Analysten mit Kaufempfehlung: Apple-Aktie steigt bis Jahresende auf bis zu 400 Dollar

Märkte - Symbolbild

Die Apple-Aktie hat dieses und nächstes Jahr womöglich noch kräftig Luft nach oben: Starke Nachfrage nach 5G im iPhone und weitere kräftige Zuwächse bei der Apple Watch könnten die Verkäufe langfristig beflügeln und so dem Papier weiter Auftrieb geben, glauben verschiedene Marktbeobachter.

Wer sich Anfang letzten Jahres keine Apple-Aktien ins Depot geholt und damit auf die damaligen Empfehlungen der Wirtschaftsmedien gehört hatte, die Apple am Beginn eines langen Sinkflugs sahen, wird sich heute ärgern, denn die Apple-Aktie stieg Anfang des Jahres auf einen neuen Höchststand von 300 Dollar und hat ihren Wert somit binnen Jahresfrist mehr als verdoppelt.

Heute nun sehen einige Analysten auch für die Zukunft weiter steigende Kurse voraus: D.A. Davidson etwa sieht die Apple-Aktie Ende des Jahres bei 375 Dollar, wie aus einer aktuellen Einschätzung für Anleger hervorgeht.

Für diese positive Prognose werden im wesentlichen drei Gründe genannt: Einerseits rechnen die Analysten mit einer starken Nachfrage nach 5G im iPhone. Doch nicht alle Nutzer werden ihr neues 5G-iPhone schon 2020 kaufen, in der Folge ist hier auch für die Folgejahre mit einer robusten Nachfrage zu rechnen.

Mehr iPhone-Nutzer bedeuten auch mehr Apple Watch-Nutzer

Zweitens bedeuten mehr iPhone-Besitzer auch potenziell mehr Käufer von Apple Watch und AirPods. Während der Smartphonemarkt nämlich inzwischen weitgehend gesättigt ist, gibt es bei Wearables noch ergiebige Wachstumspotenziale, die Apple als Marktführer gut auszuloten versteht. Und schließlich führen die Analysten noch einen Faktor ins Feld, der zumindest für die USA gilt: Dort können Besitzer der Apple Card mit wenigen Klicks ein iPhone-Geräteupgrade mit einer 0%-Finanzierung veranlassen, auch hier ergeben sich noch Verkaufspotenziale. Die Analysefirma Wedbush ist sogar noch etwas optimistischer: dort gibt man ein Kursziel von 400 Dollar für die Apple-Aktie Ende 2020 aus. Gegen Ende 2021 könnte Apple sogar die Marke einer Marktkapitalisierung von zwei Billionen Dollar überschreiten.

Indes sehen nicht alle Beobachter die Lage so rosig: Apple Card-Herausgeber Goldman Sachs und die Deutsche Bank etwa rechnen mit einer Kurskorrektur nach unten und schätzen den gesamten Tech-Sektor als überbewertet ein, wie wir in zwei früheren Meldungen berichtet hatten.

Apple gibt Ende Januar seine nächste Quartalsbilanz heraus, die Aufschluss über die Entwicklung der Geschäfte im Weihnachtsquartal gibt.

Wir geben in unserer Berichterstattung die Einschätzung von Marktbeobachtern wieder und machen uns deren Ausblicke nicht zu Eigen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Analysten mit Kaufempfehlung: Apple-Aktie steigt bis Jahresende auf bis zu 400 Dollar"

  1. Thomas plz01 14. Januar 2020 um 18:32 Uhr · Antworten
    Langsam wird es unheimlich mit den Kurszielen. Bin am überlegen ob ich einen Teil vom Tisch nehme.
    iLike 0
  2. rreuhl 15. Januar 2020 um 21:23 Uhr · Antworten
    Lustig. Vor nicht allzu langer Zeit meinten Analysten, Apple wäre überbewertet
    iLike 0
  3. Enrico 15. Januar 2020 um 23:53 Uhr · Antworten
    Super. Ich habe zwei ETFs, da ist die Apple Aktie mit drin. Zusammen mit den anderen Techs und KI bei Google werden sie dann ja wohl gut steigen.
    iLike 0