Apple Pay bei der Sparkasse? Dachverband spricht wieder mit Apple

Die Sparkassen werden vielleicht doch noch in absehbarer Zukunft Apple Pay einführen, zumindest sollen derzeit bereits schon wieder beziehungsweise erneut Gespräche zwischen dem Sparkassenverband und Apple stattfinden.

Seit Apple Pay auch in Deutschland verfügbar ist, fehlen auf der Liste der unterstützten Banken ganz entscheidende Namen. So sind nicht nur die Volksbanken nicht dabei, auch die Sparkassen haben bei Apple Pay bislang gezögert, was sie viele Sympathien gekostet hat. Sie haben Millionen Kunden mit Girokonten, doch viele werden wohl nie Druck auf die Geldhäuser ausüben, weil sie kein Interesse an mobilen Bezahlungen haben. Andere haben allerdings durchaus ein Zweitkonto bei einer Apple Pay-unterstützenden Bank eröffnet. Diese konnten in den letzten Monaten einen regen Zulauf verzeichnen und auch die Akzeptanz mobiler Zahlungslösungen in Deutschland steigt, Apfelpage.de berichtete.

Neue Gespräche zwischen Apple und Sparkassen

Nun wurde bekannt, dass Apple und die Sparkassen wieder oder erneut Gespräche miteinander führen. Der Sparkassen- und Giroverband verriet der DPA, dass man mit Apple intensiv über eine Unterstützung von Apple Pay spreche. Das ganze lässt aber noch gar keinen Schluss über eine mögliche zeitliche Perspektive zu. Auch ist es unklar, ob die Landesbanken, die Millionen Kredidtkartenkunden haben, bei einem möglichen Start von Apple Pay mitziehen werdend. Zu nennen wäre hier etwa die LBB.

Die DKB, die zur Bayern-LB gehört, hatte hingegen schon früh erklärt, einen Sonderweg einschlagen zu wollen und wird voraussichtlich in den nächsten Monaten mit Apple Pay loslegen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay bei der Sparkasse? Dachverband spricht wieder mit Apple"

  1. Robin 25. Februar 2019 um 18:44 Uhr ·
    Zu spät, mich haben sie als Kunden schon an N26 verloren
    iLike 27
  2. ☠SashMan☠ 25. Februar 2019 um 18:50 Uhr ·
    Also Sparkasse wäre schon cool 😎
    iLike 9
  3. Daniel 25. Februar 2019 um 18:51 Uhr ·
    Das ist Schwachsinn die Sparkasse wird wieder verlangen das Apple ihre nfc Schnittstelle freigeben die sagen nein und die sparkasse wird so tun als hätten sie alles versucht . Die wollen keinen Dialog die alten Männer im Vorstand verpassen die Möglichkeit junge Kunden zu locken fertig aus .
    iLike 22
    • Gast 25. Februar 2019 um 22:46 Uhr ·
      Fast …..Daniel. Problem bei der Sparkasse ist die Frakmentierung einzelner Zentralen mit ihren Chefs. Bis die mal alle einig sind ist Weihnachten und Ostern ein Feiertag. Das hauseigene NFC System wurde in einer Zeit durchgewunken als Apple noch nicht ganz so weit war mit den Verhandlungen. So Mitte 2017….sowas dauert , eingeführt dann Mitte 2018. Jetzt kann man den Mist natürlich nicht einstampfen und 85 Mio. Euros in die Mülltonne treten. „ Hallo , liebe Kunden wir haben da mist gemacht ab Morgen gibt es ApplePay. Die versemmelte Kohle holen wir uns von Ihnen.“ Den schwarzen Peter auf Apple schieben ist absoluter Bockmist. Was geht ab Morgen….ich meine wirklich Morgen , nun sie könnten den hauseigenen Kreditkartenservics – MasterCard- sofort für AW freigeben. Schnips mit dem Finger. Aber das rumgeier geht in die 2. Runde…… Hallo aufwachen Sparkasse …ist egal , wir dummen Kunden zahlen eh die Zeche , also tut was gutes und ….go….go…go. Fette Zeile in der FAZ 01.03.2018 Sparkasse startet AW mit Mastercard. Schei….auf Giro.
      iLike 3
      • Gast 26. Februar 2019 um 00:29 Uhr ·
        sry…nicht AW sondern AP ( ApplePay)
        iLike 0
      • Drakenstorm 26. Februar 2019 um 08:09 Uhr ·
        Nicht Frak… sondern Frag…
        iLike 1
  4. BBA 25. Februar 2019 um 18:51 Uhr ·
    Ich habe beim Pay Start ein Konto bei N26 eröffnet. Jedoch nutze ich das als Zweitkonto. Ich werde aber zur Commerzbank als Hauptkonto wechseln weil die Sparkasse hier nie hinbekommt ihre Geldautomaten zum laufen zu bringen. 3 Tage keine Funktion der Automaten ist schon schwach. Man muss ich auch an die Banken verlassen können.
    iLike 5
    • Ich0815 25. Februar 2019 um 18:59 Uhr ·
      Wechsel lieber zu ing diba als Hauptkonto. Bei der Commerzbank war ich vorher
      iLike 2
      • BBA 25. Februar 2019 um 19:07 Uhr ·
        Die Nachteile der Commerzbank? Was war dein Grund?
        iLike 1
    • MH 25. Februar 2019 um 19:37 Uhr ·
      Nur mal eine Frage: Für was brauchst du noch eine Geldautomaten und Bargeld wenn du Apple Pay nutzt?
      iLike 2
      • BBA 26. Februar 2019 um 20:28 Uhr ·
        Obwohl  Pay bzw. bargeldloses Zahlen großflächig verbreitet ist, kann man dennoch nicht überall ohne bares Zahlen. Etwas bares in der Tasche zu haben hat keine Nachteile, früher oder später wird man es doch brauchen. Wenn kleinere Beträge nicht mit der Karte bezahlt werden können zum Beispiel
        iLike 1
  5. ralf 25. Februar 2019 um 18:53 Uhr ·
    sparkassen sind tot
    iLike 8
  6. Torro 25. Februar 2019 um 18:56 Uhr ·
    Too late too late Sparkasse! Hab die Bank gewechselt und bin sehr glücklich damit! 😁
    iLike 12
  7. damiedo 25. Februar 2019 um 19:15 Uhr ·
    Mein Haspa Filialleiter hat mir gesagt das es wohl im September beim internen Sparkassen Update soweit ist mit Apple Pay
    iLike 0
    • Dacvd 25. Februar 2019 um 20:28 Uhr ·
      Und meine Bearbeiterin schrieb mir das die das in April wahrscheinlich freigeben, na wer’s glaubt. Alle sagen was anderen und wenn der misst so weiter geht, Wechsel ich die Bank.
      iLike 0
  8. MH 25. Februar 2019 um 19:37 Uhr ·
    Nur mal eine Frage: Für was brauchst du noch eine Geldautomaten und Bargeld wenn du Apple Pay nutzt?
    iLike 0
    • Thomas 25. Februar 2019 um 19:39 Uhr ·
      Brötchen beim Bäcker? Kantine? Disco? Mittagspause allgemein? Gibt genug Gründe…
      iLike 5
      • enzoreal 25. Februar 2019 um 19:42 Uhr ·
        Bäcker?
        iLike 0
      • Kevin 25. Februar 2019 um 20:59 Uhr ·
        Genau nicht jeder nimmt Apple Pay oder Kredietkarte an, vor allem nicht wenn du in Länder gehst die nicht so modern sind, da ist deine Kreditkarte nur ne Plastikplatte
        iLike 0
      • Manuel 26. Februar 2019 um 00:47 Uhr ·
        Du meinst Deutschland?
        iLike 7
    • adhoc 26. Februar 2019 um 10:01 Uhr ·
      Auch wenn ich alles kontaktlos mit Karte zahle, einen geringen Barbetrag muß ich immer dabei haben! (~50€)
      iLike 0
  9. DiscoStu 25. Februar 2019 um 20:16 Uhr ·
    Scheiße wenn die Leute weglaufen. Das hatte nun aber auch wirklich keiner ahnen können von den Technik-unaffinen Vorstandsfettsäcken, die meinen, sie könnten mit den Leuten immer noch so umspringen, wie einst vor 30 Jahren.
    iLike 8
  10. mhuckenbeck 25. Februar 2019 um 20:39 Uhr ·
    Ich bin zu comdirect gewechselt. Mit keinem Cent wollte ich das große S weiter beim Versagen unterstützen.
    iLike 5
  11. Kevin 25. Februar 2019 um 20:56 Uhr ·
    Die machen auch nur mit weil sie Kunden verlieren
    iLike 2
  12. GoldGoblin 25. Februar 2019 um 22:48 Uhr ·
    Also ich bin durch mit der Sparkasse. Ein für allemal!
    iLike 3
  13. Sven 26. Februar 2019 um 06:42 Uhr ·
    Bin auch am überlegen der Sparkasse nach über 25 Jahren den Rücken zuzukehren.
    iLike 0
    • adhoc 26. Februar 2019 um 09:30 Uhr ·
      Du kannst auch ohne Kontowechsel Dir bei der Hanseatic Bank die Genial KK holen: Apple Pay ohne Extrakonto und Kosten, einmal im Monat Verrechnung mit Deiner Bank/Sparkasse.
      iLike 0
  14. Serkie 26. Februar 2019 um 09:28 Uhr ·
    Unmöglich wie lange sowas in Deutschland dauert. Echt abartig.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.