Home » Gerüchte » iPhone 14: Wi-Fi 6E-Unterstützung könnte Chipkrise noch mehr verschärfen

iPhone 14: Wi-Fi 6E-Unterstützung könnte Chipkrise noch mehr verschärfen

Das iPhone 14 soll das fortschrittlichere Wi-Fi 6E unterstützen. Diese Erweiterung des Wi-Fi 6-Standards hilft, den Stau auf den Frequenzen zu entzerren, dummerweise steuert die Unterstützung von Wi-Fi 6E durch Apple gleich in die nächste Chipknappheit hinein.

Apple hat mit dem iPhone 13 die Unterstützung für Wi-Fi 6 eingeführt, dieser WLAN-Standard setzt auf Frequenzen im Sechs-GHz-Band und ermöglicht stabilere Verbindungen mit größerem Datendurchsatz. Die Erweiterung Wi-Fi 6E unterscheidet sich von der Basisvariante nur durch einige zusätzliche Frequenzen, wodurch die Auslastung der Frequenzen sinkt. Apples VR-Brille soll auch Wi-Fi 6E unterstützen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

Zudem werde Apple auch das iPhone 14 mit der Unterstützung von Wi-Fi 6E ausliefern, notiert aktuell der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo in einer aktuellen Einschätzung für Investoren. Hieraus ergibt sich allerdings vermutlich ein Problem.

Wi-Fi 6E könnte Chipknappheit erneut anfachen

Für Wi-Fi-Chips werden sogenannte LTCC-Komponenten benötigt (Low Temperature Co-fired Ceramic), die Wi-Fi 6-Unterstützung umfasst zwei bis dreimal so viele Kanäle wie die Basisvariante, wobei pro unterstützen Kanal mehrere LTCCs benötigt werden.

Hieraus ergibt sich ein bis zu 20mal so hoher Bedarf an LTCCs pro Wi-Fi 6E-Chip. Die Komponenten werden im kommenden Jahr vermutlich knapp auf dem Weltmarkt sein. Apple reagiert auf diese zu erwartende Entwicklung offenbar bereits und zwar auf die gewohnte Weise: Es werden im Vorfeld erhebliche Kontingente reserviert, was andere Hersteller von einer adäquaten Versorgung mit LTCCs abschneiden dürfte.
Damit Wi-Fi 6E seine Vorteile ausspielt, muss die Standarderweiterung natürlich in den jeweiligen Märkten durch die Regulierer zugelassen werden und alle im Heimnetz aktiven Geräte müssen den Standard unterstützen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail