iPhone 9: Wer baut das randlose LCD-Display?

iPhone XI Rendering | iDropNews

Apples LCD-iPhone soll ebenso randlos daher kommen wie die beiden anderen erwarteten neuen Modelle. Doch wie soll das technisch umgesetzt werden? Ein neuer Bericht sieht eine bislang nicht auf dem RADAR erschienen japanische Firma als neuen Apple-Zulieferer.

Apple wird vermutlich drei neue iPhones im Herbst vorstellen, auch wenn seit heute einige neue Namen für die neuen Modelle im Gespräch sind, die drei Neuvorstellungen sind weiterhin Stand der Dinge.

Zwei der neuen iPhones werden OLED-Displays besitzen, davon geht man zumindest aus.

Sie könnten mit 5,8 respektive einem riesigen 6,5 Zoll großen Display kommen.

iPhone X Plus - Asia-Leak

iPhone X Plus – Asia-Leak

Letzteres Riesen-iPhone würde einigen Vermutungen nach so riesig aber gar nicht sein. Dank noch kompakterer Abmessungen wäre es womöglich kaum größer als das iPhone 8 Plus.

Nun, ein drittes iPhone wird voraussichtlich ein LCD-Display erhalten, das soll aber ebenso randlos ausfallen wie die Bildschirme der übrigen Modelle.

Dies bedarf einiger Anstrengungen bei der Fertigung.

Wer bekommt das Display hin?

Bislang war verschiedentlich vermutet worden, dass das LCD-Panel des iPhone 2018 oder iPhone 9 oder wie immer es auch heißen wird, von LG oder Japan Display oder beiden Firmen anteilig gefertigt werden könnte. LG verfügt über innovative Konzepte für LCD-Panels und Japan Display hat die sogenannte Full Active-Technologie entwickelt, die randlose LCD-Displays erlaubt.

Nun berichtet aber die Digitimes, Apple könnte die bislang im Apple-Kosmos noch weitgehend unbekannte japanische Firma Nichia mit der Lieferung beauftragen. Deren Displays mit LED-Backlighting könnten mit einem noch schmaleren Rand aufwarten als das bisher bei LCD-Bildschirmen möglich ist.

Die Testproduktion des iPhone 2018 soll dem Vernehmen nach im Juli beginnen.

Die erste Kleinserienfertigung soll im August folgen, das wäre dem Bericht nach auch der Stichtag für die finale Entscheidung bei der Displaygestaltung.

Im September soll dann die reguläre Massenfertigung anlaufen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 9: Wer baut das randlose LCD-Display?"

  1. User 10. Juli 2018 um 21:27 Uhr · Antworten
    Kann ich den Weltmeister Tipp noch ändern? 😅
    iLike 1
    • Roman van Genabith 10. Juli 2018 um 21:35 Uhr · Antworten
      Leider leider nicht. :(
      iLike 1
    • Rossi 01 10. Juli 2018 um 23:13 Uhr · Antworten
      Ist hier auch nicht von Interesse. Fußball muss nicht jeden Bereich einnehmen. Es gibt wuchtiges Upps jetzt habe ich aber was gesagt.
      iLike 6
  2. libiph 11. Juli 2018 um 06:13 Uhr · Antworten
    Das D in LCD steht schon für Display. Somit ist der Titel doppelt gemoppelt.
    iLike 4
    • Sej 11. Juli 2018 um 07:46 Uhr · Antworten
      Aber sonst hast du Spaß im Leben oder?
      iLike 4
  3. Wayne 11. Juli 2018 um 07:44 Uhr · Antworten
    Erste Erfahrungen zu iOS 11.4.1 ?
    iLike 0
  4. macer 11. Juli 2018 um 07:45 Uhr · Antworten
    Aber bitte ein wirklich Randloses Display. Nicht wie das X. Dieses ist ja alles andere als Randlose
    iLike 1
  5. Klickt 11. Juli 2018 um 08:52 Uhr · Antworten
    Ja, der Akku meines 6s hält jetzt wieder so lange wie vorher, also vor 11.4
    iLike 0