HomePod: Consumer Reports testet den Klang

HomePod

Der HomePod klingt zwar gut, aber der Google Home Max und auch der Sonos One klingt besser, sagt Consumer Reports, das amerikanische Stiftung Warentest-Pendant. Damit urteilen die Verbraucherschützer ein wenig gegen den Trend, aber Klang ist ohnehin eine heikle Sache.

Wie ist es um die Hifi-Qualitäten des HomePod bestellt? Dieser Frage versuchten in den letzten Tagen nicht nur diverse Reviewer von verschiedenen Redaktionen und YouTube-Kanälen auf den Grund zu kommen.

Auch die amerikanische Organisation Consumer Reports, eine Art US-Version von Stiftung Warentest, in den USA ähnlich renommiert  wie hier die Zeitschrift Test, machte einen Test des HomePods.

Die Verbraucher-Journalisten hörten sich dabei den HomePod und die Konkurrenz in einem schallisolierten Testraum an.

Das Ergebnis: Der HomePod klingt gut.

Sonos One und Google Home klingen besser

Noch begeisterter waren die Tester aber vom Sonos One und dem Google Home in der Max-Version. Obwohl alle drei Smart Speaker sehr gut klingen würden, seien die Bässe beim HomePod zu extrem, dafür die Mitten und Höhen eher matschig. Zu einer ähnlichen Einschätzung waren zuvor bereits vereinzelt Reviewer gekommen, während andere dem HomePod sogar einen besseren Klang als den Sonos-Speakern attestierten.

Die Klangqualität ist stets eine diffizile Sache: Neben ganz objektiven Messungen kommt es hier immer auch auf die Präferenzen des Hörers an. Auch Produkttester sind nur Menschen mit ihren eigenen Vorlieben.

Bei einer Sache, auf die Consumer Reports auch noch einmal hingewiesen hat, dürfte allerdings Einigkeit herrschen: Keiner der aktuell erhältlichen Smart Speaker vermag es mit einer professionellen Hifi-Anlage aufzunehmen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "HomePod: Consumer Reports testet den Klang"

  1. kalle 13. Februar 2018 um 13:55 Uhr · Antworten
    HABEN WILL !!!! 😍😍😍
    iLike 13
    • Jan 13. Februar 2018 um 14:17 Uhr · Antworten
      Einen hast du schon, und zwar einen Knall.
      iLike 21
      • nishny 14. Februar 2018 um 06:59 Uhr ·
        Made my day 😂😂😂
        iLike 0
  2. access 13. Februar 2018 um 14:09 Uhr · Antworten
    Eine renovierte Organisation? ;-)
    iLike 3
  3. Feli 13. Februar 2018 um 14:29 Uhr · Antworten
    Genauso vertrauenswürdig wie Stiftung Warentest
    iLike 7
  4. Blub 13. Februar 2018 um 14:52 Uhr · Antworten
    Matschig oder hört sich an wie Küchenradio, lautet meist das Urteil von nicht Audiophilen Hörern beim Testen von Audiophilen Lautsprechern. Entweder die haben Tomaten auf den Ohren oder die sind vom Gehör tatsächlich eingeschränkter als Audiophile Menschen. Selber anhören kann ich nur denjenigen empfehlen die den HomePod kaufen wollen. Gerade im Audiobereich gehen die Meinungen meist weit auseinander, vor allem Audiophil angestimmte Lautsprecher gefallen nicht jedem. Wer unbedingt einen Test braucht empfehle ich die Fachpresse für Audioprodukte aus Deutschland, ich denke die werden den HomePod auch testen.
    iLike 0
  5. rudluc 13. Februar 2018 um 14:56 Uhr · Antworten
    Wem der Klang besonders am Herzen liegt, sollte selbst Lautsprecher im Vergleich hören, und zwar mit mehreren Lieblingsstücken unterschiedlicher Genres. Keinesfalls auf Testergebnisse verlassen, denn Lautsprecher klingen im Vergleich extrem unterschiedlich. Es soll aber auch Leute geben, die sich nur nach fremden Urteilen richten, oder denen es am wichtigsten ist, dass das Lieblingslogo auf dem Produkt klebt. Diese verzichten auf einen eigenen Hörvergleich.
    iLike 6
  6. neo70 13. Februar 2018 um 20:36 Uhr · Antworten
    Was meint ihr, was diese Tester unter der Hand von Google und Sonos bekommen haben. Einen wirklich objektiven Test wird es kaum geben. Allen geht es ums Geld. Warum auch nicht? So ist nun mal das Geschäft.
    iLike 0
  7. Gast 14. Februar 2018 um 12:18 Uhr · Antworten
    Schallisolierter Raum….aha. Wände mit hoher Dämpfung , wie soll da der HomePod seine Stärken ausspielen …sein besonderes Einmesssystem. Ich kann solche Institutionen wie CR nur mit SW in Deutschland vergleichen die oft mit gleichen Fehlern aufwarten. Leider bekommen die hier wie da auch noch Steuergelder für den Mist und natürlich Spenden.
    iLike 2
  8. ApfelTom 16. Februar 2018 um 14:35 Uhr · Antworten
    „…seien die Bässe beim HomePod zu extrem,…“ :D herrlich …
    iLike 0