BREAKING: Apples Q3-Quartalszahlen sind da – von wegen schlecht!

Apple Quartalszahlen, Bild: CC0

Apple hat seine aktuellen Quartalszahlen bekanntgegeben. Diese bilden die Geschäftsentwicklung im dritten Fiskalquartal 2020 ab. Das Unternehmen hatte zuvor keinen Ausblick auf dieses Quartal gegeben, da das allgemeine Marktumfeld aufgrund der Corona-Krise noch immer zu unsicher war.

Zudem kündigte Apple einen 4-1-Aktiensplit an, sodass Investoren bald wieder für unter 100 Dollar eine Aktie bekommen können.

Gerade eben hat Apple seine aktuellen Quartalszahlen bekanntgegeben. Einen Ausblick hatte Apple zuvor nicht auf dieses Quartal gegeben und dieser Umstand hatte im Vorfeld dieser Quartalskonferenz auch schon Banker bewogen, den Daumen über Apples Aktie zu senken, Apfelpage.de berichtete.

Apple CEO Tim Cook war vor wenigen Minuten begeistert, als er die kräftig gewachsenen Zahlen verkündete:

“Apple’s record June quarter was driven by double-digit growth in both Products and Services and growth in each of our geographic segments,“

Übersicht: Zahlen für Q3 2020 + Aktiensplit

  • 2,58 US-Dollar Gewinn pro Aktie (2,18 im Q3 2019 | 2,34 im Q3 2018 und 1,67 im Q3 2017)

Damit hat Apple die Erwartungen komplett übertroffen, ging man von 2,04 Dollar Gewinn pro Aktie aus! Der Aktiensplit bei derzeit knapp 380 US-Dollar pro Aktie bedeutet, dass man um die 100 Dollar ab dem 31. August Apple-Aktien bekommen kann, kündigte das Unternehmen an.

In Sachen Umsatz und Gewinn sieht es wie folgt aus:

  • Umsatz: 59,7 Milliarden US-Dollar (53,8 Mrd. im Q3 2019 | 53,3 Mrd. im Q3 2018 und 45,5 Mrd. im Q3 2017)
  • Gewinn: 11,25 Milliarden US-Dollar (10,04 Mrd. im Q3 2019 | 11,5 Mrd. im Q3 2018 und 8,7 Mrd. im Q3 2017)

Im Detail sieht es wie folgt aus:

  • iPhone-Umsatz: $26,42 Milliarden
  • Services-Umsatz: $13,16 Milliarden
  • Mac-Umsatz: $7,08 Milliarden
  • Wearables, Home, and Accessories-Umsatz: $6,45 Milliarden
  • iPad-Umsatz: $6,58 Milliarden

Die Apple Aktie reagierte auf die Zahlen mit einem nachbörslichen Plus von knapp 6%!

WWDC 2018 - Tim Cook

WWDC 2018 – Tim Cook

Im letzten Quartal hatte Apple einen Gesamtumsatz von 58,3 Milliarden Dollar erzielt. Der Gewinn lag bei 11,25 Milliarden Dollar. Die Belastungen durch die Corona-Krise waren spürbar, hielten sich aber noch in überschaubaren Grenzen. Gleich folgt der Conference Call, der auch heute wieder einige interessante Einzelheiten beinhalten dürfte, die sich stets aus dem Gespräch von Cook und Co. mit per Telefon zugeschalteten Analysten und Medienvertretern ergeben.

Leider gibt Apple seit längerem keine detaillieren Verkaufszahlen mehr zu seinen Produkten mehr an. Die Entwicklung des Umsatz von Apple nach Produktgruppe hat Statista hier eindrucksvoll dargestellt.

Google, Amazon und Facebook auch mit Zahlen heute

Auch die anderen Tech-Giganten hatten heute die Zahlen vorgelegt. Google verkündete den ersten Umsatzrückgang seit Bestehen des Unternehmens, während Amazon weiter vom kräftigen Online-Markt in der Coronakrise profitiert. Und auch Facebook freut sich über 11% mehr Umsatz.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: Apples Q3-Quartalszahlen sind da – von wegen schlecht!"

  1. Ohne Punkt und Komma 30. Juli 2020 um 22:43 Uhr ·
    Apple gönn ich das. 👌😁 grad so
    iLike 13
  2. Nicolas 30. Juli 2020 um 22:45 Uhr ·
    Das mit dem Aktiensplit checke ich nicht so ganz🧐
    iLike 0
    • tannauboy 30. Juli 2020 um 23:25 Uhr ·
      Hat Apple schon vor ein paar Jahren gemacht. 1/7 damit ist eine einzelne Aktie nicht mehr so teuer. Profitieren eher die Kleinanlager davon.
      iLike 1
      • Ryan 30. Juli 2020 um 23:51 Uhr ·
        Das hat rein gar nichts mit „Profitieren“ zu tun. Statt z.B. 400€ kostet die Aktie ab dem Split 100€. Bestehende Aktionäre erhalten eine entsprechende Anzahl an Wertpapieren als Ausgleich. Lediglich die „Hemmschwelle“ zum Kauf von Aktien wird ggf. gesenkt, da der Preis optisch geringer ist. Die Fundamentaldaten werden durch einen Split aber nicht beeinflusst.
        iLike 2
      • k. 1. August 2020 um 14:12 Uhr ·
        Das möchte tannauboy doch sagen. Kleinanlegern profitieren davon, weil sie schon für 100 Dollar einsteigen können
        iLike 0
  3. Stefan 30. Juli 2020 um 22:55 Uhr ·
    Aus 1 im Wert von 400 werden 4 im Wert von je 100 (Beispiel)
    iLike 0
  4. Kris 31. Juli 2020 um 07:01 Uhr ·
    Erfahrungen zeigen, dass ein geringerer Kaufpreis von Aktien für Mehrverkäufe sorgen, wodurch der Aktienwert steigen kann und die Bestandsaktionäre passiv profitieren.
    iLike 1
  5. Blub 31. Juli 2020 um 09:16 Uhr ·
    Wer hat gesagt/geschrieben das die Zahlen schlecht werden? Apple ist kerngesund. Kaum eine Firma hat so treue Kunden wie Apple.
    iLike 4
  6. dgerber 31. Juli 2020 um 09:19 Uhr ·
    Wer im jetzigen Zeitpunkt z. B. 1 Aktie zu rund 400 $ besitzt besitzt ab Ende August 4 Aktien zu rund 100 $. Die finanzielle Summe bleibt aber gleich.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.