BREAKING: MacBook Air aktualisiert und günstiger, MacBook Pro auch mit Update

Apple hat das MacBook Air aktualisiert. Es ist nun günstiger und wurde auch technisch aufgewertet.

Apple hat gerade das MacBook Air ein wenig aufgehübscht. Es ist nun günstiger geworden und startet bei 1.099 Dollar. Studierende erhalten es auch schon für 999 Dollar. Zuvor war der Einstiegspreis bei 1.199 Dollar angesetzt gewesen. Der neue Einstiegspreis für Kunden in Europa liegt bei 1.249 Euro. Auch Studierende in Europa erhalten das MacBook Air zu einem günstigeren Kurs.
Außerdem hat Apple dem MacBook Air 2018 die TrueTone-Displayoption hinzugefügt.

MacBook Pro auch aktualisiert

Weiterhin hat Apple heute auch das Einsteiger-MacBook Pro hinzugefügt. Es ist nun ebenfalls mit Intel Core-Prozessoren der achten Generation verfügbar. Außerdem hat Apple hier die Touch Bar hinzugefügt, was auch bedeutet, Touch ID, sowie der T2-Sicherheitschip sind jetzt an Bord. Das TrueTone-Display ist nun auch hier mit eingebaut.
Der Preis bleibt bei 1.299 Dollar beziehungsweise 1.499 Euro und ist damit unverändert zur Vorgängerversion, der es noch an Touch Bar und Touch ID fehlte. Studierende erhalten das MacBook Pro 13 Zoll, das nun auch eine Touch Bar hat, ebenfalls um 100 Dollar günstiger. In Deutschland ist das MacBook Pro ebenfalls Bestandteil des Back to School-Programms und wird vergünstigt abgegeben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: MacBook Air aktualisiert und günstiger, MacBook Pro auch mit Update"

  1. Robin 9. Juli 2019 um 15:00 Uhr · Antworten
    Das 12“ MacBook gibt es nun nichtmehr im Store oder ich bin zu blöd es zu finden
    iLike 3
    • Roman van Genabith 9. Juli 2019 um 15:02 Uhr · Antworten
      Du bist nicht zu blöd. ;) darüber berichteten wir in einer weiteren Meldung.
      iLike 6
  2. Tim 9. Juli 2019 um 15:15 Uhr · Antworten
    Beim früheren Einstiegspreis gibt es mal wieder einen Tippfehler.
    iLike 1
  3. alex 9. Juli 2019 um 15:32 Uhr · Antworten
    Was genau soll man mit 1,4 GHz anfangen? Ich hätte lieber einen besseren Prozessor in meinem MacBook als die Touch Bar… bin ich der einzige der das so sieht? 😂
    iLike 3
    • Jabada 9. Juli 2019 um 18:34 Uhr · Antworten
      Immerhin Quad-Core und solange der Turbo-Boot die Taktfrequenz auf einem ähnlich hohen Niveau hält wie bei dem 2,4 Ghz Modell (welcher wegen Ausreizen der Maximaltemperatur ohnehin bei Vollast seine maximale Turbo-Boost Frequenz so gut wie nie erreicht) dürfte es eigentlich keine Nennenswerten unterschiede geben.
      iLike 1
  4. Chractor 9. Juli 2019 um 15:37 Uhr · Antworten
    Im Artikel steht das der Einstiegspreis des Mac Book Air zuvor bei 2.999 Dollar lag. Das kann doch nicht sein, dann wäre es mal eben um 2.000 Dollar billiger geworden
    iLike 8
  5. ThePlayerTIM 9. Juli 2019 um 18:38 Uhr · Antworten
    Haben die neuen Pros dann auch die Butterfly Tastatur der 3. Generation ?
    iLike 1
    • Roman van Genabith 9. Juli 2019 um 18:38 Uhr · Antworten
      Ja, sie haben die Tastaturen in der Form, wie sie vor kurzem erst aktualisiert wurden.
      iLike 1
  6. Felix 9. Juli 2019 um 19:29 Uhr · Antworten
    Wieso kostet das MacBook Air in Europa gleich mal ~30% mehr als in den USA?
    iLike 1
    • timbotopher 9. Juli 2019 um 20:10 Uhr · Antworten
      Weil in Europa Bzw Deutschland die Preise inklusive Mehrwertsteuer angegeben werden. In den USA nicht.
      iLike 3
  7. MarcelFox 10. Juli 2019 um 08:18 Uhr · Antworten
    Oha Apple ist ja richtig spendabel in letzter Zeit. Erst wird der HomePod günstiger und jetzt gibts TrueTone und TouchBars für alle :D
    iLike 1
  8. M.K. 10. Juli 2019 um 12:46 Uhr · Antworten
    Warum kostet das günstigste MacBook Pro in Europa eigentlich 350€ mehr als in den USA?
    iLike 1
    • M.K. 10. Juli 2019 um 12:47 Uhr · Antworten
      Eben erst gelesen. Auf den Preisen für die USA fehlt die Steuer.
      iLike 2
  9. Loftus Cheek 10. Juli 2019 um 19:38 Uhr · Antworten
    Wuau ein MacBook Air mit ganze 128 GB SSD Speicher…… was ein Witz. Und 256 kostet gleich mal 1499 Euro…
    iLike 1