Apples neuer Siri- und AI-Chef nimmt Arbeit auf

Apple hat seine Website aktualisiert und führt nun John Giannandrea als neuen Hauptverantwortlichen für Machine Learning und AI. Cupertino hatte Giannandrea im April von Google geholt, wo er zuvor für ähnliche Themenschwerpunkte verantwortlich war. Die Personalie ist Teil von Apples Aufholbemühungen bei AI.

Apple hat nun seinen neuen Chef-Strategen John Giannandrea auch auf seine Homepage gehoben. Giannandrea wird fortan für die Bereiche Machine Learning und alle strategischen Überlegungen rund um AI verantwortlich sein.

Dies sind zwei Teilbereiche eines großen ganzen. Böse Zungen behaupten regelmäßig, Machine Learning sei lediglich der zutreffendere Begriff für etwas, das Marketing-Leute zu oft medienwirksam als „Künstliche Intelligenz“ bezeichnen.

Tatsache ist, Apple hat in beidem erheblichen Nachholbedarf.

Siri soll besser werden

Das ist schon länger offensichtlich und dieser Umstand wurde umso dringlicher, als Apple den HomePod brachte. Dessen Schicksal steigt und fällt mit den Qualitäten von Siri und da sieht es derzeit traurig aus: Siri kann viel weniger als Alexa und co. und ist zudem scheinbar mit unzerreißbaren Ketten ans Apple-Universum gefesselt. Während man mit letzterem vielleicht leben kann, hat auch Apple erkannt, dass Siri besser darin werden muss, die Wünsche des Nutzers zu verstehen und effektiver bei deren Umsetzung.

John Giannandrea soll dabei helfen und seine Voraussetzungen sind nicht schlecht, wie wir bereits zuvor berichteten: Er hat vor seinem Wechsel zu Apple die AI-basierte Suche bei Google verantwortet, wo man in diesen Dingen bekanntlich bereits recht gut vorangekommen ist. Er verbrachte insgesamt acht Jahre dort. zuvor sammelte er Erfahrung als Unternehmer bei der Gründung der beiden Startups Tellme Networks und Metaweb Technologies.

Nun wird er bei Apple direkt an CEO Tim Cook berichten. Er übernimmt den Schwerpunkt Siri von Apples für Software Verantwortlichen Manager Craig Federighi.

Wann er Apples Produkten seinen ersten sichtbaren Stempel aufdrücken können wird, muss sich weisen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apples neuer Siri- und AI-Chef nimmt Arbeit auf"

  1. Tom 12. Juli 2018 um 22:49 Uhr · Antworten
    Prima wäre, evtl. bei Verständigungsproblemen, eine (anlernbare) Eingabe via Display bei dem ein oder anderen genuschelten Befehl.
    iLike 2
  2. iWhat 13. Juli 2018 um 10:47 Uhr · Antworten
    Alles n bisschen spät. Ich vermute der Zug ist abgefahren. Aber immer gut, wenn Siri dennoch die Schulbank drückt. Früher nannte man das Nachsitzen. 😬
    iLike 3
  3. Hansi 14. Juli 2018 um 14:13 Uhr · Antworten
    Cupertino hatte Giannandrea im April von Google geholt, wo er zuvor für ähnliche Themenschwerpunkte verantwortlich war… die Firma APPLE hat ihn geholt.. nicht die Stadt Cupertino.. aber allen Hinweisen zum Trotz… der Herr Von und Zu, versteht es wohl nicht..
    iLike 0