iPhone X: Face ID wurde überlistet! – apfelwoche KW46/2017 [+ Video]

apfelwoche KW46-2017 - Thumbnail

Für alle, die sich auf den HomePod gefreut haben, haben wir leider schlechte Nachrichten. Wir erzählen Euch, wie die dritte Generation der Apple Watch einen Kitesurfer gerettet hat. Dazu decken wir noch mehr iPhone X Probleme auf und prüfen mal genau, wie sicher Face ID eigentlich wirklich ist. Das alles gibt es jetzt in der apfelwoche!

HomePod Marktstart verspätet sich auf Anfang 2018!

Eigentlich sollte der smarte Lautsprecher aus dem Hause Apple das Weihnachtsgeschäft beflügeln, zumindest in den USA, Australien und Großbritannien. Allerdings braucht der HomePod noch etwas Zeit und so wurde der Marktstart für den Siri Lautsprecher auf Anfang des nächsten Jahres verlegt, ein genaues Datum gab Apple nicht bekannt. Demnach wird sich voraussichtlich der Marktstart hierzulande auch verspäten. Leider entwickelt es sich in der Technologie Branche zu einer Angewohnheit,  dass ein nicht mal genauer Starttermin immer weiter hinaus verschoben wird, leider auf Kosten der Kunden. Stellt Ihr Euch einen HomePod ins Wohnzimmer?

Apple Watch 3 rettet Kitesurfer in Kalifornien!

Der Kitesurfer John Zilles stürzte bei seinem Sport rund eine Meile vor der südkalifornischen Küste ins Wasser und hatte nichts mehr bei sich außer seine Apple Watch der dritten Generation. Mit der neuen Auflage der Apple Uhr kann man ja bekanntlich telefonieren und genau das hat John dann auch getan. Allerdings hat er nicht die Rettungskräfte um Hilfe gerufen, sondern seelenruhig seine Frau angerufen und Ihr mitgeteilt er würde sich verspäten.

Apple Watch Series 3 - Apple

Apple Watch Series 3 – Apple

Als John zur Küste zurück geschwommen ist kam ihm der Gedanke, dass in diesem Gewässer ja durchaus Haie sind und war auch bereits im Glauben einen gesehen zu haben. Also bemühte er nochmals seine Apple Watch und alarmierte die Rettungskräfte, die ihn auch kurze Zeit später bergen konnten. Am Land angekommen hat John seine Geschichte dem Apple CEO Tim Cook erzählt, dieser erwiderte: „Ich bin froh, dass es dir gut geht.“. Wir sind froh, dass die Apple Watch in diesem Moment nicht versagt hat und wünschen John alles Gute!

iPhone X: Lautsprecher knackt und knistert!

Nachdem wir Euch bereits letzte Woche über das Einfrieren des Bildschirms, sowie über grünen Linien auf dem Display beim iPhone X berichtet haben, tauchen nun neue Probleme auf! Demnach liegen Berichte vor, dass der Lautsprecher des iPhone X teilweise knackt oder knistert. Ein ähnliches Problem gab es in den letzten Wochen auch bei den iPhone 8 Modellen, hierzu hat sich Apple geäußert und das Problem mit einem Softwareupdate behoben. Zum iPhone X gibt es noch keine offizielle Mitteilung, allerdings lässt sich das Problem bisher auch nicht auf eine bestimmte iOS Version, oder eine bestimmte Gerätekonfiguration eingrenzen. Apple hilft betroffenen Nutzern aktuell mit einem Austauschgerät.

Wie sicher ist Face ID eigentlich wirklich?

Wir haben uns schon oft die Frage gestellt: Wie sicher ist Face ID eigentlich wirklich? Apple sagt, Face ID hätte eine Genauigkeit von 1:1.000.000, stimmt das? Jedenfalls ist es vietnamesischen Sicherheitsforschern gelungen Face ID mit einer Maske zu überlisten! Die Materialkosten hierfür lagen wohl bei rund 150 Dollar und die Anfertigung hat gut eine Woche gedauert, ziemlich einfach! Dennoch ist man mit Face ID sehr sicher, da ein Angreifen zu einem das iPhone benötigt und Relativ gute Aufnahmen des Besitzers, kritischer dürfte es bei Politiker oder Firmenchefs sein.

FaceID Konfiguration

Auszug Konfiguration FaceID

Zudem ist in der letzten Woche ein Bericht aufgetaucht, demzufolge ein Zehnjähriger das iPhone X seiner Mutter entsperren konnte, ähnliche Berichte gab es bereits über Zwillinge! Schuld hierfür könnte das maschinelle Lernen von Face ID sein, da bei einem Fehlversuch und anschließend korrekter Codeeingabe, die Person als vermeintlich richtig abgespeichert wird. Jedoch konnte der zehnjährige das iPhone X nach kurzer Zeit wieder entsperren, nachdem seine Mutter Face ID komplett zurückgesetzt und neu eingerichtet hatte! Für wie sicher haltet Ihr Face ID?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Florian Holtgrefe
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "iPhone X: Face ID wurde überlistet! – apfelwoche KW46/2017 [+ Video]"

  1. BlackEagle 19. November 2017 um 18:01 Uhr ·
    Mir stellt sich jetzt die Frage, Kann man Touch ID auch mit 150,-€ überlisten und dem gleichen Aufwand überlisten?!
    iLike 2
  2. Daniel 19. November 2017 um 18:01 Uhr ·
    Die Kosten der Materials ja dann die Kosten für Laserdrucker und man brauch negativ Abdruck des Gesicht 🙈jemanden zu überfallen und ihn zwingen es zu entsperren ist leichter
    iLike 2
    • SirPeoples 19. November 2017 um 19:34 Uhr ·
      Ich habe das X und kann sagen das die ganzen negativen Aussagen nicht zutreffen. Bei mir läuft alles ohne Probleme und das meine ich wirklich so.
      iLike 0
  3. Gast 19. November 2017 um 18:14 Uhr ·
    Hier wurde beim einlesen lediglich beide Gesichter benutzt und dann per Passworteingabe weiter konditioniert. Fake ! Ebenso bei der Firma die es angeblich mit einer Maske geschafft hat. Fake ! Warum verklagt Apple diese Leute nicht die nur für ein paar Klicks so einen Bockmist verbreiten.
    iLike 1
  4. tbline67 19. November 2017 um 18:20 Uhr ·
    Wie alle biometrischen Verfahren unterliegt auch FaceID einer Grenze . Auch wenn ich es schon mals hier im Forum kommentiert habe: Werte Redakteure macht eucht erst richtig schlau, bevor ihr vermeintliche FaceID Gate hebeibeschwört. Ich halte es für völlig überzogen, 2 oder 3 Fälle als Ableitung für eien Versagen der Technik herauszustellen. Der Maskentest der „Sicherheitsfirma“ war zimindest mehr als fragwürdig! Das der Sohn Face ID entsperren konnte liegt nunmal daran, dass er eine sehr ähnliche Anatomie wie die Mutter aufweist. Gleiches gilt für das Beispiel mit den Twins…. Ich würde sagen, wer allen Ernstes meient, für 1349 € die ultimative Sicherheit zu bekommen , der sollte sich intensiv mit dem Thema Biometrie auseinandersetzen. Was ein System kostet, wie es auch hier so einige Redakteure gerne hätten, das sprengt zumindest das Budget der hier Lesenden. Es wäre sicherlich der Sache dienlicher, wenn hier der Redakteure mal sachlicher bliebe , Recherche betriebe und dann in einem Niveau schreibt, das über dem der B … Zeitung ist. Wenn man damit allerdings Klicks generieren möchte…. Natürlich wird es auch dieser Kommentare nicht oder zumindest nicht lange zur Veröffentlichung schaffen….. AP ihr habdt so gut angefangen……
    iLike 2
  5. Mahmud 19. November 2017 um 18:42 Uhr ·
    Ich habe das mit Fes ID nicht nur hier gelesen sondern auch in anderen Magazinen.
    iLike 0
  6. Andy 19. November 2017 um 19:16 Uhr ·
    Das iPhone X teilweise Kackt 😂😂😂 steht im Text
    iLike 1
    • Tomiiz 19. November 2017 um 19:32 Uhr ·
      ✌️😃👍
      iLike 0
    • Christian B 19. November 2017 um 19:34 Uhr ·
      Haha 😂🤣
      iLike 0
    • Carsten 19. November 2017 um 19:37 Uhr ·
      Ja 😂 herrlich. Ein neues Feature.
      iLike 0
    • Florian Holtgrefe 19. November 2017 um 20:23 Uhr ·
      Das war ein Easter Egg zu Weihnachten im Text ;)
      iLike 0
  7. goldin 19. November 2017 um 20:22 Uhr ·
    Meins soll morgen geliefert werden. Wenn es teilweise kackt, werde ich das sicher riechen bevor ich die Verpackung öffne, denn es ist ja bereits einige Zeit unterwegs. Wenn dem so ist, werde ich es umgehend zurücksenden und hier berichten. Auf solch ein Feature kann ich gut und gerne verzichten. Stellt euch das mal vor, man telefoniert, und womöglich in der Öffentlichkeit, und das teure, gut aussehende iPhone kackt. Das geht gar nicht. Was sollen denn die Leute denken. Man muss doch die Marke Apple vor solchen Entgleisungen schützen. Shitgate, das brauche ich nun wirklich nicht. Ich hoffe es sind und bleiben Einzelfälle, die mit einem Umtauschgerät geregelt werden können. Dann doch lieber ein explodierender Akku von der Konkurrenz am Ohr, da hat man wenigstens was bleibendes…
    iLike 2
    • Mahmud 19. November 2017 um 20:52 Uhr ·
      Hahahahaha das wär so geil!!!😂😂😂😂☺️☺️☺️!
      iLike 0
  8. Carsten 19. November 2017 um 20:55 Uhr ·
    Mein 6 Plus hat sich nicht verbogen und mein 7 Plus lief tadellos…..das X läuft auch ohne Probleme…..macht Euch nicht verrückt
    iLike 0
  9. hajojack 19. November 2017 um 20:57 Uhr ·
    Ich habe mein X am Freitag bekommen und von den vielen Dingen die dem iPhone jetzt schon angedichtet wurden ist nichts eingetreten. Also sollte sich jeder selbst ein Bild machen – ein Superteil😄👌
    iLike 0
  10. Hu 19. November 2017 um 22:10 Uhr ·
    Oh Gott, Fanboy-Schönredner unter sich.
    iLike 0
    • zeromg 20. November 2017 um 07:53 Uhr ·
      „Oh Gott“ ist definitiv eine „Schönredner“ Gruppe. ;-)
      iLike 1
  11. patrico 20. November 2017 um 18:37 Uhr ·
    Bei meinem X läuft auch alles wie am Schnürchen. Bin mega happy mit dem IPhone 😍
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.