Tim Cook: AirPods „Kulturphänomen“, Services sind „keine Hobbys“

Tim Cook auf September-Keynote 2018 - Apple

Der gestrige Conference Call hatte wie immer nette Schnipsel parat, welche die Apple Chefs von sich gaben. Im Gespräch mit Analysten und Investoren sprach Tim Cook über sämtliche Apple Produktgruppen. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Die gestrigen Quartalszahlen von Apple fielen doch besser aus als erwartet. Die Apple Aktie reagierte mit einem satten Plus von 5%, der Preis des Papiers stieg damit um mehr als 11 US-Dollar am Nasdaq an. YOY verzeichnete der Konzern zwar deutlich verminderte Umsätze und Gewinne, doch es hätte „schlimmer“ kommen können. 58 Mrd. US-Dollar Umsatz und 11,5 Mrd. US-Dollar Gewinn standen am Ende auf dem Papier.

Details und Antworten auf die Fragen der Shareholder gab Tim Cook anschließend im berühmten Conference Call preis.

AirPods sind ein Kulturphänomen

Der Apple CEO sagte wörtlich, dass die AirPods „nichts anderes als ein kulturelles Phänomen“ seien. Damit dürfte er sogar Recht behalten. Seien es Innenstädte, Social Media Memes oder Celebrities: AirPods sind überall und jeder kennt sie.

Maestri schob etwas trockener hinten nach, dass man sich bei Apple schwer tue, überhaupt mit der hohen Nachfrage fertig zu werden. Eventuell könnte man im dritten und vierten Quartal noch mehr verkaufen, hören da manche heraus. Oder vielleicht kommen da sogar neue AirPods 3?

Services sind keine Hobby

Cook sagte ferner, man sei drauf und dran, vier neue Dienste zu lancieren und am Markt zu positionieren. Das ist die Apple Card, Apple News+, Apple Arcade und Apple TV+. Apple würde einen Dienst nicht einfach so einführen, hätte er nicht eine ordentliche Bedeutung.

Er wollte überdies keine neuen Dienste ankündigen, meinte jedoch, dass da noch einiges im Kommen sei. „Diese Dinge sind keine Hobbys“, meinte der Apple Boss fast schon etwas genervt, dass manche dies nicht ernst genug nehmen.

I wouldn’t want to get into announcing things on the call. We’re always working on new things. We’re really focused on getting these four out there. We’ll have Apple Arcade and Apple TV+ in the fall. And Apple Card will go out in the summer time frame. We’ve got lots in front of us and we’re very excited about getting these out there.

Apple Watch boomt

Das zweite Quartal 2019 sei das beste „nicht Weihnachtsquartal“ aller Zeiten für die Apple Watch gewesen. Das ist ein fettes Statement, zumal dies die ganzen letzten 4 Jahre inkludiert. Die Watch und der Wearable Markt läuft also für Apple wie am Schnürchen mittlerweile. Immerhin entfielen $5.1 Milliarden an Umsätzen auf den Wearable Markt (AirPods, Apple Watch etc.) im Q2 2019. Das ist ein sattes Plus, verglichen mit $3.94 Milliarden im letzten Q2.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Tim Cook: AirPods „Kulturphänomen“, Services sind „keine Hobbys“"

  1. Tom 1. Mai 2019 um 17:17 Uhr ·
    Hoffentlich verlieren sie durch ihre „Hobbys“ nicht die wichtigen Dinge (OS’s, Mac&iPhone) weiter aus den Augen.
    iLike 7
    • iPhone_User 2. Mai 2019 um 06:52 Uhr ·
      Es sind KEINE Hobbys ^^
      iLike 3
  2. carstentrading 1. Mai 2019 um 17:29 Uhr ·
    Soviel zu den ganzen Kommentaren der letzten Wochen, Apple geht pleite la la la
    iLike 12
  3. Jan 1. Mai 2019 um 19:09 Uhr ·
    „Hobbys“, der deutsche Plural schreibt sich „Hobbys“…
    iLike 4
    • ibo 1. Mai 2019 um 21:55 Uhr ·
      Es heißt Hobbies
      iLike 3
    • ibo 1. Mai 2019 um 21:55 Uhr ·
      Ansonsten Hobby
      iLike 1
      • Jan 2. Mai 2019 um 06:07 Uhr ·
        Kauf dir einen Duden. Englisch: hobbies, Deutsch: Hobbys!
        iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.