Home » Apple » Starke iPhone-Verkäufe: Apples A13 wird knapp, TSMC muss Produktion hochfahren

Starke iPhone-Verkäufe: Apples A13 wird knapp, TSMC muss Produktion hochfahren

TSMC-Logo - TSMC

Apple hat offenbar seinen Zulieferer TSMC gebeten, die Produktion des A13 Bionic auszuweiten. Grund dafür soll die starke Nachfrage nach dem iPhone 11 (Affiliate-Link) und dem iPhone 11 Pro (Affiliate-Link) sein. Auch das kommende iPhone 9 wird wohl mit dem aktuellen A13-CPU ausgestattet werden.

Der A13-Prozessor wird scheinbar aktuell bei Apple knapp: Mit diesem CPU sind alle iPhones von 2019 ausgestattet. Nun soll Apple mit TSMC Kontakt aufgenommen haben, wo nun der Ausstoß an A13-Chips vergrößert wird, heißt es in einem aktuellen Bericht.

Hauptgrund für die Knappheit des A13 sind wohl die gut laufenden iPhones von 2019. Speziell das iPhone 11 verkauft sich in China sehr gut, heißt es auch hier wieder. Ein starkes Chinageschäft wurde auch bereits zuvor von anderen Beobachtern wahrgenommen, Apfelpage.de berichtete. In den USA war das iPhone 11 während des letzten Quartals 2019 das meist verkaufte iPhone, wie kürzlich erst eine Erhebung von CIRP gezeigt hatte.

A14 im effizienteren 5nm-Prozess kommt ebenfalls von TSMC

Zudem kommt noch eine weitere Steigerung des Bedarfs an A13-CPUs dazu, wenn nämlich das iPhone 9 kommt, das dem Vernehmen nach ebenfalls mit diesem Prozessor ausgestattet sein soll. Dessen Massenproduktion startet wohl bereits im Februar, wie wir gerade eben berichtet haben. Der A13 ist im 7nm-Prozess gefertigt, ebenso wie sein Vorgänger, doch die nächste Generation soll ein 5nm-Chip sein. Er wird ebenfalls bei TSMC gefertigt werden, in dieser Meldung haben wir über die Prognosen eines Branchenkenners berichtet, der das Potenzial des nächsten iPhone-Prozessors einzuordnen versucht.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.