Vor den Zahlen: Worauf Analysten bei Apple-Bilanz achten werden

Apple Logo - Apple

Heute Abend stellt Apple seine aktuelle Quartalsbilanz vor. Und obwohl diese wahrscheinlich in einiger Hinsicht weniger als sonst über Apples Gesamtverfassung aussagen wird, gibt es einige relevante Schlüsselfaktoren, auf die Anleger und Investoren achten könnten, um Apples Situation und mögliche Entwicklungen besser einzuschätzen.

Apple stellt heute Abend seine Zahlen für das dritte Fiskalquartal vor, das dem zweiten Kalenderquartal 2020 entspricht. Derzeit wird Apple an der Börse von manchen Banken wie etwa Goldman Sachs kritisch gesehen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Denn wahrscheinlich wird Apple auch heute keinen Ausblick auf das wichtige September-Quartal bieten und das zweite Kalenderquartal ist traditionell weniger wichtig.

Dennoch kann das Zahlenwerk und der Conference Call heute Abend einige interessante Hinweise zur Einschätzung von Apples Performance bieten. Medienberichte zitieren hierzu unter anderem Analysten der Bank of America, DA Davidson, Wedbush und Morgan Stanley.

Die Bank of America weist auf die Wichtigkeit des Services-Geschäft hin. Apple habe angefangen zu versuchen, von der Abhängigkeit vom iPhone loszukommen und man wolle dies mit neuen Services erreichen. Wie aber zuletzt berichtet, springt die Nachfrage bei neuen Diensten wie Apple Arcade und Apple TV+ noch nicht so recht an. Geringere Zuwächse in den entsprechenden Sparten im ausgewiesenen Zahlenwerk und eine sinkende Marge könne ein Hinweis auf einen gebremsten Transformationsprozess sein.

Es gebe aber auch unerwartete positive Entwicklungen, die diese bremsenden Faktoren zumindest zeitweise ein wenig ausgleichen können, merkt DA Davidson an. Durch das Arbeiten im Home-Office sei die Nachfrage nach Macs und iPads zuletzt stark gestiegen und es deutet einiges darauf hin, dass dieser Trend noch nicht tot ist, Apfelpage.de berichtete.

5G und China sind wichtig

Die Erholung von Apples Lieferkette von der Pandemie wird von allen Beobachtern aufmerksam verfolgt, ist sie doch unter anderem der Schlüssel für eine pünktliche Auslieferung des iPhone 12, von dem einiges abhängt. 5G ist ein Pusher und das iPhone 12 als erstes 5G-iPhone hat hier eine Schlüsselrolle. Es muss auf jeden Fall rasch in ausreichender Stückzahl nach China, kommentiert Wedbush den bevorstehenden Start. Rund ein Fünftel der binnen Jahresfrist von ihren Besitzern ersetzten iPhones werde in China gekauft werden, schätzen die Analysten.
Apple gibt seine Zahlen wie immer gegen Abend deutscher Zeit bekannt, wir werden zeitnah die relevanten Fakten berichten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail