Home » Hardware » Eve präsentiert mit der Eve Outdoor Cam seine erste HomeKit-Kamera für den Außenbereich

Eve präsentiert mit der Eve Outdoor Cam seine erste HomeKit-Kamera für den Außenbereich

Aktuell findet in Las Vegas die CES statt, die traditionell den Jahresauftakt in der Unterhaltungselektronik darstellt. Dementsprechend gibt es viele Ankündigungen und Präsentationen. Einer der aktibsten Hersteller ist dabei der Hersteller Eve, der sich gänzlich auf HomeKit-Zubehör spezialisiert hat. Die Münchener wagen sich nun in den Außenbereich.

Eve Outdoor Cam

Das Unternehmen kündigte nämlich via Pressemitteilung die Eve Outdoor Cam an, die, wie der Name verrät, für den Außenbereich konzipiert ist. Im Gehäuse aus Aluminium ist neben der eigentlichen Kamera noch ein LED-Flutlicht integriert.

Um den Außenbereich optimal abzudecken, verfügt die Kamera über eine Auflösung von 1080p inklusive Nachtsichtfunktion. Die soll dabei auf einer Entfernung von bis zu 9 Metern Personen und Gegenstände erkennen können. Die mitgelieferte Montageplatte zum Anbringen verfügt zudem über ein Drei-Achsen-Gelenk. Anbei noch einmal alle wichtigen Daten im Überblick:

  • Apple HomeKit Secure Video mit 1080p/24fps H.264 Video und 157° Sichtfeld
  • Infrarot-Bewegungserkennung: 100°, bis zu 9 m bei 2,5 m Installationshöhe
  • Zehntägige Aufnahme-Historie und Mitteilungen, wenn Personen, Fahrzeuge, Tiere oder Pakete entdeckt werden.
  • End-to-End-Verschlüsselung stellt sicher, dass nur der Eigentümer auf Live-Video und Aufnahmen zugreifen kann.
  • Zwei-Wege-Kommunikation mittels eingebautem Mikrofon und Lautsprecher
  • Zertifiziert für Schutzklasse IP55
  • Drei-Achsen-Gelenk zur Einstellung des Kamerawinkels
  • Extra-starkes Flutlicht mit automatischem Bewegungslicht und Boost.
  • Status-LED
  • Abmessungen: 170 x 65 x 76 mm (H x B x T)

Funktioniert nur mit HomeKit

Wie bei Eve üblich, versteht sich auch die neue Kamera ausschließlich auf HomeKit von Apple. Andere Smart-Home-Plattformen werden also nicht unterstützt. Die Einbindung in das Netzwerk erfolgt dabei über WLAN im 2,4 GHz-Frequenzband. Leider ist nicht ersichtlich, ob die neue Kamera Thread unterstützt oder mit matter kompatibel ist. Doch spätestens zum Marktstart dürfte es diesbezüglich noch eine Information geben. Aufgrund der HomeKit-Konnektivität gilt es bezüglich des Video-Feeds zu bedenken, dass ein aktives iCloud-Speicherabo oder ein Abonnement für iCloud+ vorliegen muss. Andernfalls können keine Live-Bilder gestreamt werden. Bei iCloud+ reicht übrigens schon das kleine Upgrade auf 50 GB, dies kostet lediglich 0,99€ pro Monat.

Preise und Verfügbarkeit

Wir sprechen hier bewusst von einer Ankündigung, denn bis zum Markstart vergeht noch einige Zeit. Eve will die Eve Outdoor Cam im April 2022 auf den Markt bringen. Interessenten müssen dafür 249,95€ auf die Seite legen, was ein stolzer Preis ist. Die neue Outdoor-Kamera tritt hier unter anderem mit der Presence von Netatmo in Konkurrenz. Diese bietet eine höhere Auflösung, kann mit Alarmsirene geordert werden und kostet im Straßenpreis ebenfalls knappe 250,00€

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.