Home » Daybreak Apple » iPad mini mit A15 und USB-C | Apple-Watch-Bug | Beats Studio Buds ab sofort erhältlich – Daybreak Apple

iPad mini mit A15 und USB-C | Apple-Watch-Bug | Beats Studio Buds ab sofort erhältlich – Daybreak Apple

Guten Morgen alle zusammen! Für das iPad mini ist ein Nachfolger fällig und es gibt neue, spannende Details zu diesem. Nutzer einer Apple Watch werden wahrscheinlich nicht so erfreut sein, die Uhr lässt sich unter Umständen nämlich nicht mehr über das iPhone entsperren. Und die Beats Studio Buds sind seit gestern verfügbar. Eine kurze Zusammenfassung.

iPad mini 5 soll A15-Chip und USB-C bekommen

Nachdem das iPad Air 4 im letzten Jahr mit USB-C und dem Design des iPad Pros auf den Markt gekommen war, ist ein neues iPad mini noch ausständig. Zu diesem Tablet gibt es nun neue Informationen, was die Ausstattung betrifft. Diesen zufolge soll auch das kleinste iPad einen USB-C-Anschluss bekommen. Somit hätte dann nur mehr das Einsteiger-iPad den alten Lightning-Anschluss. Weiters geht aus den Aussagen hervor, dass das iPad mini 5 den A15 als Prozessor beherbergen wird. Dieser wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die bevorstehenden iPhones antreiben.

iPhone entsperrt Apple Watch nicht mehr

Vorgestern am Abend veröffentlichte Apple iOS 14.7. Darin ist auch ein kleiner Fehler enthalten, der die Entsperrung einer Apple Watch über das iPhone unter bestimmten Umständen verhindern kann. Konkret sind hier wohl nur Nutzer eines iPhones mit Touch ID betroffen. Apple bestätigte dieses Fehlverhalten bereits über ein Supportdokument. Es ist zu erwarten, dass der Bug mit einem zusätzlichen Software-Update wieder aus der Welt geschafft wird.

Beats Studio Buds ab sofort im Handel

Nachdem die Beats Studio Buds bereits seit einigen Wochen in den USA verkauft werden, sind sie nun auch bei uns in den Regalen zu finden. Der Preis, den Apple dafür aufruft, liegt bei 149,95 Euro und bei den Farben kann man sich zwischen Schwarz, Weiß und Beats-Rot entscheiden. Die In-Ears bieten unter anderem eine Akkulaufzeit von acht Stunden und eine aktive Geräuschunterdrückung, gleich wie die AirPods Pro und AirPods Max. Geladen werden sie via USB-C.

Kurz notiert

Pegasus-Software überwacht Journalisten und Aktivisten

Gestern schauten wir einmal ein wenig über den Tellerrand: Ein Rechercheverband internationaler Medien konnte eine Spionage-Affäre aufdecken, bei der Journalisten und Aktivisten mit der Software Pegasus überwacht wurden. Was ihr dazu wissen müsst, fassten wir hier zusammen.

Netflix: Gaming-Angebot wohl in Kooperation mit Sony

Dass Netflix ins Cloud-Gaming-Business einsteigen könnte, berichteten wir bereits. Das könnte der Streaming-Gigant gemeinsam mit Sony bewerkstelligen. Die Infos findet ihr hier.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail