WhatsApp-Beta: Gruppenadministratoren bekommen mehr Macht

WhatsApp Symbolbild

WhatsApp wertet seine Gruppen weiter auf und gibt vor allem Administratoren mehr Macht. Diese können künftig auch nicht mehr von später ernannten Admins entthront werden, wie aus aktuellen Betas hervorgeht.

WhatsApp bringt dann und wann neue Features und das zeichnet sich oft vorab durch Funde in Betaversionen für iOS oder Android aus. auf diese Weise erfuhren wir etwa schon lange vor deren Einführung von WhatsApp Call oder dem neuen WhatsApp Status. Nun zeichnen sich weitere Änderungen im Messenger ab, die Gruppenunterhaltungen betreffen. Diese können künftig etwas effizienter geführt werden.

Mehr Macht dem Admin

Wie aus Funden in den WhatsApp-Betas hervorgeht, bekommen Gruppenadmins künftig etwas mehr zum administrieren. Sie können etwa eine Gruppe für drei Tage stummschalten, wenn die Nachrichtenflut völlig außer Kontrolle gerät. Dann kann nur noch der Admin etwas schreiben oder Medien versenden, alle anderen Teilnehmer sind zum lesen verdammt. Leider kann der Status bislang nur alle 72 Stunden verändert werden.

Gruppenamin-Einstellungen in WhatsApp-Beta - WAInfo

Gruppenamin-Einstellungen in WhatsApp-Beta – WAInfo

Außerdem können sie bestimmen, ob und von wem das Gruppenthema oder Gruppenbild geändert werden darf. Interessant ist zudem: Wer eine Gruppe gründet, verliert diese nicht an andere Nutzer, die er später zum Administrator ernannt hat. Der Gründer bleibt in jedem Fall der Chef. Wann die neuen Features final ausgerollt werden und ob es noch weitere Änderungen gibt, bleibt noch abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "WhatsApp-Beta: Gruppenadministratoren bekommen mehr Macht"

  1. inuli 16. November 2017 um 15:19 Uhr ·
    WhatsApp spioniert. WhatsApp petzt. Jedem(r) das Seine (Ihrige) … … …
    iLike 0
    • Devil97 16. November 2017 um 15:46 Uhr ·
      Lächerliche pauschalaussage
      iLike 0
  2. Mahmud 16. November 2017 um 15:29 Uhr ·
    Oha das ist echt nice. Ich würde nicht sagen das what‘s app petzt,
    iLike 1
  3. Gerald 17. November 2017 um 18:13 Uhr ·
    Hat noch jemand das Problem das eingehende Videoanrufe mit WhatsApp nur als Banner angezeigt werden ?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.