iPad Pro mit Mini-LED-Display und 10.000 LEDs könnte Ende 2020 kommen

Die Hinweise auf Mini-LED-Displays im iPad Pro erhärten sich weiter. Dieser Bildschirm wird danach womöglich auch die zuvor bereit prognostizierten 10.000 LEDs aufweisen. Ende 2020 könnten die ersten Mini-LED-Geräte von Apple auf den Mark kommen.

Erneut gibt es Hinweise darauf, dass Apple in Zukunft erstmals auf die Mini-LED-Technik bei den Bildschirmen seiner Geräte setzen wird. Eine Einschätzung der in Taiwan erscheinenden Zeitschrift Digitimes listet nun erstmals einige weitere Zulieferer auf, die Apple bei der Fertigung der neuen Bildschirme ins Boot holen könnte.

Dazu zählen nach diesem Ausblick nun unter anderem Epistar, General Interface Solution, Taiwan Surface Mounting Technology (TSMT), Zhen Ding Technology und Flexium Interconnect. Eins dieser Unternehmen, nämlich GIS, steht schon seit kurzem auf der Liste mutmaßlicher Zulieferer, die Apple mit Mini-LED-Panels versorgen soll, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

iPad Pro mit 10.000 LEDs wäre möglich

Die Mini-LED-Technik würde es zudem möglicherweise auch erlauben, iPad und MacBook in Zukunft wieder dünner und leichter zu realisieren, Apfelpage.de berichtete. Bereits vor einiger Zeit wurde erstmals über ein Mini-LED-Display spekuliert, das über rund 10.000 LEDs verfügt, ein astronomisch hoher Wert, wenn man bedenkt, dass das im Dezember erwartete neue Pro Display XDR von Apple gerade mal über gut 500 LEDs verfügt. Nun deuten die von der Digitimes vorgelegten Daten drauf hin, dass das nächste iPad Pro womöglich über diese extreme Anzahl an LEDs verfügt.

Wie weitere Schätzungen zuvor prognostiziert hatten, könnte Apple ein solches iPad Pro im dritten Quartal 2020 vorstellen. Wenig später, gegen Ende des Jahres, wäre auch ein 16 Zoll-MacBook Pro mit Mini-LED-Display möglich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iPad Pro mit Mini-LED-Display und 10.000 LEDs könnte Ende 2020 kommen"

  1. Chrisnie 5. Dezember 2019 um 13:10 Uhr ·
    iPad Pro 2020 mit Mini Led und 14 Zoll display wenn das so kommt wird sofort gekauft! Zuerst hatte ich einen MacBook Air 13.3, MacBook Pro 15, danach iMac nebenbei habe ich meine iPhone und iPad Reihe immer weiter ubgeraded und auf einmal kam das 12.9 3. Zuerst mit ios 12 dann ios13 und ich muss sagen zum erstaunen es ist das Beste Apple Gerät dass ich je hatt und dass tollste seit meinem ersten iPod Touch 3. Gen mit 14 selbst gekauft
    iLike 0
    • Chrisnie 5. Dezember 2019 um 13:12 Uhr ·
      Dann hab ich den iMac 27 5K 4.2Ghz verkauft und hab gemerkt das iPad reicht für meinen Workflow und zum reisen, ebanking mach ich nur auf dem iPhone, habe momentan Apple Watch 4. Gen, Airpods 2, iPhone 11 Pro, iPad Pro 12.9, zuhause Apple TV 4K 2.Gen
      iLike 2
      • klauss 5. Dezember 2019 um 19:47 Uhr ·
        eh, voll crass man, welche farbe, welche speicher, welche case? aber lame man, nur alte wotsch und keine airpod pro. welche worklfow machst du auf klo?
        iLike 2
  2. Chrisnie 5. Dezember 2019 um 13:15 Uhr ·
    Und nutze es mit Tastatur Folio Flach aber ich denke ist die beste Tastatur fürs iPad wenn man es mit andern vergleicht und die praktischeste, das iPad Pro mit ios 13 geht ja schon etwas in die richtung von diesen windows tablets, hat aber auf keinen fall etwas damit zu tun nur würde ich mir sonenen surfaze aich nicht holen weill windows und touch einfach immer noch gleich ist wie das uralte windows, mit touch oder tablet ist das nicht richtig passend gemacht
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.