Smartphoneverkäufe in China fallen im Februar auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren

Symbolbild China | MaoNo / Pixabay

Die Smartphone-Verkäufe in China sanken zuletzt auf den niedrigsten Stand seit 2013. Gründe hierfür finden sich unter anderem in einer lahmenden Wirtschaft. Apple spürt die deren Auswirkungen schon länger.

Der Smartphonemarkt in China leidet auch Anfang 2019 unter deutlichen Einbrüchen der Absatzzahlen. Die Verkäufe sind nach aktuellen Zahlen, die von der China Academy of Information and Communications Technology, einer Regierungsbehörde, erhoben wurden, um 19,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gefallen, wie Agenturberichte besagen. Danach wurden in dem Land im letzten Monat rund 14,5 Millionen Geräte abgesetzt, das wäre der niedrigste Wert bei den Absatzzahlen seit 2013.

Apple leidet schon länger unter Chinaschwäche

Der Hintergrund für die schlechten Zahlen ist eine schwächere Wirtschaft, deren Wachstum zwar noch immer deutlich über europäischen Zahlen liegt, im Vergleich zu früheren Jahren aber deutlich gedämpft wurde. Zwar sind die Verkaufszahlen für Konsumgüter im Monat nach dem chinesischen Neujahrsfest immer schwach – analog zur Entwicklung in westlichen Märkten nach Weihnachten – dieses Jahr standen Smartphone aber wohl besonders weit unten auf der Prioritätenliste. Gebremst wird die Wirtschaft in China auch vom Handelskrieg mit den USA, der insbesondere amerikanische Produkte wie Smartphones für einige Chinesen unattraktiv macht. Apple leidet bereits länger unter einem schwachen Chinageschäft. Der Konzern hatte in dem wichtigen Schlüsselmarkt im letzten Jahr deutlich weniger iPhones absetzen können als noch im Jahr zuvor, wie wir hier berichteten. Apple reagiert darauf, indem es verschiedene aktuelle iPhone-Modelle zu rabattierten Preisen in den Handel bringen lässt

Ob und wann die Nachfrage nach Smartphones allgemein und iPhones im besonderen wieder anzieht, wie Marktforscher es für 2019 und die Folgejahre eigentlich erwarten, bleibt abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Smartphoneverkäufe in China fallen im Februar auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren"

  1. Gast 14. März 2019 um 20:01 Uhr ·
    Was noch hinzu kommt wenn chinesische Minister zum US-Boykott aufrufen. Sowas nehmn die Chinesen sehr ernst. Der Tourismus aus China nach den USA ist auch deutlich zurück gegangen.
    iLike 1
  2. Ich 15. März 2019 um 16:28 Uhr ·
    Test
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.