von Apple keine kostenlos Technologie mehr geliefert und die haben mit ihren eigenen CPUs plötzlich keine Chance mehr gegen Apple, das war noch ganz anders als Apple noch bei Samsung fertigen lies. Mich hat das schon gewundert das Apple für die Displays Samsung beauftragt hat, wie sich raus stellte konnte LG keine anständige Qualität liefern, siehe das Pixel Smartphone von Google.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.