iPhone-Akkulaufzeit von Apple übertrieben? Britische Verbraucherschützer bezweifeln Produktangaben

Apple wird derzeit für übertriebene Angaben der Akkulaufzeiten seiner iPhones kritisiert. Diese soll das Unternehmen viel zu optimistisch angesetzt haben. Man wäre damit aber nicht allein in der Branche.

Apple muss sich aktuell eine Kritik des britischen Verbrauchermagazins Which gefallen lassen. dort hatte man die Angaben überprüft, die ‚Apple zur Akkulaufzeit der iPhones macht. Diese seien, so die Verbraucherschützer, deutlich zu hoch angesetzt.
Apple habe etwa angegeben, dass mit dem iPhone XR eine Sprechzeit von gut 25 Stunden möglich ist. Die Tester kamen indes nur auf rund 16 Stunden Sprechzeit.

Apple widerspricht Vorwürfen

Tatsächlich stehen Smartphone-Hersteller häufiger aufgrund der Angaben zur Akkulaufzeit in der Kritik. Which hatte etwa auch HTC eine zu zuversichtliche Angabe der Sprechzeiten bescheinigt. Samsung indes würde es eher untertreiben. Apple selbst hat sich inzwischen auch zu den Vorwürfen geäußert.

Man störe sich daran, dass die Verbraucherschützer ihre Testmethoden nicht offengelegt haben. Apple hatte das Testset, das zu den Angaben für seine Geräte führte, zumindest teilweise kommuniziert. So geht aus den Angaben etwa hervor, dass Apple für die Tests Verbindungen im LTE-Netz nutzte und via Voice-over-LTE (VOLTE) telefoniert wurde, die sparsamste Variante der Sprachtelefonie und in deutschen Netzen nur für Kunden mit originalen Netzbetreiberverträgen und auch hier nicht flächendeckend verfügbar. Ferner wurde ein Bluetooth-Headset verbunden und die standardmäßige Suche nach bekannten WLANs deaktiviert. Ob allerdings so eine Sprechzeit von mehr als einem Tag zustande kommen kann, mag bezweifelt werden. – wir haben es nicht ausprobiert. Wie ist eure Einschätzung zu Apples Angaben der Akkulaufzeit?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "iPhone-Akkulaufzeit von Apple übertrieben? Britische Verbraucherschützer bezweifeln Produktangaben"

  1. iPhone_User 6. Mai 2019 um 12:29 Uhr ·
    Mein Gott ständig dieses Gejammer!!! Dann sollen die doch zu Android wechseln. Es nervt nur noch Apple dies und Apple das 😡
    iLike 6
    • Sharx 6. Mai 2019 um 12:43 Uhr ·
      Mimimimi… Android wurde auch angesprochen.
      iLike 12
  2. fipiblitz 6. Mai 2019 um 12:46 Uhr ·
    Typische Fake News um Apple schlecht dastehen zu lassen.
    iLike 4
  3. Na da 6. Mai 2019 um 12:48 Uhr ·
    Naja ich weiß nicht, mein XR hält locker 2 Tage durch, die 25h Sprechzeit können schon hin kommen, da muss man nur sehen das es reine Sprechzeit ist. Alles ander sollte man mal ausschalten. Ich bin sehr zufrieden mit dem XR kann absolut nicht meckern.
    iLike 6
  4. HDM 6. Mai 2019 um 13:23 Uhr ·
    Mein iPhone XS hält super durch, ich nutze es 12 Stunden am Tag (hardcore 😂) und bin super zufrieden – dieses ewige genörgel sollte man aber auch nicht ernst nehmen. Ich vertraue auf meine eigenen Erfahrungen mit Apple Produkten, dass sollte aber jeder so handhaben. Mein MacBook Pro 2018 hat keinerlei Probleme und es läuft perfekt, genauso wie mein iPad- keine Probleme mit der Tastatur oder mit nem verbogenen Gehäuse, dass ist ja kaum zu glauben oder?!? 😁
    iLike 4
  5. Martin4s 6. Mai 2019 um 13:36 Uhr ·
    Aber so ist das WLAN und Bluetooth immer wenn mann es im Kontrollzentrum „deaktiviert“, bzw wird immer wieder aktiviert. Verstehe dann nicht warum genau bei diesem Test das WLAN komplett ausgeschaltet ist. Ist doch nur ne ausrede. Traurig..
    iLike 2
  6. Lars 6. Mai 2019 um 13:49 Uhr ·
    Ich sehe das auch so das keiner der Smartphone Hersteller realistische Zeiten angibt. Und verstehe auch das Apple in dem Artikel besonders angesprochen wird, da es bei den um ca 1/3 kleineren Akkus, mehr ins Gewicht fällt. Da ich es aber fast immer über den Tag schaffe finde ich nur man sollte als Hersteller wenigstens realistischere Angaben machen.
    iLike 1
  7. fipiblitz 6. Mai 2019 um 13:53 Uhr ·
    Ich mach’s wie bei einem Elektroauto und lade einfach bei jeder Gelegenheit
    iLike 3
  8. gresh 6. Mai 2019 um 14:23 Uhr ·
    Man muss leise reinsprechen , dann kommt man auch auf die 26 Stunden. Steve Jobs würde sagen: You Speak wrong…
    iLike 5

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.