Spotify-Chef zufrieden: Apple öffnet sich weiter für Dritte

Spotify Logo

Apple wird langsam offener für Drittanbieter, diese positive Bilanz zieht Spotify-CEO überraschend in einem Interview. Er führt dieses Entgegenkommen Apples auf die Beschwerden seines Unternehmens bei der EU-Kommission zurück, ob Apple allerdings tatsächlich aus diesem Grund seine Strategie überdenkt – falls das überhaupt geschieht – steht jedoch dahin.

Spotify ist von der Zusammenarbeit mit Apple zuletzt positiv überrascht. CEO des Unternehmens Daniel Ek zeigte sich in einem Gespräch mit Bloomberg hoch zufrieden mit Apple. Der iPhone-Konzern öffne sich mehr und mehr für dritte Plattformen und Anbieter, so der Spotify-Chef. Er stellt hier einen direkten Zusammenhang mit den Versuchen von Spotify her, Apple genau in diese Richtung zu drängen. Spotify hatte bei der EU-Kommission Beschwerde eingelegt, da Apple die Nutzung eigener Technologien wie der Sprachassistentin Siri Dritten nur sehr eingeschränkt erlaube, wie wir damals berichtet hatten und damit den Wettbewerb verzerre. Inzwischen aber seien viele Hürden aus dem Weg geschafft, sodass Spotify unter anderem auch auf der Apple Watch genutzt werden kann, wenn der Dienst dort auch noch deutlich unter seinen Möglichkeiten bleibt.

Kommt Spotify bald auf den HomePod?

Apple müsse aber noch einige weitere Zugeständnisse machen, um Dritten tatsächlich einen bestmöglichen Zugang zu den eigenen Produkten und Kunden zu ermöglichen, so Daniel Ek. Allerdings blieb der CEO sowohl bei der Nennung der gemachten Zugeständnisse, als auch bei den aus seiner Sicht noch fälligen weiteren Änderungen sehr unkonkret. Möglich wäre indes, dass Apple Spotify bald auch auf den HomePod lässt. iOS 14 bringt hier möglicherweise den Paradigmenwechsel, Apfelpage.de berichtete.

Aktuell unterstützt der Apple-Lautsprecher nur Apple Music und das ist auch eine seiner größten Schwachstellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Spotify-Chef zufrieden: Apple öffnet sich weiter für Dritte"

  1. M.K. 7. Mai 2020 um 07:38 Uhr · Antworten
    Würde mir ja auch gern den HomePod zulegen, um meine HomeKit Geräte zu steuern und allg. wegen der Klangqualität. Aber das Teil kann einfach zu wenig, um meinen Echo Dot zu ersetzen. Würde mir zB. Skills wie bei Alexa wünschen, so dass die Firmen einfach ihre Geräte anbinden könnten. Zum Beispiel den Harmony Hub über den ich meine Multimedia-Geräte steuere. Geht mit Alexa wunderbar. Ich befürchte, dass Entwickler nie in den Genuss kommen werden, Skills wie bei Alexa beim HomePod vorzufinden. Siri bleibt funktionsarm. Dritte ausgesperrt.
    iLike 4
  2. Halb&Halb 7. Mai 2020 um 10:10 Uhr · Antworten
    Gerne müssten mehr Musik-Streamingdienste WIEDER in die Shazam-App integriert werden.
    iLike 0
  3. marcxx 7. Mai 2020 um 12:43 Uhr · Antworten
    Also mit meinem Homepod kann ich alles steuern. Weiß nicht was du hast ☝🏻😂
    iLike 0