Günstiger: Apple senkt Speicherpreise für alle Macs erheblich

SSD-Speicher im Mac wird günstiger: Apple hat heute nicht nur das Portfolio umgestellt, sondern auch beim Speicher den Rotstift angesetzt und zwar kräftig. Der lange als unverschämt teuer verschriene Speicherausbau von Apple wird somit inzwischen wirklich annehmbar.

Apple hat heute in seinem MacBook-Lineup kräftig aufgeräumt: Dem MacBook mit 12 Zoll ist offenbar keine große Zukunft mehr vergönnt, wie wir zuvor schon berichteten. Seinen Platz als Einsteiger-Mac soll nun wohl das MacBook Air einnehmen. Wie zuvor berichtet wird es günstiger und technisch attraktiver. Doch das sind nicht die einzigen Änderungen, die Apple heute vorgenommen hat.

Daneben wurden erneut die Preise im Inneren korrigiert, konkret beim SSD-Speicher. Wer den bei Apple upgraden wollte, zahlte lange kräftig drauf, doch inzwischen sind attraktive Optionen dabei.

SSD-Upgrade teilweise um die Hälfte günstiger

Apple hat die Preise für ein Upgrade der SSD teilweise deutlich gesenkt: Sie wurden teilweise glatt halbiert. Wer nun etwa ein MacBook Pro 13 Zoll mit einem TB Speicher kaufen möchte und die Version mit 512 GB als Basiskonfiguration auswählt, leistet nur noch eine Zuzahlung in Höhe von 250 Euro. Zwei TB zusätzlichen Speicher gibt es für 750 Euro.

Beim MacBook Air kann der Käufer die Größe der SSD von 256 GB für zusätzliche 250 Euro auf 512 GB erhöhen. Ein TB kosten nun 500 Euro zusätzlich.
Beim Mac Mini zahlt der Kunde für 512 GB nun 240 Euro drauf. Das Terabyte kostet 480 Euro extra.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Günstiger: Apple senkt Speicherpreise für alle Macs erheblich"

  1. DeMichel 9. Juli 2019 um 21:30 Uhr ·
    Das hauen die dann bei den nächsten iPhones wieder drauf. 😂
    iLike 34
  2. Blub 9. Juli 2019 um 22:05 Uhr ·
    Hochmut kommt vor dem Fall! Nach den letzten Herbst Upgrades der Macs waren die Speicherpreise auf einem unverschämten Niveau das seinesgleichen gesucht hat. Apple soll man jetzt wieder vertrauen? Erst wieder anködern und dann wieder abzocken?
    iLike 8
    • MrDrache333 9. Juli 2019 um 22:19 Uhr ·
      Blub Blub Blu
      iLike 20
    • Robert 13. Juli 2019 um 09:46 Uhr ·
      Einfach eine kleine Ssd kaufen und selbst hochrüsten. 1 TB M.2 gibts doch für 100 bis 200 Euro
      iLike 1
  3. Peter R. 9. Juli 2019 um 22:34 Uhr ·
    Ich glaube Apple hat gemerkt das Sie mit den Preisen zu weit gegangen sind und das ist jetzt das Ergebnis. Leider kommt diese Einsicht etwas zu spät finde ich, mich kann man nicht mehr anködern oder abzocken. Ich habe mich schon anders wo umgeschaut und sehr gut bedient.
    iLike 8
    • Chris 9. Juli 2019 um 23:05 Uhr ·
      Dann mal los Peter, wird bestimmt lustig 😂
      iLike 12
      • Peter R. 9. Juli 2019 um 23:36 Uhr ·
        Das MateBook X habe ich schon ein 3/4 Jahr, ist nichts mit Lustig sondern das Win 10 funktioniert perfekt mit diesem MateBook. ich bin sehr zufrieden wie sich Win 10 ins positive verändert hat. Seit dem letzten großen Update kann man auch kontrollieren wann man die Win 10 Updates aufspielen möchte. Huawei kümmert sich sehr gut um die Treiber und Geräte Updates, alles klappt problemlos, auch wenn Ihr es nicht glauben wollt. Das MateBook X ist das MacBook für Windows mit einer problemlosen Tastatur. Kann ohne angst vor Kabelbruch am Display auf und zuklappen, was will ich mehr, so schnell komme ich nicht wieder zurück.
        iLike 8
    • Mahmud 9. Juli 2019 um 23:08 Uhr ·
      Und wo bist du fündig geworden?
      iLike 3
      • Peter R. 9. Juli 2019 um 23:56 Uhr ·
        Bei Huawei, habe ein MateBook X, ist auch ohne Lüfter, ist sehr gut für Office, E-Mail, Internet und Mediathek. Kann ich nur empfehlen, völlig problemlos.
        iLike 4
  4. Sepsis 9. Juli 2019 um 22:49 Uhr ·
    Das soll jetzt annehmbar sein? Ich hab mir für meinen PC ne M.2 SSD (also die schnellste auf dem Markt) mit 1 TB für 195€ gegönnt und bei Apple zahlt man für schlappe 512 GB 250€ drauf??? Bin froh das ich beim PC geblieben bin.
    iLike 12
    • Smarty 9. Juli 2019 um 23:07 Uhr ·
      Genau, bleib beim PC. Da bist du besser aufgehoben…. Mit einem Dacia kommt man ja auch überall hin – warum dann VW fahren?!?
      iLike 11
      • Jan 9. Juli 2019 um 23:23 Uhr ·
        Dieses dumme Fanboy-Gelaber ist unerträglich. Verkriech dich irgendwohin, denk nach und melde dich in ein paar Jahren wieder, wenn dein Gehirn vielleicht wieder etwas gewachsen ist.
        iLike 28
      • H 10. Juli 2019 um 11:25 Uhr ·
        Ich habe mir vor einem Jahr für fast 300€ eine 1TB 970 EVO gegönnt und per Adapter mein MacBookPro 15“ Mid 2015 aufgerüstet. Was W/R angeht, steht sie den aktuellen Modellen nichts nach. Also nachdenken bevor man sinnlos kommentiert.
        iLike 2
  5. Max 9. Juli 2019 um 23:05 Uhr ·
    Leider bei den iMacs keine Veränderung!
    iLike 6
  6. henzijonas 10. Juli 2019 um 10:37 Uhr ·
    Jan du bist hier bestimmt die grösste pfeiffe. Einen deckel auf den hals hätte nichts verändert
    iLike 1
  7. QRi2 10. Juli 2019 um 19:07 Uhr ·
    Na Mensch das ist ja günstig…
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.