Hat Face ID erneut versagt? – apfelwoche KW50/2017 [+Video]

apfelwoche KW50-2017 - Thumbnail

„Noch sieben Mal schlafen, dann kommt der Weihnachtsmann“, pflegte meine Mutter immer zu sagen, als ich noch ein kleines Kind war. Heute gibt es aber schon eine neue Ausgabe der apfelwoche! Künftig kann man Apps im App Store vorbestellen, Apple hat den Musikerkennungsdienst Shazam gekauft und hat Face ID möglicherweise erneut versagt?

App Store: Vorbestellungen für Apps künftig möglich!

Apple hat primär für Entwickler eine neue Funktion in den App Store integriert, so können nun Vorbestellungen für Apps getätigt werden. Voraussetzung ist, dass die App innerhalb der nächsten 90 Tage veröffentlicht wird. Bisher konnten Vorbestellungen nur im iBooks und iTunes Store getätigt werden. Ein Entwickler kann vom Startpunkt der Vorbestellung bis zur Veröffentlichung diverse Eigenschaften, wie beispielsweise den Preis, ändern, Nutzer bekommen über die Änderungen eine Push-Mitteilung. Die neue Funktionen bietet Entwicklern natürlich optimiertere Bedienung die eigene App zu vermarkten und kann schon im Vorfeld im App Store platziert werden. Kostenpflichtige Apps werden erst bei Veröffentlichung berechnet.

Apple kauft den Musikerkennungsdienst Shazam!

Shazam in iMessage

Shazam in iMessage

Shazam ist eine über eine Milliarden Mal installierte App die Musik, Werbung und TV Serien erkennen kann. Apple hat die Software und das dazugehörige Unternehmen nun für einen Schnäppchenpreis von 400 Millionen US-Dollar gekauft. Jetzt sagt Ihr bestimmt 400 Millionen US-Dollar ist eine Menge Geld und damit habt Ihr natürlich recht, allerdings wurde das Investorenkapital von Shazam 2015 auf etwas über eine Milliarde US-Dollar angelegt. Jedoch hat das Unternehmen vergangenes Jahr „lediglich“ einen Gewinn von rund 54 Millionen US-Dollar eingefahren.

Apple sichert mit dem Kauf nicht nur die Musikerkennung über Siri ab, die aktuell ebenfalls über Shazam läuft. Vielmehr steckt eine Strategie dahinter, die den eigenen Musik Streamingdienst Apple Music beflügeln soll. Playlisten und Radio Sender mit den Hits von morgen sind eine beliebte Funktion bei den Nutzern, zahlreiche Informationen dazu kann Shazam liefern. So hat ein Mitarbeiter bereits 2014 erläutert, dass eine Auswertung der App einen Monat im Voraus sagen kann, was an der Spitze der Charts stehen wird. Dies ist auch völlig plausibel: Was Menschen hören und wovon sie gern den Titel wissen, wird ihnen wohl gefallen haben. Apple hat mit dem Kauf nun also einen strategischen Vorteil im hart umkämpften Markt fürs Musikstreaming.

iPhone X: Face ID erneut versagt?

Die Berichte über Fehlfunktionen von Face ID am neuen iPhone X scheinen nicht aufhören zu wollen. Nun berichtet eine chinesische Frau darüber, dass sie Face ID eingerichtet habe und kurze Zeit später festgestellt hat, dass ihre Kollegin ebenfalls in der Lage war ihr neues iPhone X zu entsperren. Daraufhin rief die Frau bei der Apple Care Hotline ein, diese wollte ihr aber den Sachverhalt nicht glauben. Also ist sie samt ihrer Kollegin zum Apple Store gefahren und hat ein Austauschgerät erhalten, welches allerdings die gleiche Problematik aufgewiesen haben soll. Daraufhin bekam die Dame wohl ihr Geld zurückerstattet, ob Sie ihr Glück erneut versucht hat ist unklar.

Was haltet Ihr von den Berichten? Habt Ihr schon Mal ein Fehlverhalten von Face ID beobachten können? Apple selbst gibt an, dass Face ID nur eins von einer Millionen Gesichtern irrtümlich erkennt wird und tatsäch liegen insgesamt betrachtet recht wenig Berichte vor. Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

Bilder des iPhone X - L. Gehrer / WakeUp Media

Bilder des iPhone X – L. Gehrer / WakeUp Media

Nicht vergessen: Belkin Zubehör gewinnen!

Natürlich dürft Ihr auch nicht unser Adventsgewinnspiel nicht vergessen! Heute könnt ihr ,unter anderem, den Belkin Valet, eine Ladestation für Eure Apple Watch, gewinnen. Es wartet aber noch mehr Belkin Zubehör auf Euch! Alle Informationen findet Ihr in unserem Gewinnspiel-Artikel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Florian Holtgrefe
twitter Google app.net mail

45 Kommentare zu dem Artikel "Hat Face ID erneut versagt? – apfelwoche KW50/2017 [+Video]"

  1. gohfi 17. Dezember 2017 um 18:54 Uhr ·
    400.000 Millionen?
    iLike 0
  2. jacob 17. Dezember 2017 um 19:13 Uhr ·
    400.000 Millionen?
    iLike 0
  3. inuli 17. Dezember 2017 um 20:40 Uhr ·
    Ich glaube den Berichten über FaceID voll und ganz – denn sie sind in sich schlüssig, passen vor allem zu Apple’s Produktpolitik. Diese beginnt mit der Speicherung der Daten des User-Fingerabdrucks via TouchID mit Weitergabe von Daten in andere Länder (z. B. ins Trump-Land USA): hierzu z. B.: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/apple-icloud-und-touch-id-daten-vernuenftigerweise-an-dritte-weitergeben/, geht weiter mit der Weitergabe der gesprochenen Siri-Befehle an Apple, und hört mit der Weitergabemöglichkeit der FaceID-Userdaten: hierzu z. B. http://www.gamestar.de/artikel/iphone-x-face-id-apple-will-gesichtserkennungs-daten-weitergeben,3321738.html; http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-09/apple-ios11-face-id-sicherheits-verschluesselung noch lange nicht auf. Dies, vor dem Hintergrund der Ebenfalls-Baustelle iOS 11, läßt für mich die hier dargestellten Userberichte extrem glaubwürdig erscheinen. Die sicherste Methode, FaceID und Co. auszubremsen, ist und bleibt -für mich auf jeden Fall- das konsequente Sperren dieser Funktionen auf den zur verfügungstehenden Geräten, bzw. der komplette Verzicht der Anschaffung von Geräten, welche FaceID unterstützen – was nicht vorhanden ist, kann auch nicht schaden.
    iLike 0
    • isheep 17. Dezember 2017 um 21:43 Uhr ·
      Das du überhaupt Internet hast ist nen Wunder du solltest evtl darüber nachdenken in nen unbesiedeltes Gebiet zu ziehen da kann dir Niemand deine Daten Klauen, mal abgesehen davon das es absoluter Schwachsinn ist 1150€ für nen Handy auszugebende und dann ne kernfunktion nicht zu verwenden
      iLike 0
      • Peter 17. Dezember 2017 um 22:27 Uhr ·
        Wieso ist FaceID eine Kernfunktion? Es gibt viele Menschen, die ihre Handys gar nicht sperren. Ich gehöre allerdings nicht dazu.
        iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 06:45 Uhr ·
        isheep, ein -in Deinem Beispiel auch noch 1.150 € teures!- Handy mit FaceID zu kaufen, ist absoluter Schwachsinn – insoweit und (nur) diesbezüglich gebe ich Dir vollkommen Recht. Für die freiwillige, und unkontrollierte Weitergabe eigener Daten nach außen auch noch zu bezahlen pflegen eigentlich nur Vollidioten. Du solltest daher evtl. darüber nachdenken, ob Du wirklich ein solcher sein willst, oder sogar bereits bist.
        iLike 0
    • Peterunlustig 18. Dezember 2017 um 07:50 Uhr ·
      In dem IPhone ist ein Chip der es unmöglich macht das TouchID oder FaceID Daten das Gerät verlassen ;)
      iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 11:15 Uhr ·
        Die Daten von TouchID und FaceID werden in der Cloud hinterlegt, Peterunlustig. Apple behält sich in seinen AGB ausdrücklich das Recht vor, die so hinterlegten Daten in andere Länder zu übermitteln, siehe meinen angegebenen Link. Indem diese Daten in der Cloud gespeichert werden, verlassen sie also bereits das Gerät. Und, Peterunlustig, weißt Du, wie Du einen Systemadmin zum Lachen bringen kannst?: indem Du ihm erklärst, daß er Deine, von ihm geschützten, Daten nicht verwenden kann! …
        iLike 0
  4. Rycker 17. Dezember 2017 um 20:51 Uhr ·
    kla kla eine Frau und deshalb versagt Face ID? Das ist mal wieder Futter für die Apple Hater oder Samsung Boys. Ich bin total zufrieden mit Face ID und habe noch keine Probleme damit gehabt. Und übrigens hat jeder Mensch einen Doppelgänger und zudem gibt es kein absolut sicheres system.
    iLike 0
    • isheep 17. Dezember 2017 um 21:41 Uhr ·
      Dem kann ich nur zustimmen, Face id ist die natürliche Weiterentwicklung und deutlich komfortabler als Touch ID, was Apple von mir an Daten sicher oder nicht ist mir relativ egal ich will Technik haben die Funktioniert und nicht nen Code oder iwelche Muster eingeben müssen wir vor 5 Jahren nur weil evtl irgendjemand was mit meinen Daten macht 😂
      iLike 0
    • inuli 18. Dezember 2017 um 14:00 Uhr ·
      Rycker, Dein Doppelgänger scheint Dich ja schon so durchschaut zu haben, daß Du offensichtlich meinst, weil es -aus Deiner Sicht!!- kein absolut sicheres System gebe, über (erkannte) Sicherheitsprobleme hinweggesehen werden dürfte, Stichwort: „Bagatellisierung“. Mit solcher Argumentation würde jeder Sicherheitsaspekt obsolet. Wenn das aber so wäre, dann wäre FaceID erst recht -per se- für Dich, als User, obsolet. Nicht jedoch für Hersteller Apple, welcher von der (FaceID-) Datenweitergabe an andere Länder via iCloud profitiert. Und, um an dieser Stelle gleich noch auf den Dir hier zustimmenden isheep noch einzugehen: es sind, Gott sei Dank, nur isheep’s -und ggfs. Deine (bzw. Eurerlei) Daten, welche via TouchID/FaceID & Co. abgegriffen werden (können), und eben nicht die meinigen. Freue mich jetzt schon auf den möglichen Moment, wenn z. B. jemand bei Ebay auf Euren Namen ein Anwesen auf Mauritius kaufen sollte – Daten sind ja sooo unwichtig …
      iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 14:20 Uhr ·
        Denke du hast keinen Reisepass, oder?
        iLike 0
  5. tobi125 17. Dezember 2017 um 22:13 Uhr ·
    Jeder hat 1000 Fotos von sich auf dem Handy aber das Bild was man mit Face ID speichert
    iLike 0
    • inuli 18. Dezember 2017 um 11:23 Uhr ·
      Auf meinem iPad befinden sich sogar über 1000 Photos, tobi 125. Fremde. Die Innenkamera meines iPad (FaceTime) ist iosseitig deaktiviert, und hardwaremäßig mit schwarzem Isolierband abeklebt. Die Hauptkamera ist nur iosseitig deaktiviert, und wird nur bei jeweiligem Einzelbedarf temporär aktiviert. Auf meinem Handy (übrigens nicht von Apple!) befinden sich ebenfalls nur fremde Photos. Soviel zum Wahrheitsgehalt Deiner Aussage, tobi125, „JEDER hätte … Photos von sich auf dem Handy“. … … …
      iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 14:22 Uhr ·
        Du bist gruselig, wirklich!
        iLike 0
  6. apfelzoo 18. Dezember 2017 um 06:13 Uhr ·
    😂😂Apple eben
    iLike 0
    • inuli 18. Dezember 2017 um 11:24 Uhr ·
      apfelzoo, für Dich gilt mein eben geposteter Kommentar an tobi125 ebenfalls.
      iLike 0
  7. Trump 18. Dezember 2017 um 09:36 Uhr ·
    Der letzte Apple
    iLike 0
  8. tbline67 18. Dezember 2017 um 11:46 Uhr ·
    Ihr macht mit alle Angst…. 1000 Euro und mehr für das iPhone oder etwas weniger fürn Samsung ausgegeben und dann sind die so frech und speichern Daten ? Wahnsinn. Und dann sind da noch Leute bei Facebook unterwegs..-_Aus lauter Furcht vor den bösen Mächten habe ich mir einen pyramidenförmigen Hut aus Alufolie gebastelt…
    iLike 0
  9. Gast 18. Dezember 2017 um 12:48 Uhr ·
    Sag mal Inuli ….womit telefonierst du , ein altes Nokia eventuell? Weil wenn du bei Apple schon panikattacken bekommst geht ja der Rest überhaupt nicht. Samsung und Co. benutzen alle Android und da gehen alle Daten an irgend wen. Besonders der Chinaman hört gern mit.
    iLike 0
    • Gast 18. Dezember 2017 um 12:56 Uhr ·
      Mir reicht die Sicherheit bei Apple vollkommen. Wenn Beamte des FBI auf die Barrikaden gehen weil sie nicht an die Daten eines gesperrten iPhones kommen , dann ist alles in Ordnung.
      iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 14:11 Uhr ·
        Gast, gerne beantworte ich Dir Deine Frage (noch einmal, denn dies postete ich bereits in mehreren anderen Kommentaren): ich telephoniere mit einem HTC HD2 – mit WindowsMobile Pro 6.5, und eben keiner Datenschleuder Android, bezüglich welcher ich Dir vollkommen Recht gebe. WindowsMobile 6.5 wird (von MS) nicht mehr unterstützt, die Zertifikate, um hiermit ins Internet zu gelangen, sind abgelaufen, und das alte System dürfte kaum noch jemand interessieren. Dafür verfügee ich aber, telephonmäßig, um die fürs eigentliche Telephonieren interessanteren Funktionen, wenngleich ich auf deren Details und Vorzüge hier im Forum nicht detaillierter eingehen werde. Wenn Beamte des FBI auf die Barrikaden gehen, Gast, dann ist das die eine Sache; wenn sich Apple -ausdrücklich!- vorbehält, iCloud-Daten, zu welchen auch TouchID- und FaceID-Daten gehören (können), an Stellen anderer Länder weiterzugeben (siehe meinen diesbezüglich angegebenen Link in meinem Kommentar weiter oben), die andere – diejenige, welche mich regelrecht zum Fazit zwingt, daß dies eben nicht in Ordnung ist.
        iLike 0
  10. inuli 18. Dezember 2017 um 14:12 Uhr ·
    ….
    iLike 0
  11. thepascl 18. Dezember 2017 um 14:23 Uhr ·
    Guter Artikel 👏🏽
    iLike 0
    • inuli 18. Dezember 2017 um 14:51 Uhr ·
      Gell, thepacl – und am besten gefällt mir persönlichedie ebenso aussagekräftige, wie zutreffende Überschrift ✌️
      iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 14:53 Uhr ·
        Korrektur: Deine Anrede lautet“thepascl“ – sei hiermit korrigiert (manchmal schluckt meine Tastatur die Anschlöge, sry)
        iLike 0
  12. inuli 18. Dezember 2017 um 14:46 Uhr ·
    Wayne, diese Art von Unterwäsche überlasse ich Dir, als iPhone (X?-) Nutzer, gerne. Und wlan benötige ich für mein Handy nicht – wozu auch, Wayne?: DU gehst doch lieber mit Ameisenbildschirm ins Internet. Wlan verwende ich nur mit meinem iPad (Pro 10.5′) und VPN.
    iLike 0
    • Wayne 18. Dezember 2017 um 14:52 Uhr ·
      Und Reisepass brauchst du auch nicht?
      iLike 0
    • Wayne 18. Dezember 2017 um 14:56 Uhr ·
      Gott sei Dank leide ich nicht unter Verfolgungswahn!
      iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 15:01 Uhr ·
        Wayne, Gott sei Dank bin ich realistisch – den Wahn überlasse ich ebenfalls ganz Dir!
        iLike 0
  13. inuli 18. Dezember 2017 um 14:58 Uhr ·
    Mein Reisepaß, Wayne, steckt in einer RFiD-Schutzhülle. Ja, und meine Funkbankkarte, deren Funkbezahlfunktion deaktiviert ist, auch (CRYPTALLOY RFID DOCUMENT SAFE). Und, bevor Du weiter fragst, Wayne, ist für mich das Bestehen von etwaigen weiteren Sicherheitlücken kein Bequemlichkeitsgrund, sondern Grund zur Gegenwehr – getreu folgendem Motto: „Wer kämpft, kann verlieren; wer nicht kämpft, hat verloren.“
    iLike 0
    • Wayne 18. Dezember 2017 um 14:59 Uhr ·
      12,9“ sticht.
      iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 15:02 Uhr ·
        Und du bist wahrscheinlich der Einzige, der beim Reisepass keine Fingerabdrücke abgeben musste. Ich habe es übrigens sogar beim Personalausweis freiwillig gemacht. Und glaub mir, dafür gibt es viele Gründe!
        iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 15:05 Uhr ·
        Denk darüber nach, wenn du nichts zu verbergen hast, aber wahrscheinlich fährt bei dir im Ort nur alle drei Stunden ein Bus, aber nur von 7 bis 18 Uhr!
        iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 15:08 Uhr ·
        Wayne, im Gegensatz zu Dir habe ich darüber nachgedacht – Lesen hilft übrigens. Da Du hiermit aber erhebliche (auch Verständnis-) Probleme zu haben scheinst, versuche ich, es Dir mit der folgenden Kurzfassung noch näher zu bringen: diese Kurzfassung lautet: „Datensparsamkeit“. Verstehe mich nicht falsch, Wayne: wie sorglos Du mit Deinen Daten umgehen magst, ist ebenso Deine alleinige Sache, wie mir Jacke und Hose – solange Du von mir nicht das gleiche erwartest.
        iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 16:03 Uhr ·
        Sermon!
        iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 19:25 Uhr ·
        Sermon, Wayne, stellen vorliegend nur Deine Einlassungen dar!
        iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 15:05 Uhr ·
        Eben nicht, Wayne. Denn ich benutze mein Internet mobil, und mag nicht schleppen. 10.5“ sind für meine (mobilen Internet-) Belange weder zu sperrig, noch, wie (D)ein Handy-Bildschirm, zu mickrig.
        iLike 0
      • Wayne 18. Dezember 2017 um 15:09 Uhr ·
        Deshalb besitze ich für unterwegs das pro 9,7‘ und das X ! Und Reisepass?
        iLike 0
      • inuli 18. Dezember 2017 um 16:39 Uhr ·
        Mit dem pro 9.7“ (übrigens meinem Vorgänger-iPad) besitzt Du eine Schnecke, welche mit ihrer Bildwiederholrate von max. 60 mhz Augenschmerzen/Kopfweh nach ca. 1/2 Stunde inkludieren dürfte, GW. Ob Du einen Reisepaß hast/haben möchtest, weiß ich ebensowenig, wie mich das interessiert, Wayne. Mein Reisepaß -Lesen hilft!- steckt in einer RFiD-Schutzhülle – Du ahnst es vielleicht schon, Wayne: „Datensparsamkeit“ / und, wenn nicht, auch nicht schlimm, ist ja letztlich nicht mein Problem … … …
        iLike 0
      • Wayne 19. Dezember 2017 um 09:11 Uhr ·
        Ob du es glaubst oder nicht, mein iPad 1 ist noch langsamer! Sermon!
        iLike 0
  14. Conny 18. Dezember 2017 um 21:02 Uhr ·
    …..kleiner Rat von einer unbeteiligten- tauscht eure E-Mail-Adresse und textet euch dort zu. Euer gegenseitiges Hin- und Her gehört nicht in diesen Chat. Darauf hätte euch auch Apfelpage mal aufmerksam machen können……frohe Weihnachten 🎄
    iLike 0
    • Wayne 19. Dezember 2017 um 09:12 Uhr ·
      Du hast recht!
      iLike 0
      • Wayne 19. Dezember 2017 um 09:13 Uhr ·
        Dir auch frohe Weihnachten!
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.