Home » Gerüchte » Apples Videobrille soll bald in Massenproduktion gehen und könnte bis zu 3.000 Dollar kosten

Apples Videobrille soll bald in Massenproduktion gehen und könnte bis zu 3.000 Dollar kosten

AR-Brille - Symbolbild

Apples erste VR-Brille kommt wohl irgendwann kommendes Jahr auf den Markt. An dem neuen Gadget bastelt Apple schon länger, die Entwicklung ist nun offenbar abgeschlossen und die Massenproduktion kann aufgenommen werden.

Apples erste VR-Brille ist wohl irgendwann kommendes Jahr zu erwarten: Das VR-Headset wird ab dem zweiten Quartal 2022 in die Massenproduktion gehen, berichtet zuletzt die taiwanische Fachzeitschrift Digitimes unter Berufung auf Industriekreise. Die neue Videobrille habe die letzte Phase der Prototyperprobung hinter sich gebracht, heißt es weiter, sodass nun die Massenproduktion vorbereitet werden kann.

Apples VR-Brille wird ein teurer Spaß

Diese Einschätzung deckt sich mit den früheren Prognosen anderer Analysten, ebenso wie der sich daraus ergebende Zeitrahmen für einen Marktstart. Der soll laut Digitimes und anderer Quellen auf das letzte Quartal kommenden Jahres fallen. Es ist allerdings schon jetzt klar: Dieses Gadget wird ein teures Spielzeug.

Ein Startpreis von 2.000 Dollar ist wahrscheinlich, Preise von bis zu 3.000 Dollar sind nicht ausgeschlossen. Dabei wird diese Brille zunächst nur in Kombination mit einem iPhone in der Nähe zu gebrauchen sein, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Apple wird wohl erst in frühestens vier Jahren ein Modell für die Nutzung auch unterwegs marktreif haben.

Tech-Redakteur und Branchenexperte Mark Gurman von Bloomberg zweifelt derzeit noch an der Zukunft der VR-Brillen. Anlässlich der Vorstellung der ersten Facebook-Brille vor einigen Wochen, Apfelpage.de berichtete, erklärte er in einem Twitter-Space im Rahmen einer Talkende, die VR-Erfahrung werde vorerst keine Breitenwirkung entfalten und das Smartphone sicher bis auf weiteres weder ablösen, noch dessen Markterfolg auch nur ankratzen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apples Videobrille soll bald in Massenproduktion gehen und könnte bis zu 3.000 Dollar kosten"

  1. tannauboy 22. September 2021 um 17:52 Uhr ·
    Dann kann endlich die volle iPhone Power ausgekostet werden 😎😅
    iLike 1
  2. Ben 22. September 2021 um 17:57 Uhr ·
    Schnäppchen… wie alles bei Apple… 👌👍
    iLike 7
  3. benmill 22. September 2021 um 18:44 Uhr ·
    So billig. Kann doch nichts werden , wer will denn so ein billiges Zeugs kaufen.
    iLike 6
  4. CarstenB. 22. September 2021 um 18:46 Uhr ·
    Da bin ich wohl raus mit so einen Teil
    iLike 3
  5. Ben 22. September 2021 um 19:34 Uhr ·
    Wo hin geht das alles noch…? Wann kommt endlich etwas BAHNBRECHENDES NEUES…???
    iLike 3
  6. Maurice 22. September 2021 um 19:56 Uhr ·
    Bei dem was da kommt ist das Ding bis 5.000,- ein „Nobrainer“ 🔥 Sicher werden wieder alle motzen, dann aber doch zuschlagen 😎
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.