iOS 13 und watchOS 6: Viele Neuerungen geleakt

iOS 13 soll mit einer neu gestalteten Erinnerungen-App kommen. Auch Apple Maps bringt wohl einige Neuerungen und einige interessante Details zu watchOS 6 sind jetzt auch aufgetaucht.

Diesmal ist es Bloomberg, das in einem wie üblich umfangreichen Report auf Apples neues Betriebssystem iOS 13 eingeht und über mögliche Neuerungen spricht. Nachdem wir in den letzten Wochen schon verschiedene Informationen über neue Features studiert haben, ergänzt nun dieser neue Bericht einige weitere Details. So heißt es etwa, Apple werde die Erinnerungen-App neu gestalten und sie zu den diversen Apps im App Store konkurrenzfähiger machen. In einem neuen Hauptfenster sollen die diversen Erinnerungen nach ihrem jeweiligen Status wie Anstehend oder Erledigt in einem vielfarbigen Gitter gruppiert werden. Aufgaben können direkt in die jeweiligen Stapel einsortiert werden.

Der bereits erwartete Dark-Mode und die Integration der Freunde-App mit der iPhone-Suche werden ebenfalls wieder angekündigt.

ios-13-iphone-xi-dark-mode-control-center

ios-13-iphone-xi-dark-mode-control-center

Die Bücher-App soll mit einer aktualisierten Lesefortschrittsanzeige und weiteren Auffrischungen die Nutzer stärker zum Lesen motivieren.

Apple Maps soll Nutzer besser dabei unterstützen, Standorte zu teilen und zu ihnen zu navigieren. iOS Mail wird es erlauben, Unterhaltungen auszublenden oder zu blockieren und das Ordnermanagement vereinfachen, zuvor wurde bereits vermutet, dass Mail bald auch die Zuordnung von Mails zu Labels erlauben wird.

Aktualisiert werden sollen auch die Home-App und die Schlafenszeit-Funktion, beide sollen künftig mehr Möglichkeiten bieten, etwa die Integration mit erwarteten Sleeptracking-Geräten von Apple.

Schließlich soll die Health-App noch mehr Möglichkeiten zur Erfassung verschiedener Aktivitäten und Gesundheitszustände bieten. Der HomePod soll künftig auf verschiedene Stimmen verschieden reagieren.

watchOS 6 mit neuem App Store

Interessant ist dann noch eine Information zu watchOS 6 im Bericht von Bloomberg. Hierüber gab es bislang kaum erwähnenswerte Gerüchte.

Bloomberg schreibt nun, Apple werde den App Store von watchOS 6 erweitern und ihn auf die Apple Watch bringen. Nutzer können dann Apps direkt auf der Watch auf die selbe laden, eine sinnvolle Erweiterung.

Weiterhin soll es eine neue Sprachmemos-App und einen Rechner für die Apple Watch geben.

iOS 13 und die übrigen neuen Systeme wird Apple auf der WWDC 2019 in einer ersten Beta für Entwickler vorstellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "iOS 13 und watchOS 6: Viele Neuerungen geleakt"

  1. Michi 6. Mai 2019 um 15:16 Uhr ·
    Einen Rechner für die Watch aber noch immer nicht für das iPad… 🤣
    iLike 35
  2. Benjamin 6. Mai 2019 um 15:18 Uhr ·
    Wann wird es ENDLICH möglich sein, die einzelnen Erinnerungen auf einer Liste in der Erinnerungs-App automatisch nach Alphabet zu sortieren? Das Apple diese Funktion noch nicht eingebaut hat, ist echt peinlich. Wenn man viel mit Erinnerungen arbeitet, wird die Übersicht so um ein Vielfaches erhöht!
    iLike 7
    • neo70 7. Mai 2019 um 00:47 Uhr ·
      Was soll denn das bringen? Dann muss man ja jede Erinnerung in einem ganz bestimmten Schema beschreiben 🤔.
      iLike 5
      • Benjamin 7. Mai 2019 um 07:16 Uhr ·
        Ja. Aber wo ist das Problem? Wenn Leute – wie ich – die Erinnerungs App sehr häufig nutzen, dann haben sie bei ihren Erinnerungen ein Schema und geben sich bei der Namensvergabe der einzelnen Erinnerungen auch Mühe.
        iLike 4
  3. zodiac 6. Mai 2019 um 15:27 Uhr ·
    Erinnerungen nach fortschreitender Zeit ist ok | Wozu nach ALPHABET sortiert, das bringt doch nur Wirrwarr.
    iLike 29
    • Benjamin 7. Mai 2019 um 07:17 Uhr ·
      Es gibt auch Erinnerungen, bei denen man keine Zeit hinterlegt, die aber nach Alphabet sortiert Sinn machen. Einkaufslisten z. B.
      iLike 4
  4. Stefan 6. Mai 2019 um 19:40 Uhr ·
    Ich würde gerne bei AppleMusic meine Playlisten sortieren, sodass der letzte Titel oben ist und nicht ganz unten…
    iLike 3
    • Gerni 6. Mai 2019 um 21:02 Uhr ·
      Titel in den einzelnen Playlisten ist sortierbar. Kannst Titel innerhalb einer playliste hoch und runter ziehen
      iLike 3
  5. macer 6. Mai 2019 um 19:44 Uhr ·
    Na ja. Es zeichnet sich wieder mal langweiliges unbrauchbares getue ab. Nimmt mich wunder was die zig Tausend Mitarbeiter eigentlich alle den ganzen lieben Tag machen. Wenn man sieht wie wenig da rauss kommt ist das höchst bedenklich.
    iLike 9
  6. Sven 6. Mai 2019 um 19:49 Uhr ·
    Endlich. Die aktuelle Erinnerungen-App empfinde ich als eine Katastrophe.
    iLike 4
  7. Jan Tenner 6. Mai 2019 um 20:02 Uhr ·
    Ich vermisse viele Funktionen meines Lumia 950. Bei WindowsMobile gibt es den Glance-Bildschirm. Auf dem Sperrbildschirm wird der nächste Termin angezeigt. Die Kscheln haben eine Vorschau auf Neueste Meldungen/Aktivitäten, wenn ich das Telefon umgedreht auf den Tisch lege, wird es lautlos. Wenn ich im Benachrichtigungsfenster (Action-Center) lange auf ein Icon drücke (z.B. WLan) öffnen sich die betreffenden Einstellungen, Bluetooth lässt sich dort permanent abschalten … ach, ich hör jetzt lieber auf, bevor ich es wieder auflade und mein iPhone in der Schublade landet.
    iLike 2
  8. Thomas 6. Mai 2019 um 20:13 Uhr ·
    Wir brauchen ein natives Dateisystem. Wozu die ganze Power, wenn wir ohnehin nichts damit machen können?
    iLike 7
  9. Steve 6. Mai 2019 um 20:43 Uhr ·
    Das peinlichste was ich empfinde, ist die Tatsache, dass Apple so viel Fokus auf Fotos legt, und bis heute nicht in der Lage ist für die Bilder auf dem Handy oder Pad ein Ordnersystem zu ermöglichen, in das man die Bilder VERSCHIEBEN kann, und so vernünftig aufräumen und übersichtlich sortieren kann. Das vorhandene System mag mal seine Berechtigung und Gründe gehabt haben, sind aber bei den heutigen Verwendungen und Datenmengen sowie passendem Speicherplatz antiquiert und nicht mehr zeitgemäß. Es mag Apps dafür geben, aber die sind immer ein Risiko. Nativ von Apple und Umdenken wäre da echt mal langsam (seit Jahren) angebracht. 🙄
    iLike 6
    • neo70 7. Mai 2019 um 00:55 Uhr ·
      Ist ein Ordnersystem wie Du es beschreibst nicht veraltet 🤔 Ich finde Fotos in Fotos deutlich schneller als wenn ich mich zuvor in irgendwelchen Ordern durchhängen muss.
      iLike 3
    • Sharx 7. Mai 2019 um 07:28 Uhr ·
      Genau das ist aber Apples Ansatz. Nicht mehr Folder orientiert arbeiten. Windows World Apple OS.
      iLike 1
  10. Robert 7. Mai 2019 um 05:49 Uhr ·
    Inklusive Abhörprogramm – na geil.
    iLike 1
    • _0815_ 7. Mai 2019 um 07:46 Uhr ·
      setzt die Aluhüte auf
      iLike 7

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.