WhatsApp bringt verschiedene neue Funktionen für Gruppen

WhatsApp Symbolbild

WhatsApp schaltet heute serverseitig einige neue Funktionen frei, die sich bereits länger angekündigt haben. Sie kümmern sich schwerpunktmäßig um den Ausbau des Funktionsumfangs bei Gruppen.

Facebook spendiert seinem Zukauf WhatsApp einige neue Features.

Die Voraussetzung für deren Einführung scheinen bereits mit dem letzten Update erfüllt zu sein, zumindest auf den Geräten. Nun sollen sie ohne weitere Aktualisierung der App ‚Schwung für Schwung freigeschaltet werden.

Neu sind vor allem Funktionen für Teilnehmer und Administratoren von Gruppen, wie WhatsApp im Unternehmens-Blog erläutert.

WhatsApp schreibt hierzu: „Gruppen haben bei WhatsApp schon immer eine wichtige Rolle gespielt – von Familien, die über Kontinente hinweg miteinander in Verbindung bleiben, bis hin zu Freunden, die sich seit ihrer Kindheit kennen und über die Jahre den Kontakt gehalten haben. Zu Menschen, die in WhatsApp Gruppen zusammen kommen, gehören beispielsweise auch frischgebackene Eltern, die sich austauschen möchten, Schüler, die sich zum Lernen verabreden, und sogar Städte, die Hilfsmaßnahmen nach Naturkatastrophen organisieren.“

Neue Funktionen bereits länger bekannt

Dass WhatsApp an einer ausgebauten Gruppenfunktionalität arbeitet, war bereits bekannt, seit die neuen Features erstmals in Beta-Versionen von WhatsApp aufgetaucht waren.

Das letzte Update fügte dann unlängst schon die Möglichkeit hinzu, den Admin-Status anderer Teilnehmer zu bearbeiten.

Gruppengründer können nun nicht mehr von anderen Administratoren, die sie selbst später ernannt haben, aus der Gruppe geworfen werden.

Weiterhin neu ist eine durchsuchbare Teilnehmerliste für Gruppen, die Möglichkeit schnell Nachrichten querzulesen, in denen man erwähnt wurde und die Möglichkeit zu verhindern, wiederholt zu ein- und derselben Gruppe hinzugefügt zu werden.

WhatsApp Nachrichten mitlesen ist jedoch etwas, wofür man weiterhin ein Zusatztool benötigt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "WhatsApp bringt verschiedene neue Funktionen für Gruppen"

  1. Ulle 16. Mai 2018 um 07:56 Uhr ·
    Ich würde so gerne WhatsApp den Rücken kehren. Ich meide Facebook schon seit Jahren und bin schon ein Außenseiter. Mit fehlenden WhatsApp ist man leider ja noch mehr von der Welt angeschnitten.
    iLike 6
    • Stein 16. Mai 2018 um 08:25 Uhr ·
      Geht mir genauso – einfach nur bitter wie abhängig man ist. Werde nach der Uni, weil leider Gottes ist man ohne Facebook in der Uni auch aufgeschmissen, mein Facebook Account auch sofort löschen.
      iLike 1
  2. kK 18. Mai 2018 um 21:49 Uhr ·
    Guten Abend, nach dem letzten WhatsApp Update zeigt mir das Handy keine Namen mehr bei eingehenden Nachrichten an.. auch keine Nummern! Es steht einfach nur Nachricht von whatsapp.. habt ihr vielleicht eine Idee was da los ist?! Grüße
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.