Apple Watch treibt Smartwatch-Verkäufe in den USA: Fokus auf Health-Features

Smartwatches werden in den USA immer beliebter. Ende kommenden Jahres könnte jeder zehnte Amerikaner eine Computer-Uhr besitzen, die Apple Watch hat daran keinen geringen Anteil.

Die neue Geräteklasse der Wearables ist inzwischen eine feste Größe im Tech-Markt. In den USA erfreuen sich Smartwatches weiter steigender Beliebtheit, wie die Marktforscher der Analysefirma eMarketer in einer aktuellen Einschätzung hervorheben. Danach wird Ende 2019 einer von zehn Amerikanern eine Smartwatch besitzen, das entspricht rund 28,7 Millionen Menschen oder 11,1% der erwachsenen Bevölkerung.

Dabei sind vor allem Gesundheitsfeatures der Grund für die steigenden Absatzzahlen.

Apple Watch beflügelt Wachstum bei Wearables

Wie sich weiter zeigt, sind fortschrittliche Health-Features, wie sie die Apple Watch bietet, für viele Kunden ein Kaufgrund für eine Smartwatch. Interessant dabei: Das stärkste Wachstum wird bei älteren Nutzern erwartet.

Mehr als acht Millionen Amerikaner älter als 55 werden im kommenden Jahr eine Smartwatch kaufen, schätzt eMarketer, das wäre ein Plus von 15%. Besonders von der Apple Watch Series 4 mit ihrer EKG-Funktion, die seit kurzem in den USA nutzbar ist, versprechen sich danach viele Anwender verbesserte Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge. Ein Menschenleben soll das EKG-Feature bereits gerettet haben, darüber berichtete zuletzt auch das amerikanische Frühstücksfernsehen Good Morning America.

Neben Health-Funktionen ist auch die LTE-Verbindung einer Smartwatch für viele Kunden kaufentscheidend, diese Entwicklung wurde bereits nach Verkaufsstart der Apple Watch Series 3 beobachtet.

Neben Apple bieten auch verschiedene Smartwatches anderer Hersteller eine mobile Datenverbindung abseits vom WiFi. Hierbei kommt die neue integrierte eSIM zum Einsatz.
In Deutschland können seit kurzem Verträge aller drei Netzbetreiber mit der Apple Watch genutzt werden, nachdem jetzt auch Telefonica die entsprechenden eSIM-Profile anbietet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Apple Watch treibt Smartwatch-Verkäufe in den USA: Fokus auf Health-Features"

  1. Numsi 14. Dezember 2018 um 17:54 Uhr ·
    Huhu, in der Überschrift habt Ihr anscheinend am Ende etwas wichtiges vergessen. Denn so ergibt der Satz „ Apple Watch treibt Smartwatch-Verkäufe in den USA:“ Focus auf Health-Features keinen Sinn.Wer treibt es mit wen,und wohin☝️🧐
    iLike 6

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.