Home » Sonstiges » Twitter kurz vor Einführung von Reaktionen und Gefällt mir nicht-Button?

Twitter kurz vor Einführung von Reaktionen und Gefällt mir nicht-Button?

Twitter Logo

Twitter bereitet offenbar neue Reaktionen und einen Daumen runter-Button vor. Damit soll mehr Vielfalt in die Debatten gebracht werden, der Nutzer wird allerdings ähnlich wie bei YouTube nicht sehen, wie viele negative Reaktionen ein Tweet hervorgerufen hat.

Twitter bereitet offenbar aktuell einige neue Funktionen vor, mit denen Nutzer ihre Meinung zu bestimmten Tweets besser ausdrücken können sollen. Dazu zählen etwa Reaktionen, diese kennen wir schon von Facebook oder iMessage. Nun fanden sich auch auf Twitter respektive im Code Hinweise auf die Natur der insgesamt vier neuen Reaktionen, Tränen der Freude und Trauer wird es ebenso geben, wie ein nachdenkliches Gesicht und eine Klatschen-Reaktion.

Hier klicken, um den Inhalt von 9to5mac.com anzuzeigen


Was kann der Daumen runter-Button?

Darüber hinaus soll es eine Art Gefällt mir nicht-Button geben. Dieser werde eventuell sogar vor dem Like-Button angezeigt. Allerdings wird nicht öffentlich zu sehen sein, wie vielen Nutzern ein Tweet nicht gefällt, damit wird Twitter es ähnlich wie YouTube machen, Apfelpage.de berichtete.

Wie sich der Gefällt mir nicht-Knopf dann effektiv auswirken wird, ist noch nicht klar, Twitter wird seinen Algorithmus einsetzen, um den Feed auf eine noch nicht absehbare Weise so zu sortieren, dass es für den Nutzer von Vorteil sein könnte – wobei abzuwarten bleibt, ob sich daraus tatsächlich Vorteile ergeben.
In einer weiteren Meldung hatten wir berichtet, dass Twitter aktuell seine Nutzer am iPhone ständig abmeldet. Unterdessen bereitet das Unternehmen offenbar eine Art interaktiven Shoppingkanal vor.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.