1Password: Wilde Gerüchte über Kauf durch Apple, Entwickler dementiert

Apple soll gerüchtehalber den populären Passwort-Manager 1Password übernehmen wollen. Im Zuge dieses Zukaufs könnten alle Apple-Mitarbeiter 1password-Lizenzen erhalten. Die Berichte sind jedoch widersprüchlich.

Bei Passwort-Managern gibt es zwar eine gewisse Auswahl, 1Password kann aber durchaus als Branchengröße angesehen werden. Nicht nur zahlreiche Privatanwender setzen dieses Tool ein, auch bei Kleinbetrieben und in größeren Unternehmen setzt man auf die Lösungen zur zentralen Passwortverwaltung.

Heute Abend tauchten plötzlich wilde Spekulationen auf, wonach Apple planen soll, sich den Entwickler der Anwendung einzuverleiben.

1Password für alle Apple-Mitarbeiter

Im Zuge dieser Übernahme sollen zunächst alle Apple-Mitarbeiter kostenlos 1Password nutzen können, das sind derzeit 123.000 Angestellte.

Später dann soll die Übernahme von AgileBits, dem Entwickler hinter 1Password, erfolgen. CEO Jeff Shiner soll neulich bei Gesprächen, die den Deal zum Thema haben, in den Büroräumen der Firma im kanadischen Toronto beobachtet worden sein.

AgileBits dementiert umgehend

Diese Übernahme wäre ein großer Schritt für Apple. Über Geld wurde in diesem Zusammenhang noch nicht gesprochen, Apple könnte es sich fraglos leisten.

Derzeit betreibt Cupertino mit dem iCloud-Schlüsselbund ebenfalls einen robusten Passwort-Manager, der aber auf Apple-Produkte beschränkt ist.

Was man mit 1Password tun würde, wenn man es übernimmt, wäre eine interessante Frage.

AgileBits hat aber umgehend bestritten, dass es überhaupt eine Übernahme geben wird.

Auf Twitter erteilte das Unternehmen den Gerüchten eine klare Absage.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "1Password: Wilde Gerüchte über Kauf durch Apple, Entwickler dementiert"

  1. Nightwish 10. Juli 2018 um 20:26 Uhr · Antworten
    Eure App lädt die Artikel nachdem man auf sie geklickt hat sowas von langsam… da ist selbst der Internet Explorer von Microsoft schneller. Früher war die App viel schneller.
    iLike 11
    • Tom 10. Juli 2018 um 20:45 Uhr · Antworten
      Früher war einiges besser hier…
      iLike 6
    • Roman van Genabith 10. Juli 2018 um 22:11 Uhr · Antworten
      Echt? Bei mir ist alles schick. Wir beobachten es mal, danke für den Hinweis.
      iLike 3