Home » Featured » HomePod mit Roboterarm soll iPad für Facetime um sich kreisen lassen

HomePod mit Roboterarm soll iPad für Facetime um sich kreisen lassen

Der HomePod der Zukunft schwenkt eventuell ein iPad um sich herum, um Videokonferenzen eine bessere Perspektive zu bieten, zumindest denkt Apple offenbar über diese Möglichkeit nach. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass Apple offenbar an einer Art Kreuzung zwischen Apple TV und HomePod arbeitet.

Apples HomePod der kommenden Generationen kommt möglicherweise mit einem speziellen Dreh, der bei Videogesprächen für neue Perspektiven sorgen soll. So werde der HomePod der Zukunft möglicherweise über einen Roboterarm verfügen, an dem ein iPad befestigt werden kann. An diesem Arm soll das iPad um den HomePod herumbewegt werden, während es mit seiner Kamera potenzielle Gesprächspartner in Videokonferenzen aufnimmt, legte nun der Redakteur Mark Gurman noch einmal nach. Zuvor hatte er bereits für die Agentur Bloomberg Einschätzungen zu möglichen neuen Konzepten Apples für den Smart Home-Sektor veröffentlicht, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

Kommt der HomePod mit iPad am langen Arm?

Darin war unter anderem von einem komplett neuen Gadget die Rede, das auch über Facetime verfügen soll. Derzeit sind Gespräche via Facetime am HomePod zwar möglich, allerdings nur ohne Bild, da weder der inzwischen eingestellte große HomePod, noch die kleine Mini-Version über eine Kamera verfügt, anders als etwa die Konkurrenz von Amazon: Der aktuelle Echo Show etwa besitzt nicht nur eine Kamera, er dreht sich auch so, dass er jeweils die anwesenden Personen vor die Linse bekommt, sodass bei Videotelefonaten der Teilnehmer stets im Bild bleibt.

Der HomePod mit Roboterarm müsste über Gesichtserkennungstechnologie verfügen, um den Personen im Raum folgen zu können, daran dürfte das Vorhaben aber nicht scheitern, entsprechende Funktionen sind bereits lange ausgereift. Allerdings befindet sich das neue Gadget noch in einem frühen Stadium der Entwicklung, hob Gurman hervor. Denkbar ist daher, dass es nie auf den Markt kommt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "HomePod mit Roboterarm soll iPad für Facetime um sich kreisen lassen"

  1. CarstenB. 12. April 2021 um 18:54 Uhr ·
    Und als Nächstes fliegt er mit einer Drohne 😂
    iLike 9
  2. MacGregor 12. April 2021 um 19:48 Uhr ·
    Wenn man Leaks bei Wish bestellt…
    iLike 6

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.