Home » Gerüchte » Powerbeats Pro: Angebliches Update ist vielleicht schon geschehen

Powerbeats Pro: Angebliches Update ist vielleicht schon geschehen

Das Update der Powerbeats Pro (Affiliate-Link), über das zuletzt so oft spekuliert wurde, ist womöglich gar keines: Viel mehr hat Apple nur eine kleine interne Änderung vorgenommen, die in einer neuen Modellnummer resultierte, wird nun vermutet.

Die Powerbeats Pro stehen vor einem Hardware-Update, darüber wurde in den letzten Wochen häufiger spekuliert. Grund dafür war, dass in den Datenbanken verschiedener Regulierungsbehörden Einträge neuer Versionen aufgetaucht waren, so etwa bei der amerikanischen Aufsichtsbehörde FCC und auch bei Behörden in Malaysia sowie zuletzt Südkorea, wie wir kürzlich in dieser Meldung berichtet hatten. Allerdings ist die Erklärung für diese Sichtung womöglich doch ein wenig einfacher und weniger interessant. Dies würde auch bedeuten: Das „Update“ hat schon stattgefunden.

Womöglich nur minimale Änderung und neue Modellnummer

Die neuen Modellnummern A2453 und A2454, die in Zusammenhang mit den Powerbeats Pro gebracht und den jeweiligen Ohrhörern zugeordnet wurden, werden von Apple auch in der Dokumentation (Affiliate-Link) der Konformität der Powerbeats Pro mit EU-Richtlinien genutzt und zwar bereits seit Mitte April, wie MacRumors aufgefallen ist. dort folgert man nun: Kein Update der Powerbeats Pro wird vorgenommen, viel mehr eine winzige interne Überarbeitung, die in einer neuen Modellbezeichnung resultiert.

Wer kürzlich neue Powerbeats Pro erworben hat, findet diese Modellbezeichnung womöglich schon auf seinen Ohrhörern. Falls also auf absehbare Zeit kein Update erfolgt, war dies die Erklärung dafür. Gewünscht hatten sich Nutzer in der Vergangenheit etwa längere Akkulaufzeiten sowie die aktive Geräuschunterdrückung für die Powerbeats Pro.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.