Home » Betriebssystem » iOS 12: Face ID erkennt zwei Gesichter

iOS 12: Face ID erkennt zwei Gesichter

Face ID im iPhone X

iOS 12 kann mehr als ein Gesicht für Face ID akzeptieren – mehr oder weniger. Denn als Multi-User-Funktion ist das eigentlich nicht gedacht, obwohl es sicher viele so nutzen werden.

Apple will einfach nicht, dass ein iPhone oder iPad von mehreren Menschen genutzt wird. Das sind höchst persönliche Geräte, die nicht geteilt werden sollten, so sieht Apple das und hat bislang auch immer alles verneint, was eine Mehrbenutzerfähigkeit andeuten könnte, anders als am Mac, wo die Unix-Basis Mehrbenutzerkompetenzen in sich trug und Apple dies auch nicht negierte.

Doch dennoch fanden sich Möglichkeiten, mehreren Nutzern Zugang zum iPhone zu geben. Mit Face ID war das zunächst vorbei, bis iOS 12 kam.

iOS 12 erkennt zwei Gesichter

Erinnert ihr euch noch? Unter Touch ID ließen sich mehrere Fingerabdrücke erkennen und auch benennen. Das diente der komfortableren Nutzung und wer weiß, was, wenn man mal einen Finger verliert? Dennoch nutzten dies viele, um Freunden oder Familienmitgliedern Zugang zu gewähren, wenn Apple dies auch stets n nicht empfehlen wollte.

Unter iOS 12 erhält Face ID etwas ähnliches: Alternative appearance nennt Apple das und es erlaubt, ein weiteres Gesicht hinzuzufügen. Gedacht ist das aber wohl für den eigentlichen Besitzer in einem anderen Style, wir kennen das Problem, das die Gesichtserkennung teilweise mit abweichenden Frisuren oder Sonnenbrillen hat.

Man kann aber auch völlig andere Gesichter speichern, die dann ebenfalls erkannt werden.

Wählt hier aber weise, denn diese zusätzlichen Gesichter lassen sich nicht separat löschen. Im Bedarfsfall muss Face ID komplett zurückgesetzt werden mit allen zwischenzeitlich gesammelten Lernerfahrungen für eine bessere Erkennung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "iOS 12: Face ID erkennt zwei Gesichter"

  1. Pyrotechnik95 5. Juni 2018 um 14:06 Uhr ·
    Geht ein horizontal scan?
    iLike 1
    • Dodoooh 5. Juni 2018 um 15:46 Uhr ·
      Funktioniert nicht
      iLike 0
    • Keno 5. Juni 2018 um 22:44 Uhr ·
      Habs gerade mal versucht das zweite Gesicht horizontal einzurichten indem ich das Handy so gehalten habe…das einrichten klappt Problemlos…allerdings prüft der beim entsperren ob der Kopf einem Muster im senkrechten format entspricht…daher nicht möglich so zu entsperren
      iLike 0
  2. Mr. Dixon 5. Juni 2018 um 14:48 Uhr ·
    Würde mich auch interessieren :-)
    iLike 1
  3. Peter Birnenkuchen 5. Juni 2018 um 15:21 Uhr ·
    Apple will einfach nicht, dass ein iPhone oder iPad von mehreren Menschen genutzt wird. Das sind höchst persönliche Geräte, die nicht geteilt werden sollten Häh? Sowieso kann ich das Gerät per Code teilen, geht doch Apple einen feuchten an.
    iLike 3
  4. MHT 5. Juni 2018 um 16:20 Uhr ·
    Ja, ein iPhone ist ein persönliches Gerät, aber ein iPad ist mehr ein gemeinsames Gerät für eine Familie. Ich würde sagen 70%
    iLike 1
  5. pseudo 5. Juni 2018 um 20:13 Uhr ·
    Sehr gut, wenn ich mein Gesicht früh aus dem Kissen ziehe, erkennt mich FaceID nie! Nun kann ich das endlich ändern, mega🤟🏼
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.