iPhone SE2 bereits im Frühling? – apfelwoche KW02/2018 [+Video]

apfelwoche KW02-2018 - Thumbnail

In der heutigen apfelwoche berichten wir Euch, wie gefährlich tatsächlich die Nutzung von iPhones bei Kindern ist, wir decken ein neues Sicherheitsproblem in macOS High Sierra auf und verraten Euch Details zum neuen iPhone SE2. Also mal wieder viel zu tun und daher legen wir direkt los!

Apple Investoren fordern mehr Sicherheit für Kinder!

Zwei Apple Investoren haben den iPhone Hersteller aufgefordert in einer eigenen durchgeführten Studie zu ermitteln, ob und in welchen Ausmaß die Nutzung eines iPhones einen negativen psychologischen Einfluss auf Kinder hat. Infolge dessen soll Apple ebenfalls ein Update für iOS herausbringen, welches den Eltern die Möglichkeit bietet bestimmte Nutzungszeiten im Ganzen oder für einzelne Apps zu definieren.

Apple hatte erstaunlicherweise prompt auf diese Forderung reagiert und in einem Statement bekanntgegeben, dass man sich durchaus dieser Verantwortung die damit einhergeht bewusst ist und diese sehr ernst nehme. In nächsten Updates sollen Möglichkeiten für Eltern geschafft werden um die Nutzung des iPhones weiter zu regulieren, bisher können nur bestimmte Funktionen gesperrt und App Downloads unterbunden werden. Konkrete Termine oder näheren Inhalt gab Apple nicht bekannt. Die beiden Investoren von denen die Forderung kam halten aktuell Aktien im Wert von zwei Milliarden US-Dollar.

Apple Store

Neue Sicherheitslücke in macOS High Sierra!

So langsam wird es für Apple echt ungemütlich, denn es ist eine neue Sicherheitslücke aufgetaucht, welche es ermöglich die App Store Einstellung zu verändern ohne das Administrator Passwort zu kennen. Diese Lücke lässt sich nun auch ohne jegliches Fachwissen ausnutzen. Hierfür wechselt Ihr in den Systemeinstellungen im Bereich des App Stores. Nun könnt Ihr das Schloss öffnen, welches eigentlich die Einstellungen schützen soll. In der darauffolgenden Passwortabfrage könnt Ihr jedes beliebige Passwort eintippen und das Schloss wird entsperrt. Wir haben das Ganze getestet und müssen diese Sicherheitslücke leider bestätigen. Das Problem scheint es aktuell nur in macOS High Sierra zu geben.

iPhone SE2 bereits im Frühling mit kabellosen Laden?

In den vergangen Wochen wurde ja mehrfach über ein iPhone SE Nachfolger spekuliert, nun werden die Gerüchte genauer und berichten etwas über die Spezifikationen. Demnach soll Apples neues 4 Zoll Gerät, wie beim aktuellen iPhone Line-UP, eine Glasrückseite bekommen um das kabellose Laden zu ermöglichen. Im Gerät werkelt dann ein A10 Chip und erhältlich sollen eine 32GB und eine 128Gb Version sein.

iPhone SE 2 mit Glasrückfront - China-Leak

iPhone SE 2 mit Glasrückfront – China-Leak

Besonders interessant ist, dass das iPhone SE2 lediglich 400 Dollar kosten soll und bereits in diesem Frühjahr erscheinen soll. Die Zukunft wird zeigen, ob Apple wirklich eine Neuauflage des kleinen iPhones bringen wird, oder ob dies nur der Wunschgedanke der iPhone SE Anhänger ist. Zumindest wären vieler der apfelpage Leser einem iPhone SE2 nicht abgeneigt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Florian Holtgrefe
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "iPhone SE2 bereits im Frühling? – apfelwoche KW02/2018 [+Video]"

  1. Tom 14. Januar 2018 um 19:12 Uhr ·
    Möchte nicht wissen was für Daten für diese Kinder-Nutzungs Dole gebraucht/erhoben werden müssen!? Ein SE2 wäre zu begrüßen. Und der weiterbestehende MacOS Fehler ist Apple nicht (mehr) würdig. Dann lieber weniger Schnickschnack, dafür endlich sauber und korrekt.
    iLike 3
    • Blub 15. Januar 2018 um 05:29 Uhr ·
      Eigentlich war es nur ein kleines Update. Das dann so viele Sicherheitslücken mit drin sind ist eigentlich unbegreiflich.
      iLike 1
      • Lucky 15. Januar 2018 um 07:41 Uhr ·
        Das Update von Apple hat nicht diese Sicherheitslücken. Der Ursprung liegt in der Prozessor-Architektur von Intel bzw. auch den anderen Chip-Herstellern begründet. Apple sowie auch die anderen versuchen die Lücken zu bereinigen… das stellt sich als schwieriger heraus als gedacht. Und das nicht nur für Apple.
        iLike 0
  2. Onkel Jürgen 14. Januar 2018 um 19:36 Uhr ·
    Weil ich träumen darf: iPhone SE2 mit Klinke, Qi und großem Akku
    iLike 7
  3. Carsten 14. Januar 2018 um 22:34 Uhr ·
    👍
    iLike 0
  4. Mikel 15. Januar 2018 um 03:35 Uhr ·
    Nicht zu vergessen der Bildschirm so wie beim x..🤫✌️
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.