Home » Apple » iMac Pro wird eingestellt: Hinweis auf neue iMacs?

iMac Pro wird eingestellt: Hinweis auf neue iMacs?

Update: Apple hat mittlerweile bestätigt, dass der iMac Pro nicht mehr verfügbar sein wird, sobald der Vorrat ausgeht.

Apple lässt den iMac Pro auslaufen. Das entnehmen wir einer Änderung der Homepage in der vergangenen Nacht. Ob ein Nachfolger geplant ist, steht in den Sternen.

Interessenten des iMac Pro werden seit wenigen Stunden mit folgender Nachricht auf der Homepage begrüßt:

Wer also ein Pro-Modell des iMacs noch erwerben möchte, sollte das möglichst bald tun. Solange der Vorrat auf der Apple Homepage (Affiliate-Link) eben noch reicht. Anschließend wird der Konzern aus Cupertino vermutlich die professionelle Version des All-In-One-Macs aus dem Verkauf nehmen und nicht mehr nach produzieren. Dies und teils schwere Verfügbarkeiten des normalen iMacs deuten auf einen baldigen Start des neuen iMac 2021 mit Apple Silicon hin.

iMac mit Apple Silicon vor der Tür

Es ist anzunehmen, dass ein iMac mit M1- oder M2-Chip die Performance des iMac Pro mit Intel-Chip deutlich übertrifft, womit letzterer irrelevant wäre. Wie gut sich der iMac Pro ohnedies verkauft hat, ist nicht bekannt. Bei seiner Einführung im Jahre 2017 war es der mitunter beste Mac. Schon 2019 jedoch war der Mac Pro wohl für die meisten „Pros“ wieder die bessere Wahl.

Der neue iMac mit Apple Silicon soll aussehen wie das Pro Display XDR und noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Wie viele Varianten es davon geben wird, ist noch unklar. Ebenso wie der Preis oder die Frage, ob Apple eine Intel-Version des iMacs noch im Lineup lässt.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "iMac Pro wird eingestellt: Hinweis auf neue iMacs?"

  1. Gast1 7. März 2021 um 21:51 Uhr ·
    Naja , so eine teure Intel-Kiste braucht ein Apple User nicht mehr …..MacBook Air oder MacMini mit M1 reicht.
    iLike 0
    • Mr. Data 10. März 2021 um 18:55 Uhr ·
      Doch, zum angeben. Aber sonst nicht, da gebe ich dir recht. Ist außerdem zu schwer um es zum Starbucks zu schleppen. 😜
      iLike 0
  2. Mr. Data 10. März 2021 um 18:56 Uhr ·
    😜
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.