Home » Featured » MacBook Pro 2021 mit HDMI und SD-Schacht, aber ohne Touch Bar, verraten erpresserische Leaker

MacBook Pro 2021 mit HDMI und SD-Schacht, aber ohne Touch Bar, verraten erpresserische Leaker

MacBook Pro vor 2016

Das neue MacBook Pro 2021 wird wohl tatsächlich wieder deutlich mehr Schnittstellen als alle seine Vorgänger seit 2016 besitzen, das geht aus Leaks hervor, die eine derzeit in der Lieferkette wütende Gruppe an die Fachmedien durchgestochen hat. Zuvor hatten ihre Mitglieder versucht, Apple und seine Zulieferer zu erpressen.

Eine interessante Geschichte entwickelte sich im Laufe des gestrigen Tages und Abends deutscher Zeit, die uns nun neue Einblicke in die mutmaßliche Ausstattung der kommenden MacBook-Modelle verschafft. Losgetreten wurde sie von einer Hackergruppe, die sich selbst REvil nennt. Sie hat Leaks zu den kommenden Modellen breit gestreut, die einige frühere Annahmen zu bestätigen scheinen.

Aus den geleakten Dokumenten geht etwa hervor, dass die neuen MacBook-Modelle wieder über mehr Schnittstellen verfügen sollen. Auf der rechten Seite haben sie danach einen HDMI-Port und einen SD-Kartenleser, beides dürfte etwa bei Fotografen auf Begeisterung stoßen und war bereits zuvor vermutet worden, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Weiter findet sich rechts noch ein USB-C-Port.

Links besitzen die neuen MacBooks danach zwei USB-C-Ports und – ja tatsächlich – einen MagSafe-Anschluss zum Laden, was zu noch größeren Begeisterungsstürmen führen dürfte. Daraus ergibt sich aber auch, dass ein USB-C-Port entfällt.

Die Touch Bar soll verschwinden

Weiter soll auch die Touch Bar bei den neuen Geräten wegfallen, was ebenfalls zuvor etwa von Bloomberg vermutet wurde, Apfelpage.de berichtete. Touch ID bleibt aber erhalten, ähnlich wie am MacBook Air.

Diesem Leak vorangegangen war eine wilde Geschichte: REvil versuchte zunächst, sich ihr Schweigen bezahlen zu lassen. Man forderte absurd hohe Summen zuerst von Apples MacBook-Fertiger Quinta Computer, wo man umgehend alle Beeinträchtigungen der eigenen Aktivitäten dementierte. Später sollte dann Apple selbst erpresst werden, wo man bekanntlich sehr empfindlich auf Leaks und Leaker reagiert. So weit, dass man sich erpressen lässt, geht die Verbissenheit in Cupertino aber offenbar nicht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "MacBook Pro 2021 mit HDMI und SD-Schacht, aber ohne Touch Bar, verraten erpresserische Leaker"

  1. Fanti 22. April 2021 um 07:42 Uhr ·
    Dann sollen die mal leaken welche Computer dieses Jahr noch nen M1X bekommen oder lb der auf 2022 verschoben wurde wegen dem Halbleiter Mangel. Auch ob es nun doch nen größeren IMac gibt oder nicht. Manche stimmen sprechen nun davon das es nur einen grossen PRO geben wird, aber keinen grossen für „Otto-Normal Consumer“, deswegen auch 24Zoll (naja, 23,5“ im kleingedrucktem 🤨) …
    iLike 0
  2. f wir Pferd 22. April 2021 um 08:22 Uhr ·
    Kann ich mir nicht vorstellen. Die aktuellen Besitzer haben sich doch schon alle mit Adaptern versorgt.
    iLike 1
  3. Zero-Day 22. April 2021 um 08:44 Uhr ·
    Warum immer HDMI und kein DisplayPort.. 🙄
    iLike 0
  4. neo70 22. April 2021 um 12:44 Uhr ·
    Quatschleak
    iLike 0
  5. Nick 22. April 2021 um 13:47 Uhr ·
    @Fanti: Wenn Du den verlinkten Beitrag bei 9to5mac gelesen hättest, würden einige Deiner Fragen beantwortet ;-)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.