Home » Apps » WhatsApp auf dem iPad rückt etwas näher

WhatsApp auf dem iPad rückt etwas näher

WhatsApp Symbolbild

WhatsApp wird bald auch am iPad nutzbar sein. Der Messenger, der zu Facebook gehört, erprobt diese neue Funktion aktuell bereits in seinem Beta-Programm. Dass die Unterstützung des iPads kommt, ist kein Geheimnis mehr, seit Mark Zuckerberg selbst dies bestätigt hatte. Nur über den Zeitpunkt herrscht noch Unklarheit.

WhatsApp wird in Bälde eine echte Mehrgeräteunterstützung bringen – zumindest echter und besser als das, was im Moment als solche durchgeht. Auch in Zukunft wird es für WhatsApp keine klassische User-Authentifizierung mit Benutzernamen und Passwort geben, wie andere Messengerdienste sie schon lange anbieten.

WhatsApp wird auch weiterhin einen Sonderweg wählen: Allerdings können in kommenden Versionen mehrere Geräte auch ohne das Smartphone des Accountbesitzers als Brücke und Krücke den Dienst verwenden.

WhatsApp am iPad ist in der Beta

Bis zu vier zusätzliche Geräte wird die neue „Multi-Device 2.0“ genannte Erweiterung von WhatsApp unterstützen. Unter diesen vier Geräten kann sich auch ein iPad befinden. Derzeit wird eine solche Unterstützung in der Beta von WhatsApp ausprobiert, wie sich anhand von Funden in der Beta zeigt.
Schon vor einigen Wochen hatte der Chef von Facebook Mark Zuckerberg erklärt, der zu Facebook gehörende Messenger werde perspektivisch auch auf dem iPad Einzug halten.

Allerdings ist noch nicht klar, wann WhatsApp die neuen Mehrgerätefeatures für alle Nutzer freischalten wird. In einer weiteren Meldung vom Wochenende haben wir über eine etwas denkwürdige neue Funktion berichtet, die Nutzern in Zukunft zur Verfügung stehen soll.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "WhatsApp auf dem iPad rückt etwas näher"

  1. Hans 23. August 2021 um 22:18 Uhr ·
    Endlich !
    iLike 2
  2. Xx 24. August 2021 um 03:16 Uhr ·
    Braucht man nicht mehr. Zu spät. Andere sind da benutzerfreundlicher.
    iLike 3
  3. Erwin Geschonek 24. August 2021 um 20:25 Uhr ·
    Mittlerweile bin ich froh das es nicht auf dem iPad ist es nervt am Telefon schon die Nachrichten 😂
    iLike 0
  4. carepack 14. September 2021 um 14:31 Uhr ·
    Heute konnte ich, als ich auf dem mac whatsapp web koppeln wollte, am handy die beta funktion aktivieren. Somit ein unabhängiger whatsapp client auf dem mac
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.