iPhone 9-Renderings | iPhone 12-Gerüchte | Neuer iMac? | CES-Highlights – Apfelplausch 127

Wie sieht das iPhone 9 aus? Einige neue Renderings gaben uns diese Woche einen neuen Vorgeschmack auf das erste iPhone 2020. Außerdem lösen wir unser kleines Gewinnspiel auf, Lukas erzählt von der CES und wir lesen wieder einen ganzen Schwung an Mails von euch vor. Willkommen zum Apfelplausch 127.

Zu Beginn der ersten regulären Ausgabe des Apfelplausch im neuen Jahr lösen wir zunächst unser kleines Gewinnspiel vom Jahresrückblick der letzten Woche auf. Außerdem haben wir wieder eine ganze Reihe an Mails von euch, die wir vorlesen wollen.

Die heutigen Themen

  • 00:00:00: Gewinnspielauflösung
  • 00:03:00: Ganz viel Hörerpost: iPad im Arbeitsalltag, iMac-Update 2020?, Eure Kurzbefehle
  • 00:22:20: iPhone 9 Leaks aufgetaucht + Gerüchte zu iPhones 2020
  • 00:38:15: CES-Highlights: OnePlus Konzept, Sonys Elektroauto, Stadt der Zukunft, Trend zu faltbar und Alexa
  • 00:55:50: Roman erzählt vom Chaos Communication Congress (36C3)

Apfelplausch auf Patr eon unterstützen

Ihr hört den Apfelplausch gerne und wollt uns ein bisschen unterstützen? Das würde uns unglaublich freuen…

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

-> Apfelplausch Homepage

iPhone 9 / iPhone 12-Gerüchte

Die letzte Woche brachte unter anderem einige neue Renderings, die zeigen sollen, wie das iPhone 9 aussieht. Wir gehen darauf ein und ordnen sie ein wenig ein. Außerdem sprechen wir noch über einige Spekulationen zum iPhone 12, die unter anderem ein dünneres Display und die unterstützten 5G-Frequenzen betreffen.

Highlights auf der CES

Im Anschluss fasst Lukas einige Highlights von der CES zusammen, die unlängst in Las Vegas zu Ende ging und spricht unter anderem über ein E-Auto von Sony und Alexa unter der Dusche.

Ganz zum Schluss schließlich spreche ich noch ein wenig über meine Eindrücke vom 36C3, der Kongressveranstaltung des Chaos Computer Club, die Ende des Jahres stattfand.

Podcast direkt anhören

Apfelplausch auf iTunes / Podcast App

Apfelplausch auf TuneIn

Apfelplausch auf Radio.de

Apfelplausch auf Spotify

-> Apfelplausch auf Patreon unterstützen

Ihr findet uns hier auf Social Media und auf Patreon:

Ihr wollt im Apfelplausch sein?

Dann schreibt uns eure Meinungen, Einschätzungen, Themen, Erfahrungen und Vorschläge. Wir lesen sie gerne vor und antworten auf jede Zuschrift!

Viel Spaß beim Zuhören!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 9-Renderings | iPhone 12-Gerüchte | Neuer iMac? | CES-Highlights – Apfelplausch 127"

  1. MrDrache333 12. Januar 2020 um 11:40 Uhr ·
    Mal ein anderes Gerücht: Es geht das Gerücht rum, es wird auch in diesem Jahr kein Darkmode für diese App geben…
    iLike 12
  2. Marco 12. Januar 2020 um 14:22 Uhr ·
    Komiker und Moderator Ricky Gervais hat Apple bei den Golden Globes offen verbal angegriffen. Als Gastgeber der jährlichen Hollywood-Preisverleihung am Sonntagabend thematisierte Gervais den Einstieg von Apple ins Streaming-Geschäft, indem er zunächst scheinbar „The Morning Show“ lobte — eine Apple-Eigenproduktion mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Doch dann ging Gervais nahtlos dazu über, die Arbeitsbedingungen des Tech-Giganten scharf zu kritisieren und Apple zu attackieren. „Ein großartiges Drama über Würde und darüber, das Richtige zu tun“, sagte Gervais und ergänzte: „Produziert von einem Unternehmen, das Ausbeuter-Fabriken in China betreibt.“ Kritik an Arbeitsbedingungen in Apple-Fabriken Damit spielt der Brite auf Apples Partnerschaft mit der chinesischen Produktionsfirma Foxconn an, die das iPhone zusammenbaut. Sowohl Apple als auch Foxconn haben gegen chinesische Arbeitsgesetze verstoßen und illegale Arbeit von Studierenden zum Bau des iPhones eingesetzt. Der Komiker traf damit einen wunden Punkt. Etwa die Hälfte der Zulieferer des iPhone-Herstellers sind in China angesiedelt. Die großen Fabriken in der Volksrepublik sorgen immer wieder für Kritik. So gelangte beispielsweise ein schockierender Bericht eines Studenten an die Öffentlichkeit, der sich für sechs Wochen undercover in eine iPhone-Fabrik eingeschlichen hatte. Während Gervais‘ verbaler Attacke saß auch Apple-Chef Tim Cook im Publikum. Die Kamera zeigte Cooks Gesichtsausdruck nach der „Ausbeuter-Fabriken“-Bemerkung nicht, aber kurz zuvor war Cook lächelnd zu sehen, als Gervais vermeintlich „The Morning Show“ lobte. „Ihr wisst nichts über die wirkliche Welt“ Dann ging Garvais dazu über, auch die Schauspieler anzugreifen, die in Produktionen von Apple, Amazon oder Disney mitwirken. „Die Unternehmen, für die ihr arbeitet — unglaublich: Apple, Amazon, Disney. Wenn ISIS einen eigenen Streamingdienst starten würde, würdet ihr euren Agenten anrufen, nicht wahr?“ Er fuhr fort: „Wenn ihr heute Abend einen Preis gewinnt, benutzt ihn nicht als Plattform für eine politische Rede. Ihr seid nicht in der Position, die Öffentlichkeit über irgendetwas zu belehren. Ihr wisst nichts über die wirkliche Welt.“ Weiter sagte er: „Die meisten von euch haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg. Also, wenn ihr gewinnt, kommt her, nehmt euren kleinen Preis entgegen, bedankt euch bei eurem Agenten und eurem Gott und verpisst euch.“ „The Morning Show“ ging am Ende leer aus. Die Apple-Produktion war als beste Drama-Serie nominiert, verlor jedoch gegen die HBO-Serie „Succession“. Jennifer Aniston und Reese Witherspoon unterlagen dem „Crown“-Star Olivia Colman in der Kategorie beste Hauptdarstellerin einer Drama-Fernsehserie.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.