Apple denkt um: Bald Spotify auf HomePod und Drittapps als Standard-Browser und -Mail?

Wie Bloomberg Technology berichtet soll Apple aktuell die Möglichkeit untersuchen, auf iOS künftig auch Drittanbieterapps als Standardbrowser und Standard-Mailapp festlegen zu können. Außerdem könnten Spotify und Amazon Music in diesem Zug auf den HomePod kommen.

Denkt Apple nun um und erlaubt es auch Rivalen gleichgestellt im Betriebssystem agieren zu können? Möglicherweise! Bloomberg ist keine unseriöse Quelle, ganz im Gegenteil sogar. Man hatte iOS-Features und iPhones-Designs in der Vergangenheit bereits komplett vorhergesagt.

Laut Bloomberg könnte Apple auch erlauben, eine andere App als Standard-Musikapp zu verwenden. Eine Siri-Anfrage zum Spielen eines Titels könnte also automatisch Spotify öffnen. Und das sogar auf dem HomePod! Safari, Mail und Musik gehören wohl zu den meist verwendeten Apps auf iPhone und iPad. Doch selbst in diesen Bereichen nutzen manche lieber Googles, Microsofts, Amazons oder vollkommen andere Apps.

HomePod bald mit Spotify?

Ein HomePod ohne direkte Apple-Music-Bindung wäre neben mehr Kundenzufriedenheit wohl auch ein verkaufssteigernder Faktor für Apple. Zwar kann man auch jetzt über AirPlay andere Dienste werden, indessen nur über Umwege. Eine App samt Funktionen wie Sprachsteuerung und einfacheres Playback von Spotify und Amazon Music, wäre da schon eine ganze andere Gesichte.

Ob und wann Apple eine Möglichkeit einbaut, beliebige Apps als Standard einstellen zu können, bleibt abzuwarten. Offensichtlich ist man aber gerade dabei, das Ganze konkret zu planen.

Wünscht ihr euch eine Öffnung Apples in diesen Bereichen?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Apple denkt um: Bald Spotify auf HomePod und Drittapps als Standard-Browser und -Mail?"

  1. Lucario 20. Februar 2020 um 17:08 Uhr ·
    Auf keinen Fall! Steve Jobs hätte das nicht gewollt. Die Apple-Standardapps sind aufs System abgestimmt und wurden für das nahtlose Multitasking entwickelt.
    iLike 6
    • Richard 20. Februar 2020 um 17:10 Uhr ·
      Du kannst sie doch weiter nutzen. Wenn man aber auf dem PC kein Safari nutzen will wäre ein anderer Browser auf dem iPhone deutlich praktischer
      iLike 3
    • farpian 20. Februar 2020 um 22:17 Uhr ·
      Konkurrenz ist am Ende immer gut für die Nutzer! Zwingt ich ja niemand die Standard Apps weiter zu benutzen! Werde ich auch tun.
      iLike 0
    • Fabio B. 22. Februar 2020 um 09:39 Uhr ·
      Jeder der das haben will kann die Standard-Apps ja auch weiter verwenden. Das ganze hat nur Vorteile
      iLike 0
  2. M.K. 20. Februar 2020 um 18:37 Uhr ·
    Auf jeden Fall. Immer dieser unnötige Zwang …
    iLike 5
  3. heigoo 20. Februar 2020 um 18:38 Uhr ·
    Sollen lieber mal Bluetooth freischalten
    iLike 0
  4. Zero-Day 21. Februar 2020 um 19:20 Uhr ·
    Sobald Spotify auf dem HomePod läuft, wird er gekauft. Vorher nicht 😇
    iLike 2
  5. dirkmoennigmann 22. Februar 2020 um 17:02 Uhr ·
    Die Lösung ist total einfach. Jedem dem es so nicht gefällt, kauft einfach Android und lebt mit gestückelter Software, die aus diesem Grund aber auch nie so zuverlässig sein wird.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.